Solarnode öffentlich aufstellen: erlaubt?

Hallo zusammen,

ich versorge mit meinem TP WDR 3600 und derzeit einer, bald zwei TL-ANT2409A vom ersten Stock aus einen recht breiten Grünstreifen am Main in Offenbach mit Freifunk (dann etwa 100 Meter je Richtung).

Jetzt fände ich es spannend zumindest Richtung Stadt diese Reichweite zu erhöhen und einen Solarnode aufzustellen. Bauanleitungen habe ich bereits einige gefunden und würde mich ganz gerne ans Basteln machen, ABER ich stelle mir die Frage, ob ich so einen Solarnode einfach so auf die Wiese am Main stellen darf!?

Hatte mir überlegt, wenn ich den nicht fest mit irgendwas verbinde, sondern nur mit Heringen / Kabelbindern fixiere klaut man ihn vielleicht nicht gleich UND die Stadt hat nichts dagegen.

Hat dazu schon jemand Erfahrungen?

Danke und liebe Grüße vom Main :smile:

1 Like

Also man kann wohl offiziell z.B. beantragen, sie an Laternenmasten hängen zu dürfen. Also nur von außen, ohne da irgendwas anzuzapfen.

Kannst dich ja einfach Mal bei der Stadt schlau machen, ob die dazu eine Genehmigung erteilen. Dann ist das ganze sauber und offiziell.

Finde die Idee super, würde aber auch dazu raten den Solar-Router irgendwo anzubringen wo nicht nach kürzester Zeit zwei davon liegen… :smile:

1 Like

Wenn man es nicht anmeldet, dann hat man mit einigem Pech ziemlich schnell den Kampfmittelräumdienst vor Ort.
(Das hat den „Schuldigen“ einen deutlich dreistelligen Eurobetrag gekostet. Huch, das ist ja nun fast 10 Jahre her…)

Wenn man es anzumelden versucht, dann wäre derjenige, der es „genehmigt“ automatisch in der Verantwortung mit dem Thema „Verkehrssicherungspflicht“ (hier: herabfallende Gegenstände) umzugehen. Also entweder selbst für die Sicherheit zu sorgen, die zu bescheinigen. Oder von dem Antragsteller die Nachweise, die Wiederholungsprüfungen und eine insolenzsichere Haftpflicht etc vorlegen zu lassen.

(Das Problem mit den Kabelratten hatten Vorposter bereits angesprochen. Wenn das nicht wäre, ich hätte Dutzende schöne Locations…)

Aus dem Grunde würde ich eher einen der Anwohner fragen ob du dein Konstrukt irgendwo außen anbringen darfst, die stellen sich bestimmt nicht so an wie die Vertreter der Stadt…

1 Like

Ich funke in einer leichten Kurve des Mains schräg aus der Fensternische auf den unbebauten Grünstreifen zwischen Hauptstraße und Main.

Die einzige Lösung zum Bau einer Kette ist auf der grünen Wiese.

Das ich in den Hochhäusern wen überzeugen sollte, auch da hin zu funken ist klar. Aber ein Schritt nach dem anderen :wink:

Ich schreibe dann wohl einfach mal der Bauabteilung der Stadt und würde dann (nachdem ich einmal bei der Sitzung in Frankfurt war und in den Verein eingetreten bin) den Node vielleicht auf einfach erst dem Verein schenken und ihn dann aufstellen…

Schön, wie „einfach“ noch in Deutschland alles ist :wink:

Falls Du eine „typisch-deutsch“-Diskussion wünschst, dann müsstest Du Dir an Deine eigene Nase packen, da Du auf die Idee kommst, dass man dafür irgendwo eine Genehmigung beantragen müsste/könnte/sollte.

3 Likes

Es geht auch mit Anschluss am Dauerstrom der Laterne und Picostation am Mast. Genaueres kann ich sagen sobald die 5 Geräte hängen.

2 Likes