Regio Aachen 2019.1.2-2 Release

Über die kommenden knapp drei Wochen wird eine neue Freifunk Firmware in der Region verteilt, enthalten sind Skripte vom Eulenfunk, die übliche Fehlerzustände der WLAN Treiber erkennen und automatisch Massnahmen ergreifen. Im Testbetrieb über einige Monate haben sie sich als sehr effektiv bewiesen.
Außerdem aktualisieren wir auf den Gluon Maintenance Release 2019.1.2, für die 2020er Releases müssen wir noch einige Vorbedingen am Aachner Setup erfüllen.

Infos zu allen Änderung im Wiki:
https://wiki.freifunk.net/Freifunk_Aachen/Firmware#Stable
Im Detail bei der Beta Firmware:
https://wiki.freifunk.net/Freifunk_Aachen/Firmware#Beta

Wir dokumentieren den Testverlauf nun jeweis in git milestones:

Die notwendigen 4 Signaturen (Davon eine vom Build Server) fürs Stable Autoupdate sind komplett:

Es wird also jede Nacht automatisch ein Teil der Knoten aktualisiert.

Interessant, bei einer Priority von 21 hätte ich eine relativ gleichmässige Aufteilung mit je 1/21 der Knoten pro Nacht erwartet. Mit Bezugspunkt 2020-06-30 aus dem Manifest:

2020-07-07-20:37:48

Das sieht deutlich schneller aus. Nach gut einer Woche sind nun schon 50% auf der neuen Firmware.

Die Doku sagt:

GLUON_PRIORITY defines the maximum number of days that may pass between releasing an update and installation of the images. The update probability will start at 0 after the release time declared in the manifest file by the variable DATE and then slowly rise up to 1 when GLUON_PRIORITY days have passed. The autoupdater checks for updates hourly (at a random minute of the hour), but usually only updates during its run between 4am and 5am, except when the whole GLUON_PRIORITY days and another 24 hours have passed.

Hat sich mal jemand anschaut was für eine Funktion verwendet wird um das „slowly rise“ zu erreichen?