Quelltext https://images.freifunk-essen.de/stable/factory/gluon-ffe-0.7.2-tp-link-tl-wr841n-nd-v10.bin

Hallo, ich würde gerne die o.g. Firmware nachbauen. Weiß jemand, wo der entsprechende Quelltext zu finden ist (mit aktueller master-Branch von gluon läuft’s hier nicht)? Sollte ja dank GNU GPL 2 eigentlich selbstverständlich auffindbar sein :wink:

Und Google bedienen ist so schwer?

Und die site.conf ist lediglich eine Konfigurations Datei, ich behaupte mal die steht nur aus Transparenz gründen überhaupt online :stuck_out_tongue:

Das ist nur die site.conf. Ich habe gerade gluon von https://github.com/freifunk-gluon/gluon.git, branch master kompiliert (allerdings mit der site.conf aus Leipzig). Dabei erhalte ich ein gluon-image, welches auf dem wr841n v10 läuft, allerdings kein WLAN-Interface hat. Bei der site.conf steht nicht dabei, welche Version von gluon genau zum Kompilieren benutzt wurde und das kompilieren von Gluon dauert bei mir einige Stunden, deshalb möchte ich nicht auf gut Glück einfach nochmal irgendeine Version nehmen und kompilieren um am Ende wieder vor einem nicht funktionsfähigem System zu stehen.

Der Syntax der site.conf ändert sich mit dem zukünftigen Release das du zu bauen versuchst.

Es gibt aber bereits Doku dazu:
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/blob/master/docs/releases/v2015.2.rst

In der Regel sollte nur das aktuelle Release mit seinem Tag geladen werden, siehe:
http://gluon.readthedocs.org/en/v2015.1.2/user/getting_started.html

Wenn du natürlich Firmware für den 841v10 benötigst bist du auf den Master Branch angewiesen oder musst dich einige Wochen bis zum nächsten Release gedulden.

Ich zitiere mal die GNU GPL 2:
„For an executable work, complete source
code means all the source code for all modules it contains, plus any
associated interface definition files, plus the scripts used to
control compilation and installation of the executable. However, as a
special exception, the source code distributed need not include
anything that is normally distributed (in either source or binary
form) with the major components (compiler, kernel, and so on) of the
operating system on which the executable runs, unless that component
itself accompanies the executable.“

Ich würde die Datei als Teil der „scripts used to
control compilation and installation of the executable“ auffassen und sehe das daher keinesfalls als freiwilliges Angebot.

Er informieren oder Fragen, dann pöbeln!

Wenn du die Firmware installierst (oder entpackst und mountest) findest du auf der kleinen Kiste eine Datei:

/lib/gluon/site.conf

Aber es sollte auch nicht so schwer sein, nachdem man eine Firmware gebaut hat das Gluon Verzeichnis nach nem make dirclean in ein tar.gz zu packen welches dann auch die entsprechende site.conf und site.mk sowie die eventuell von der Community angepassten Anzeige Texte enthält zum Download bereit zu stellen.

2 Likes

Wie gesagt, die site.conf interessiert mich nicht besonders, es geht mir darum, welche gluon-Version genau benutzt wurde und ich habe nur etwas angefragt, was eigentlich gut dokumentiert sein müsste.

Die GPL sagt nicht, dass ich „Google“, find oder grep benutzen muss, um irgendwie erahnen zu können, wie der Quelltext wohl gebaut wurde. Außerdem verstehe ich unter „pöbeln“ einen anderen Tonfall, ich meine doch recht neutral geblieben zu sein.

Und deine vorherige Antwort, die auf den tagesaktuellen Quelltext verweist, zeigt mir eigentlich schon, dass es nicht ganz offensichtlich ist, welche Version genau benutzt wurde, um eine Firmware zu erstellen, die laut Webseite am 19. Oktober erstellt wurde. Man kann sich natürlich angucken, welcher Quelltext zu diesem Tag aktuell war und ein paar Stunden oder auch Tage zurückgehen, aber das hört sich für mich doch eher nach „herumraten“ an.

Hallo @Benedikt_Wi!

Wie bereits von @MrMM geschrieben, erst mal selber gucken und dann GNU Lizenzbedingungen per C&P zitieren.
Für alle öffentlichen Versionen ist auch entsprechend ein (Release)Tag im Repro gesetzt worden.

Wie Du sicher schon gesehen hast ist der 841v10 nicht Bestandteil von einem stable Gluon Release!
@CodeFetch hat dieses Image selber gebaut und zusätzlich auf den Server gelegt.
Weitere Infos kannst Du von ihm sicher bekommen.

Gruß,
Philip

Sie sagt, dass alle Quellen veroffentlicht werden müssen. Das ist der Fall. Sie sagt im Übrigen nicht, dass man dir ein kompilierbares Paket vorkauen muss.

