Router mit SIM zum Online-Faxen für unterwegs (Kiel)

Ein Freund von mir braucht Fax im Auto für unterwegs. Da dachte ich mir, hey, es gibt doch Router mit SIM-Funktionalität. Kennt oder hat wer einen Router, der Preisleistungstechnisch auch darauf beschränkt relativ zuverlässig diesen Dienst erledigen kann? Und kennt sich jemand mit Gehäusebau für Router für das Auto aus um Feuchtigkeit aus dem Gerät fernzuhalten?! Gibt es ein Faxdienst, der auch gleichzeitig ein Abbild des Faxes per E-Mail versendet?! Ach und Sendebestätigung muss auch dringend sein. Das wäre super wichtig.

Ich habe ein kleines Projekt und wer mir helfen kann, in irgendeinerweise, also wer sich mit diesem experimentellen Fallbeispiel auseinandersetzen möchte, kann sich sehr gerne bei uns melden. Wird auch bestimmt angemessen entlohnt. Wir wollen in einer Woche c.a. loslegen.
Meldet euch!! Wäre auch schon super, wenn ein paar Fragen zum Router beantwortet wird, besonders die Wahl des Routers…

Mit Grüßen

Dennis

mit wlecher Hardware ist er denn im Auto unterwegs?

Ich mache sowas mobil mit meinem Smartphone, dann brauche ich keine extra Hardware. Mit der Scanbot App fotografieren und als PDF speichern und dann mit dem Sipgate Webinterface als Fax verschicken. Das klappt super. Das PDF darf nur maximal 2 MB groß sein. Fünf-sechs Seiten s/w sind locker drin.

Edit: Wenn er ein Notebook dabei hat ist es noch einfacher bzw. komfortabler.

2 Likes

Wenn Du das klassisch bauen willst, dann wird es schwer.

Denn a) GSM-Faxdienst geht allenfalls noch für den Versand, Empfang funktioniert bei keinem mir bekannten Netzbetreiber seit vielen Jahren
b) Wenn man es per LTE-Router plus Fritzbox/T.38-Gateway machen wollte, dann braucht es auch einen Anbieter, der T38 unterstützt. („Analog“ per VoIP zu faxen funktioniert selbst bei solidem DSL nicht zuverlässig). Bleibt also Dus.net und Sipcall.
c) ich würde Sipgate und deren API empfehlen.

Ach ja, antiquarisch gibt’s eventuelll auch was:


1 Like

Es scheint immer noch einen Markt dafür und damit auch Neugeräte zu geben.
http://www.possio.com/products-and-services/greta-gsm-fax-a-printer

Das Problem ist, dass es keine GSM-Faxrufnummern mehr gibt.
Wenn man einen alten D1-Vertrag findet, dann kann man noch Faxe per GSM senden. Aber Empfang funktioniert allenfalls „in die Mailbox“ und man muss die dann dort per Faxabruf(!) herausholen.
Das hat dem oben gezeigtne Gerät den Markt gekostet. Weil die Bauleute, die solche Dinger in ihre Container gestellt haben, nix empfangen konnten von den „Lieferanten“, die damals noch nicht auf modernere Kommunikation (Mails…) umgestellt hatten.

DAs Sinnvollste ist wirklich zu schauen, ob die normalen Sipgate-Faxfunktionen ausreichen „auf dem Handy“. und wenn nicht, sich etwas als Webanwendung bauen lassen mit der Sipgate-Api von einer halbwegs begabten Fachinformatikkraft.

1 Like

Mit einem Netbook oder Laptop wollten wir das machen.

