Router Recovery - TFTP Pushbutton und TTL (Serial Recovery)


#21

recorery ist vermutlich ok
LAN raus
stom router aus
strom routrer an
warten bis Blinky, LAN rein
192.168.1.1
kommt LUCI ? ggf mehrmals browser reload
wenn keine Verbindung:
LAN raus, am router reset,
dan LAN rein, nihcmal versuchen.
gebrickt ist das Teil nur wirklich, wenn keine LED an geht oder nur die für Strom, aber sonst gar nichts.


#22

Beim Start funktioniert der LED-Check (Bis auf eine WLAN LED; 5GHz?) und dann bleibt lediglich die Power LED permanent an - nix Blinky oder sonstwas…


#23

da passe ich jetzt, ist nichts mehr, das ich, ohne das DIng vor der Nase zu haben, kommentieren kann.


#24

Das ist das normale Verhalten bei Pushbutton-TFTP.
Da sieht man nix ausser der Power-LED…leider.


#25

Also ich fass nochmal zusammen:

Nachdem Pinky mir das haarklein aufgeschrieben hat (vielen Dank dafür) konnte ich nun endlich mal eine von den “stripped” Revoverys (weiter oben verlinkt) draufschieben, bzw. er hat sich diese (mehrfach) selbst in 4-5 Sekunden gezogen.
Dennoch hat es - auch nach mehreren 10 Minuten des Wartens - keinen selbsttätigen Neustart gegeben. Auch ein entfernen des Stroms, Warten und wieder anschließen hat keinen (Neu-)Start gebracht.
Was ich noch nicht versucht habe ist, ob ggfs. unter der IP 192.168.0.1 oder …1.1 irgendwas anliegt.
Da aber das Sternchen nicht leuchtet denke ich, dass da nichts sein sollte.
Teste das jetzt nochmal.


#26

das hast Du nicht?

Du hast Duch das Originalimage aufgespielt, also ist der nächste Schritt
alles andere aus, Browser hoch und 192.168.0.1
dann kommt entweder eine Browserfehlermeldung, oder die Loginmaske von TP-Link

Die 192.168.1.1 ist erst gültig, nachdem fie FF-Firmware drauf ist.
ggf. voher den PC auf IP 192.168.0.64 (?) fest setzen, wenn das mit automatik IP bekommen absolut nicht klappt. . Wenn Browserfehlermeldung kommt, dann wird die gebraucht.


#27

192.168.0.66 ist schon eingestellt. Der Router ist per GBE direkt angeschlossen. Aber da kommt nur

Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung - als kein Anschluss unter dieser Nummer!

Nur das Power-Symbol und eben die LED wo mein Rechner dranhängt leuchten.


#28

was ist GBE ?
Timeout bedeutet nicht, keine Verbindung, sondern “mein Rechner pennt”.
Sonst gäb es kein timeout, sondern ein not found.
Probier mal LAN raus, Rechner-Reboot, LAN rein, warten, IP auf Automatik, warten, checken welche IP der Rechner sich geholt hat, dann Browser.


#29

GBE = GigaBit Ethernet = 1000Mbit/s
im Gegensatz zu
FE = Fast Ethernet = 100Mbit/s
sollte man doch wissen - oder? :wink:
hab das auch schon mit einem GBE-Switch dazwischen und ohne versucht…

Das werde ich gleich heute Abend nochmal testen.


#30

ich fläsch immer ohne aküfi :wink:

ernsthaft:
wenn Du im Browser timeout bekommst, auf “nochmal versuchen” klicken, ggf. warten bis wieder timeout kommt, wiederholen, warten, ggf. immer klicken, wenn “noch mal versuchen” kommt. Die Interwalle werden dann kürzer. Kann u.U. 20x notwendig sein, bis das klappt. (Frag mich nicht, woran das liegt, aber das tritt bei allen Modellen, mit denen ich zu tun gehabt habe, mitunter auf). Ist nervig, aber Geduld ist des Freifunkers Tugend. So lange nur timeout kommt, ist beim Router grundsätzlich alles ok. (sind so Ablauffallen, die anscheinend diese sensiblen Wesen nicht mögen: Kabel zu früh rein, Browser zu früh hoch, Pause zwischen Strom aus und Strom an zu kurz, etc.etc. Jeder Routertyp hat seine eigenen Zicken)


#31

Neben dem dedizierten Switch (beser: billiger alter 100/10er-Baumarkt-Switch/“Hub”) bevorzuge ich dedizierte USB-Netzwerk-Adapterchen, die ich dann nur zum Routerflashen verwende. Dank der Unique-USB-ID haben statt dhcp fix eingestellt mehrere (statische) IP-Adressen, unter anderem 192.168.0.66 und 1092.168.1.66, jeweils mit 255.255.255.0er-Maske und ohne jedes Default-Gateway.
Da kann ich dann ohne Config-Scripte das Flashen starten. Und man gewinnt mindestens eine Minute pro Router, wenn nicht mehr (siehe obigen “harten” Fall.)


#32

@TheKick den 1043 hatte ich mit dem tftpd-hpa auf einem Debian recovered, ich dem auch wie im OpenWrt Wiki fuer den 1043er beschrieben gleich das Gluon Factrory Image auf den TFTP gelegt.

Ich habe mir die Datei von TP-Link stripped images to restore factory firmware | Fried's Tech corner gezogen. Die Datei ist 8060928 Byte lang, wie in deinem Log oben. Im OpenWrt Wiki steht unter Anleitung zum Strippen das die Datei exakt 8126464 haben muss.

Ich vermute die Datei auf friedzombie ist kaputt.


#33

ist nicht, hab ich getestet gestern


#34

Okay, ich werde die ganzen Tipps nochma durchgehen:

  1. mehrmals aktualisieren bei timeout
  2. dasselbe nochmals mit einem 10/100-Switch versuchen
  3. das gluon factory Update nochmals per TFTP draufschieben
  4. 1 und 2 ebenfalls wiederholen

ich werde berichten, aber heute schaffe ich das nicht mehr - ein Kunde wartet noch auf den Abschluss seiner Win10 Installation per Fernwartung (ja iiihh, windows 10! - ja mag ich auch nicht, aber er hat es nicht anders gewollt! :wink:


#35

ähm, da kommt jetzt 169.254.24.176 als IP des Rechners…? DAs ist doch bestimmt so eine beknackte “AUTO-IP” oder?

EDIT:
hab mal 169.254.24.1 versucht, da kam dann DAS:
XML-Verarbeitungsfehler: unerwarteter Parser-Status Adresse: jar:file:///C:/Program%20Files%20(x86)/Mozilla%20Firefox/browser/omni.ja!/chrome/browser/content/browser/aboutNetError.xhtml Zeile Nr. 451, Spalte 58:

&netInterrupt.longDesc;

---------------------------------------------------------^

ichnixsprechxml


#36

yep

auf was für einem Rechner bist Du? Win? Linux? (alles, was ich schreibe ist auf Win bezogen)
Problem ist die Verbindung bzw. Dein PC (ist immer noch meine Arbeitshypothese)

Also systmatisch von vorne: (Start hier ist NACH dem Flashen, von dem ich noch ausgehe, dass es erfolgreich war)
Alle Verbindungen des PC kappen.
PC Reboot
PC auto IP abschalten (ggf. im 2. Durchlauf, wenn erster nicht klappt, IP fest auf 192.168.1.209 oder höher und Subnetzmask 255.255.255.0 und überprüfen, bevor weiter)
wenn er das gefressen hat, LAN bei PC rein, noch nicht beim Router

nun der Router
anschalten, warten (gib ihm mal 1-2 Min)
Reset drücken, warten (wieder 1-2 Min)
LAN beim Router nun auch rein

PC muss nun nach mehr oder weniger langer Zeit “nicht identifiziertes Netzwerk” o.ä. anzeigen und IP aus dem Bereich 192.168.1.200 aufwärts haben (wenn er kleinere aus dem Bereich 192.168.1. hat sollte auch nicht schlimm sein, aber es muss 192.168.1.x sein)

Dann Browser hoch und 192.168.1.1
sollte LUCi kommen.
Kommt timeout, warten bis “wiederholen” kommt, dann wieder klick.
u.s.w. immer wieder Klick sobald das wiederholen Button da ist.
nach spätestens 20 Wiederholungen und Klicks sollte dann LUCI da sein.

Wenn andere Fehlermeldung, als timeout, dann liegts am Router, so lange aber timeout nur kommt, ists die Verbindung.

was wolltest Du denn damit?


#37

okay, ich habe das mal durchexerziert.

Wenn ich nun 192.168.1.1 eingebe kommt Server nicht gefunden - also Pustekuchen!

Was mich nur stutzig macht:

Ich weiss, dass wenn LuCi loslegt, die zweite LED von links anfängt mal schneller
(2-3mal/Sek.) zu blinken. Ist LuCi dann hochgefahren und der KonfigMode steht an, dann blinkt die LED ganz gemütlich 2Sek. an, 2Sek. aus oder so…
Dies alles geschieht aber NICHT. Nach dem Flash ist alles so wie vorher: Einzig die LED für Power ganz links ist permanent an.

Ich möchte nur sichergehen, dass wir nicht Schatten jagen, wo noch gar keine sind.

btw: Den Rechner hier habe ich derzeit auf Windows laufen.


#38

Wenn ich nun 192.168.1.1 eingebe kommt Server nicht gefunden

und Du hast vorher gechekt, dass die IP vom PC richtig 192.168.1.x ist und 255.255.255.0 ?

setz mal auf 192.168.0.64(?) und ruf 191.168.0.1 auf
was kommt da?


#39

klappt alles nicht, habe ich alles durch… ich gehe da morgen nochmal systematisch ran. Heute bin ich zu müde…


#40

schick das Teil rüber, bringt per Fernsupport nichts mehr.