1 Like

Hallo Benedikt,

da sich die Nachfragen nach einem Image für den v10 gehäuft hatte, habe ich den aktuellen Gluon-Master, nachdem der Router nicht mehr als broken geflagt war, genommen und ein Image gebaut. Welche Gluon-Version auf dem Router läuft, kannst du im Configmode/Expertmode sehen. Ich habe gerade nicht im Kopf welche Version das ist und keinen v10 zur Hand. Und auch wenn es kein Stable ist, ist da das Short für den Hash für den Commit, womit du genau sehen kannst, welche Gluon-Version benutzt wurde.

Eigentlich habe ich schon längst mit einem Update der Firmware gerechnet, aber bei den Gluon-Entwicklern gab es noch ein paar Hürden zu überwinden.

Übrigens das Image für den v10 wird als 0.7.3BETA auf der Karte angezeigt.
0.7.1 bedeutet, dass Gluon 2015.1.1 benutzt wird. 0.7.2 bedeutet, dass Gluon 2015.1.2 benutzt wird und 0.7.3 würde bedeuten, dass Gluon 2015.1.3 benutzt wird. Es gibt aber überhaupt kein Gluon 2015.1.3 und wird es niemals geben, da das nächste Release 2015.2, was bei uns 0.8 wäre, sein wird. 2015.1.3 ist also ein Entwicklungspunkt gewesen.
Eigentlich sollte das nur ein Hotfix sein, bis das nächste Gluon-Stable-Release rauskommt. Aber das dauert wohl noch ein paar Tage.

Wie du schon gesehen hast, hat sich die site.conf-Struktur fürs WLAN geändert. Ansonsten ist alles gleich, soweit ich es in Erinnerung habe. Ich hatte eine ein paar unkritische commits ältere Version bereits ausgiebig getestet. Deshalb halte ich diese Version für stabil an sich. Alle Probleme die damit noch auftreten könnten, haben dann mit der v10-Unterstützung zu tun. Ich habe gehört bei einigen Geräten ist die WLAN-Empfindlichkeit extrem schlecht. Ein paar Leute habens getestet und meinten ihr Router läuft einwandfrei. Restliche Fehler werden wohl bei dem nächsten automatischem Update gefixt.

Der aktuelle Gluon-Master sollte übrigens auch stabil sein.

Schöne Grüße,
Vincent

2 Likes

Hallo Vincent,

Danke für die Information. Die habe ich gesucht und leider nicht gefunden. Ich denke immernoch, dass das etwas besser sichtbar sein sollte (insb. sollte der Quelltext auch ohne vorhandene Hardware auffindbar sein), werde da aber nicht weiter darauf herumreiten.

(Mein technisches Problem basierte übrigens tatsächlich darauf, dass sich das site.conf-Format geändert hat und dadurch „iw dev“ keine Ausgabe erzeugte, weil eben keine WLANs konfiguriert waren, nicht, wie ich fälschlicherweise annahm, dass das Device nicht gefunden wurde)

Viele Grüße,
Benedikt

Hallo @Benedikt_Wi,

hier in Münster führen wir einen eigenen Zweig im Firmware-Repo mit dem sich Gluon Master kompilieren lässt. Allerdings mit unseren Einstellungen.

Eventuell magst du dir den mal anschauen und anhand der Änderungen das für dich nachbauen. Guck dir dazu den Commitverlauf an und ggfs. das Endergebnis.

Wenn du Fragen hast, melde dich.

https://github.com/FreiFunkMuenster/site-ffms/tree/gluon-master?files=1

Grüße
Matthias

Da gebe ich dir völlig recht. Ich hoffe auch, dass wir das zukünftig umstellen. Soweit ich weiß gibt es bisher kein öffentliches Git mit dem Ruhrgebiets-Buildbot.
Am liebsten wäre mir, wenn wir ein Repo hätten, wo unser Buildbot drin ist und wir auch eigene Pakete etc. betreuen würden. Aktuell ist unsere Firmware einfach „Standart“-Gluon.

Eines meiner Projekte ist ein P2P-Messenger, der im Browser läuft und im Freifunknetz auch ohne Uplink, komplett über Funk sozusagen, genutzt werden kann.
Bisher gibts da noch nichts im Git, aber du kannst dem followen, wenns dich interessiert. Das Protokoll ist quasi fertig. Aktuell muss ich den Daemon in C schreiben und da habe ich gerade nicht so nerven für. Werde dann aber bald mal den ersten Code/Doku pushen.

Das wäre natürlich cool, wenn wir zusätzlich Images mit solchen Funktionen bauen würden und da wäre es schön, wenn der ganze Buildprozess transparent wäre.

Gruß,
Vincent

Ist so ein öffentliches Git-Repo in absehbarer Zeit geplant? Bin gerade dabei, einen Buildserver für die südlichen Nachbarn (Kreis Mettmann) zu bauen.

Das kann dir bestimmt @CHRlS sagen…

Aber ansonsten ist Gluon zu bauen ja echt kinderleicht.
Und MPW hat dir schon den Link zum Git vom Münsterland geschickt:
https://github.com/FreiFunkMuenster/site-ffms/tree/gluon-master?files=1

Das sind echt einfache Scripte. Guck mal rein…