Rückläufige Entwicklung Routerzahl in D?

Hi,

auf www.freifunk-karte.de sehe ich seit etwas mehr als einer Woche langsam rückläufige Routerzahlen.
Es scheinen mehr als 1000 Knoten weg zu sein.
Das gibt es immer mal - aber dann, weil communities probleme mit dem API-File haben, oder Karten nicht erreichbar sind - dann fallen schlagartig viele Knoten weg. Diesmal aber ist es eine langsame Entwicklung.

Hat da jemand eine Erklärung?
Beobachtet ihr das auch in euren Communities?

Es waren fast die 30.000 aktiven Knoten in Deutschland erreicht.

Tino

Aktuell splitten so einige Communities ihre domänen und kommen mit API nicht hinterher. Bei uns allein sind es sicher 200 Router über die vergangenen Wochen.

2 Likes

Gehe mal davon aus das Du nur so 60% der Router erfasst, unsere Community mit knapp 1000 Router,
waren auch noch nie auf der Karte :wink: (Und mir fallen noch mindestens 4 weitere ein^^)
Hat auch nicht jeder, bock für jede API wieder irgendwas Neues zu basteln, weil die Leute die normalen
JSON-Files nicht parsen können/wollen…

Gruß

Hannover mit seinen 500 Knoten fehlt auch mal wieder. Keine Ahnung, wie ich das debuggen kann. Wir haben kürzlich die URLs umgestrickt. Dachte erst, dass die Karte die Redirects nicht verfolgt, aber daran scheint es nicht zu liegen.

Debuggen kann man das unter Freifunk-Karte-Debugview
Dort ist ersichtlich, dass keiner eurer knoten auf die Karte kam.
Schaue ich mir die Daten in http://hannover.freifunk.net/karte/nodes.json an, dann fällt auf, dass (fast) alle Knoten als „online: false“ markiert sind.
Ich nehme an,das ist ein Fehler - könnt ihr das fixen?

@Comacho Welche Community ist das denn, von der du da schreibst?

Ich unternehme recht große Anstrengungen alle Datenquellen einzulesen. Openwifimap, Netmon, mehrere FFMap/Meshviewer Dialekte und das gemeinsame Format nodelist werden verarbeitet.

Wenn bei deiner Community 1000 Knoten nicht auf der Karte sind würde ich schon gern prüfen warum.

Aber es stimmt natürlich, dass es einigen Communities egal ist, ob sie auf der Karte sind oder nicht. Das ist ja genau der Grund, warum nicht eine Technik/Api aufgezwungen werden soll, sondern ich versuche alles rein zu bekommen was so in den Cummunity-Api-Files zu finden ist.

1 Like

Der Kreis Neuss scheint komplett zu fehlen:
https://map.freifunk-neuss.de

Edith:
die hier scheinen aus zu fehlen:

Laut Debugging findet er die Karte unter /karte, erkennt den Meshviewer Typ, liest dann aber Blödsinn aus der /karte/config.json aus. Der dortige datapath wird nicht korrekt verfolgt. Eigentlich sollte alles hinterher auf /api/nodes.json zeigen. Er würfelt sich allerdings /karte/ArrayNodes.json zusammen, die nicht existiert. Die nodes.json in dem /karte Verzeichnis ist keine aktuelle. Die ist von irgendeinem Versuch mal liegengeblieben oder gehört zu nem anderen Testsetup. Da die aber nicht verlinkt ist, sollte sie von der Freifunk-Karte ja ignoriert werden. Tut sie aber scheinbar nicht.

Ah, das hilft.
die config json enthält unter dataPath bei euch ein array - alle varianten, die ich bisher gesehen habe hatten da direkt einen string. Kein sauberer check im parser - so kam das „array“ rein.
ich werde das fixen Danke für die Hilfe

1 Like

neuss:
Der Parser bekommt bei euch keine Daten von http://map.freifunk-neuss.de/nodes.json - Abrufbar ist die url aber.
ich prüfe das. - hatte da schon ähnliche Fälle.

Niederrhein - finde ich garnicht - gibt es da ein api-file, dass auch in der communitylist aufgeführt ist.

Besten Dank. __________

Hierbei handelt es sich um einen Meshviewer Clone, der eib Array enthält. Sehr hilfreich für größere Communitys, die ihr Netz splitten aber weiterhin einen Meshviewer haben möchten :wink:

dann müsste ich die möglichkeit vorsehen von einer karte alle quell-urls einzulesen. vielleicht ist das ja schon die lösung für die Frage wo all die Knoten hin verschwunden sind.

wenn ich den parser angepasst habe wird es sich zeigen

1 Like

Das denke ich, denn viele größere Communitys, wie Münsterland, Nordwest haben das ganze schon ungestellt

Vielleicht sollte auch jemand bei der Freifunk-API ne neuen technicalType einreichen, statt meshviewer eben hopglass, falls in Zukunft noch weitere inkompatible Änderungen kommen sollten

Die HopGlass-Spezialität ist eingebaut. Damit sind Hannover und Grefrath wieder auf der Karte.

Die restlichen „Verluste“ schieben wir dann mal auf die Umstrukturierungen und hoffen, dass da auch mal die api-files in einen normalen Zustand kommen.

sonst gilt:
Wenn eine Community auf der Karte fehlt - meldet euch bei mir.

1 Like

Der HopGlass Server kann aber auch direkt die nodelist.json ausspucken. Diese Funktion sollte benutzt werden, wenn der HopGlass Server benutzt wird.
Einziges „Problem“ ist/war das Parsen der config.json, um an die nodes.json zu kommen.

Mal so zwischendurch: Vielen Dank an @StilgarBF für die Arbeit, die er sich mit der Deutschland-Karte Freifunk macht.

9 Likes

nicht das der graduelle Rückgang auf den Reboot Fal bug zurück geht der im unteren % Bereich zuschlug bei den letzten Chaos Calmer Versionen … halt von allen so ein bisserl

unsere 1100 (900 aktiv) fehlen auch. :frowning:
Aber irgendwer wird das bestimmt mal richten leider haben wit nicht fuer alle api files zugriff.