So läuft Kooperation von Politik & Verwaltung und die Einbindung der Zivilgesellschaft

Falls es noch jemand interessiert… die Verwaltung und Politik in GE hat Freifunk ausgesessen. Was sie aber nun gemacht haben verblüfft… oder eher nicht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

„Freies WLAN für alle!“, heißt es ab dieser Woche in Gelsenkirchen. Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener, Besucher und Gäste können nun einfach, kostenlos und ohne Registrierung im Internet surfen – und das in der größten Hotspot-Meile des Ruhrgebiets. Möglich macht es das neue WLAN-Angebot „Free WiFi Gelsenkirchen“, das die Stadt Gelsenkirchen gemeinsam mit dem Telekommunikationstochterunternehmen GELSEN-NET GmbH nun an den Start bringt.

Über 260 Hotspots u. a. in der City und in Buer sorgen für große zusammenhängende Free WiFi-Zonen in den Innenstädten, die mit einem Klick von jedem frei zu nutzen sind. Das gibt es in dieser Größenordnung in keiner anderen Stadt des Ruhrgebiets. Mittlerweile ist neben der kompletten Bahnhofstraße, auch die Hochstraße in Gelsenkirchen-Buer zum flächendeckenden Hotspot ausgebaut.

Der Innenstadt-Hotspot dürfte auch für Einzelhandel und Gastronomie ein nicht zu vernachlässigender Standortvorteil sein und durchaus Werbewirkung haben. Helfen Sie darum mit, „Free WiFi Gelsenkirchen“ noch bekannter zu machen! Im Laufe dieser Woche werde ich Ihnen eine Vielzahl an Infomaterialien zur Verfügung stellen. Stadt Gelsenkirchen und GELSEN-NET würden sich freuen, wenn Sie die Materialien in Ihren Ladenlokalen auslegen und verwenden würden. Zu den Materialien zählen: Infoflyer zum Auslegen, DIN A3-Plakate für die Schaufenster, kleine Pappaufsteller für die Tische in Gastronomiebereichen und kleine zurückhaltende Aufkleber für die Eingangstür, die Ihren Kunden und Gästen dauerhaft anzeigen, dass es in Ihrem Umkreis das „Free WiFi Gelsenkirchen“ gibt.

Von heute bis zum 21. November wird zudem eine Werbekampagne geben, die das Angebot in Gelsenkirchen und regional bekannt macht – mit City-Light-Plakaten, Kinospots in den Gelsenkirchener Kinos, Online-Anzeigen und vielem mehr. Am Donnerstag, Samstag und am Feierabendmarkt am nächsten Mittwoch werden zudem Promotionsteams Infomaterial und Luftballons in der City verteilen.

Mehr Infos gibt es unter: freewifi.gelsenkirchen.de

Es wäre schön, wenn das freie WLAN in der Gelsenkirchener Innenstadt auch durch Ihre Unterstützung vom Start weg ein Erfolg würde.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Angela Bartelt

(Citymanagerin)


City Initiative Gelsenkirchen e.V.

Bahnhofstraße 21

45879 Gelsenkirchen

Tel. 0209-1475237

Fax:0209-1475238

Mobil:0176-10554322

www.gelsenkirchen-city.de

www.facebook.de/gelsenkirchencity

1 Like

Lobbyarbeit können sie, aber laut größtem sozialen Netzwerk ist die Firma ja nicht so der Brüller. https://www.facebook.com/pages/GELSEN-NET-Kommunikationsgesellschaft-mbH/

Wurde ihr offiziel abgesägt oder lief es ausschließlich im Hintergrund?

Eine Mischung aus zu wenig „Man-Power“ auf Freifunk Seite, Extravaganzen eines FF Leistungsträgers, einer sehr verankerten Seilschaftenkultur in (SPD)Politik und Verwaltung der Stadt. Man könnte nun sagen - ist doch alles gut, die WLAN „Versorgung“ ist gesichert.
Man könnte aber auch sagen, da hat der Apparat einmal mehr ein zartes Pflänzen „Zivilgesellschaft“ ohne Not zertrampelt.
Meine Einschätzung: wir (Freifunk) hätten da was drehen und machen und bestimmen können. Wenn da nicht diese Eitelkeiten wären.
Schwamm drüber.
Ich wollte auch nur hauptsächlich die Info geben, damit ihr euch neu justieren könnt.

1 Like

Danke dir Enrique,

die Hoffnung stirbt zuletzt, aber… Ich hoffe das ihr unsere Story nicht auch bald so lesen könnt, aber was mir an internen Dokumenten schon wieder vorliegt, da geht es straff in die selbe Richtung. Ziviligesellschaftliche Akteure (uns) ausbooten, Millionen an Fördergeldern kassieren und eine städtische Firma mit einem ähnlich Konzept beauftragen. :frowning: Wir haben einen politischen Beschluss, aber ständig werden trotzdem neue fadenscheinige Ablehungs- oder Klärungsgründe gesucht, wir werden darüber nicht in Kenntnis gesetzt und bekommen die politische Hauspost nur zugesteckt. Seit 6 Monaten stellt sich die zuständig Behörde noch dazu leblos. Trotzdem bleiben wir drann.

2 Likes

Interessant in GE ist viellleicht noch, dass die WLAN-Versorgung genau an der Bahnhofseite „Oberstadt“ aufhört und die Bahnhof Südseite (Unterstadt türkisch-libanesisch-arabisch-kurdisch-südosteuropäisch geprägt) nicht mit versorgt wird. Trotz der vollmundigen Versprechen, das Gefälle auch infrastrukturell auszugleichen. Menschen, Bürger, Kunden, Käufer gibt es in der Unterstadt genug, nur gehören die wohl zur falschen Zielgruppe oder nicht zur Stadtgesellschaft. Was weiss ich, was die sich so denken in den Dezernaten, die die Ghettoisierung windelweich bekämpfen.

1 Like

Hi,
soweit ich das sehe, gab es bereits 2015 eine Vorarbeit in Form von Gelsennet Hotspots (Gelsenkirchen eröffnet das größte WLAN-Projekt in Nordrhein-Westfalen - GELSEN-NET)
Nun sendet deren Router jetzt mit zwei SSIDs (GELSEN-NET Hotspot + Free WiFi Gelsenkirchen) jeweils auf dem selben Kanal. Manche auf Kanal 5,9,13.
Der Router der auf Kanal 13 sendet steht übrigens im selben Gebäude in dem auch noch ein Paar Freifunk-Router aktiv sind (GE-Buer).
Wenigstens wurden diese nicht entfernt.

Die WLAN-Geschwindigkeiten der GE-WiFi Hotspots betragen oft 13ms Ping und 20Mbit/s Down sowie im Upload.

Die Marketing-Abteilung ist auch gut aktiv gewesen, Mal hier Mal da Revoluzzer-mäßige Werbeplakate („Freies WLAN für Alle“, „Bedingungsloses GRUND-WLAN“). Kurioserweise hängen in der Nähe noch BundestagsWahlPlakate einer linken Partei…
Bei Golem.de gab es sogar einen Werbeartikel, im örtlichem Stadtspiegel sowieso.

Beste Grüße aus Gelsenkirchen.