Puh, ja, dass sind ein paar hilfreiche Tips. Blos kann ich mich jetzt noch nicht entscheiden. Das Fax muss unterwegs immer vorort 99% zuverlässig und schnell sein, da es um eine ärztliche Tätigkeit geht, wo er in seinem Job auch schnell ein richterlichen Beschluss oder dergleichen empfangen möchte. Es gibt da eine größere IT-Firma, die seid einiger Zeit nach einer Lösung sucht, aber keine Ideen haben für die Massenkompatiblität für alle solche Ärzte mit dieser Tätigkeit unterwegs. Deshalb sind eure Erkenntnisse sehr sehr hilfreich, diesbezüglich.Ein Smartphone mit guter Kamera frage ich ihn nochmal, ob er sowas hat. Ich kenn ihn erst seid heute von einem sehr guten Freund und ich weiss, dass er zuverlässige Arbeitsmittel brauch, weil es unverzichtbar für sein neuen Job ist. Mir wäre noch wichtig zu wissen, ob die Sipgate-Api auch Mailbestätigung vom Fax und Sendbericht vom Fax zur verfügung stehen haben?!

Vieleicht ist die Lösung dann doch ein slimscanner, netbook mit linux, UMTS-Stick und dann geht es ja auch. Aber es nervt, den Stik jedesmal reinzustecken unterwegs, aber vlt auch nicht. Dann simple scan, als pdf und ab dafür. Mich würde noch interessieren, ob die Sipgate-API auch bei Linux installierbar ist und wie schon eben geschrieben, ob Sendebericht und eine Kopie an eine E-Mail automatisiert gesendet werden kann.

Ich habe sonst immer die Website easyfax.de benutzt, aber die ist begrenzt und nicht jedes Fax kommt an. Ist Sipgate da zuverlässiger beim versenden?! Ich hoffe ja, dass die diese Bedingungen erfüllen können.

Das hört sich jetzt mehr nach einem ProofOfConcept an als nach irgendwas, was man an technische Laien geben und dann noch ein SLA abgeben wollte.
Falls es nicht wirlich sinnvoller sein sollte, einen neuen Prozess aufzusetzen und Du auch keinen Dienstleister für IT an der Hand hast, der soetwas aufsetzen könnte, dann schau bei https://www.fax.de/ vorbei.

Ach ja, und bei dem was Du da andeutest wird der eigentliche Knackpunkt der Datenschutz (also das mit dem BDSG) werden. Verfahrensverzeichnis, Auftragsdatenverarbeitung, jährliche Audits…

1 Like

Vielleicht braucht der gute Mann eher eine Sekretärin, die in der Praxis ankommende Faxe signiert und verschlüsselt in das Postfach befördert, auf das der gute Mann dann unterwegs zugreift. Und umgekehrt.

Es geht im wesentlichen um den Faxempfang? Das kann doch jede FritzBox. Lass das Fax zu ihm nach Hause schicken und dann eine Weiterleitung per Email.

Und versenden geht wie oben genannt über diverse Dienste wie Fax.de, Sipgate etc.

Grüße
Matthias

1 Like

Oder auch ganz einfach via VPN Einwahl in die Fritzbox über eben diese.

3 Likes

Noch eine Ergänzung: Was viele nicht wissen, ein Foto oder ein Scan, die per Email versendet werden, stehen einem Fax juristisch gleich. Daher kann man sich das klassische Fax heute meist sparen.

Beides ist eine Kopie des Originals und reicht außer in speziellen Fällen aus. Was nicht geht sind reinkopierte Unterschriften.

Grüße
Matthias

2 Likes

Für ein paar Cent pro Monat bekommt man bei Sipgate auch eine dedizierte Faxnummer zum Empfang.
DAs kommt dann auch per E-Mail (als PDF oder TIFF, je nach Einstellung) an.

Ich denke jedoch, dass hier ein Workflow modelliert gehört.
Notfalls lässt man die Faxmails in ein Ticketsystem laufen und versendet die Faxe auch von dort.
(Da kann man dann mit Templates schöne Dinge bauen.)

4 Likes

Danke für die Hinweise. Sehr hilfreich auch das BDSG an der Stelle.

1 Like