Smartphones verlieren IPv4 Adresse nach Standby

Hallo zusammen,

im Freifunk Fulda habe ich das Phänomen, dass Smartphones manchmal (speziell Android Geräte) die IPv4 Adresse „verlieren“, nachdem diese im Standby waren und wieder geweckt wurden.
Man ist in diesem Moment lt. Android noch mit dem WLAN verbunden. Man hat nur keine IP mehr und kann auch nicht z.B. ins Internet.
Am Smartphone ist die Option „WLAN im Standby aktiviert lassen“ eingeschaltet. Das Phänomen tritt auch bei den verschiedensten Handymodellen und auch Android Versionen auf.

Meine Frage dazu: Kennt vielleicht dieses Phänomen? Oder noch besser: Hat jemand einen Lösungsansatz dazu?

Danke für die Hilfe!


Marcel

DHCP Lease zu klein?
Im Standby wird das nicht verlaengert.

1 Like

10 Minuten soweit ich weiß.

Problem gefunden … ! Lease laenger machen … oder mit leben

Vielen Dank @windoof
Ich werde es mal weiter geben.

Ach das ist mal interessant. Daran liegt das also.

Bei mir ist auch oft das Problem, dass ich beim Roamen die Standardroute verliere. Ich habe meine IP dann noch aber ip r s zeigt nichts mehr an. Ohne root kann ich die nicht neu setzen und muss das WLAN kurz ausschalten.

Hat das Problem noch jemand?

Ja das kenn ich auch, muss mehrmals am Tag auf dem Handy WLan aus- und wieder einschsalten. (RG-West)

@windoof, welche Zeitgrenzen empfiehlst du?

Mind 8 stunden. Ab 4 stunden wuerde das handy dann versuchen die ip zu verlaengern.

1 Like

Wir fahren hier 3600 lease Time und 7200 max lease time mit dem isc dhcpd.

Von derartigen Problemen habe ich noch nie etwas gehört und auch meine eigenen Android devices haben sie nicht.

1 Like

1 (2) stunde ist ja schon ein anderer ansatz als 10 minuten :slight_smile: