Sollte man Freifunk Hotspots in Hotspot-Suchmaschinen eintragen?

Ich habe gerade auf Wdr2 einen Beitrag zu freien Hotspots in NRW gehoert. Darin wurde inter anderem die Seite http://freie-hotspots.de genannt und die Zahl von 25 Knoten in Essen erwähnt.

Da mir das etwas wenig vorkam, bin ich auf die Seite und habe mal nach den Hotspots in Essen gesucht.

Siehe da: Es scheint kein einziger FF Knoten dort gemeldet zu sein.

Würde es Sinn machen, FF-Knoten dort und auf ähnlichen Seiten einzutragen?

Ich weiss das Freifunk nicht ‚nur‘ freier Internet-Zugang ist, aber durch solche Seiten kann der Bekanntheitsgrad von FF erhöht werden, das bei Verhandlungen mit eventuellen Aufstellern hilfreich sein würde

Habe den Bericht auch gerade im Auto gehört. Die technische Kompetenz war etwas dürftig… So sollte man z.B. keine persönlichen Daten eingeben, wenn man über einen freien Hotspot verbunden ist (ist ja noch OK, ehe man allen Laien SSL erklärt), aber auch „erst recht kein“ Onlinebanking machen.
Man zeige mir eine Bank, die kein SSL verwendet… - OK, Zertifikate prüft wahrscheinlich auch keiner, aber die Gefahr ist im kommerziellen Internet auch gegeben.
Freifunk war in der Tat kein Thema, allerdings habe ich den Anfang verpasst.

1 Like

Ist die Seite wirklich noch aktiv bei der Sammlung bei Zugangspunkten? Eine Supportseite, die mir alleine am Beispiel von Windows XP erklärt wie ich eine WLAN Verbindung einrichte scheint mir nicht mehr so Up-To-Date.

1 Like

Ich denke, das die Liste der Zugangspunkte manuell durch die User gepflegt wird. Wer sich eintraegt ist drin, und wer keinen hotspot mehr hat, sollte sich austragen, sonst bleibt er drin.
Da ist kein polling oder monitoring dahinter, wie auch ? :wink:

@PharmaJoe rmaJoe: FF ist nicht erwaehnt worden

4 posts were merged into an existing topic: Sicherheit für Dummies mit Sicherheitsbedenken im offenem Netzwerk

Was für eine Kackseite. Verdient auch noch Geld mit dem Dreck.
Wenn die zu dumm sind, die Freifunk-API zu benutzen, ist das ihr Problem.
„3200“ Hotspots sind in ihrer Datenbank. Mit ner halben Stunde arbeit könnten die einfach mal die 12000 Freifunkknoten automatisiert hinzufügen.

Aber ich werde das bestimmt nicht einer Firma vorschlagen, die mit so einer Kacke Geld verdienen will.

Klar, aber bitte nicht mit so einer Kommerzseite mit Werbeeinblendungen betrieben von inkompetenten Idioten, die jedes 12-jährige Script-Kiddy besser machen kann.

Sorry, aber musste einfach raus :smile:. So sehr habe ich mich schon lange nicht mehr über eine „IT-Firma“ aufgeregt.

EDIT: Die Firma die dahinter steckt ist wohl eigentlich eine Marketingfirma. Das erklärt ihre technische Inkompetenz. Wenn man ihre Firmenseite googlet steht da: „Diese Website wurde möglicherweise gehackt.“ in den Suchergebnissen :joy:.
https://www.google.de/search?q=mwsystem

3 Likes

ich weis ja auch nich @StilgarBF hat da doch die Freifunk-karte gebaut,da stehen heute etwa 28000 (nicht 12000) Knoten drin.(unter statistik) man könnte eher überlegen ob nicht andere freie knoten ne api bekommen für die freifunk karte …

lieber dem wdr vorschlagen mal dies als grundlage für eine Nachricht zu benutzen

ja, aber bitte erst, wenn FF RG-West (Duisburg, Mülheim, Oberhausen) mit über 200 aktiven Knoten da sichtbar sind :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

@anon88999732: Ich habe bewusst im Titel 'Hotspot-Suchmaschinen gewaehlt, weil es noch andere gibt.

Die technischen Moeglichekeiten und Unzulaenglichkeiten der site freie-hotspots.de habe ich nicht gecheckt, und ich habe die Site nur als Beispiel genannt, weil sie im WDR2 Beitrag genannt wurde.

Wenn jemand die WDR App auf dem Handy hat, kann er ja mal mit Bezug auf den Beitrag den Author des Beitrages ‚up to speed‘ bringen. :wink:

Sehe gerade in Essen werden alle Knoten angezeigt…

@StilgarBF Gucke ich nur falsch?

Wenn Knoten fehlen sind die Communities eingeladen ihr Api-File in ordnung zu bringen, eine Datenquelle anzugeben und das API-File in der Communityliste einzubringen.

Ich kann leider nicht zaubern - irgendwo müssen die Daten ja herkommen. „über 200 aktiven Knoten“ gebe ich nicht manuell ein. :wink: Bei gut 300 Gruppen kann ich auch nicht alle im Auge behalten und prüfen.

Bei Fragen stehe ich immer gern zur Verfügung und helfe mit Rat und Tat. Irgendwo nur zu mosern, dass Knoten fehlen hilft da leider nicht.

Einfach eine mail an tino [bei] freifunk-emskirchen.de

3 Likes

Ich gehe davon aus, dass Deine „Freifunk-Karte“ eben gerade nicht als reine Hotspot- Suchmaschine verstanden wird.
Sondern als Orientierungshilfe für Freifunk Interessierte, die am Netz mit Auen wollen.

Sie ist damit genau das Gegenteil von den zur Diskussion stehenden Angeboten…

Und Um das zu beantworte: Nein, dort würde ich FreifunkNodes anderer Aufstellender nicht ohne Rückfrage eintragen.

ich hatte @Waennae geantwortet. Meine Antwort bezog sich auf die Anmerkung, dass auf der freifunk-karte Knoten fehlen - nicht auf das ursprüngliche Thema.

Dennoch kann freifunk-karte.de zur Suche nach Freifunk-Zugangspunkten genutzt werden. Man kann auf den aktuellen Aufenthaltsort zentrieren und dann schauen was im Umkreis ist.

Die Frage, wer einen Knoten eintraegt, waere die naechste Fragestellung.
Erst einmal sollte doch ein gemeinsames Vorgehen abgestimmt warden.
Ich stimme mit Dir ueberein, das es an dem Aufsteller ist, seinen Knoten einzutragen.