Spontaner Test mit 841er-FF-Knoten zum Stadtfest Kassel bei Rathaus-Bühne / Obere Königsstraße verfreifunken

Hallo ffks.

Am Freitag Nachmittag ergab es sich ganz spontan, beim Stadtfest Kassel auf der Obere Königsstraße in der Nähe der Bühne (ADAC-Geschäftsstelle/Rathaus) einen meiner eh laufenden TP-Link 841 umzubenennen (ffks_Obere_Koenigsstrasse) und aufzustellen. Von Idee einer Kollegin bis zur Umsetzung vergingen keine 2,5 Stunden.

Auswertung:
Der kleine „Plasterouter“ hat sich tapfer geschlagen
Nur einmal hat er von allein neu gebootet, warum weiß ich nicht. Die Load war nie sehr groß.

https://stats.freifunk-kassel.de/dashboard/file/node-details.json?var-Name=ffks_Obere_Koenigsstrasse

In der Spitze waren 38 Clients eingebucht und es wurden in der Zeit so einige hundert MB durchgeleitet (grob).

Wenn wir neben Teilen der Friedrich-Ebert-Straße noch Teile der Oberen Königsstraße verfreifunken könnten, wäre klasse.

Ich versuche, nähe der ADAC-Geschäftsstelle/Rathaus eine dauerhafte Aufstellung eines Freifunk-Knotens zu erreichen.
Hat noch jemand Bekannte/Kontakte zu weiteren (Geschäfts)Leuten in der Oberen Königsstraße?

LG
Jörg

3 Likes

Was ist denn als Traffic gelaufen? (Gesamt / per Client)
(Knoten, die zwar noch DHCP-Leases verteilen, aber wo noch nichtmal die üblichen Messenger was reissen können auch ganz schön frustrierend sein. Mobilfunkanbieter ziehen es vor bei Netzüberlast gar nicht erst neue Verbindungen zuzulassen als die bestehenden Verbindungen ständig abbrechen zu lassen. Gerüchteweise funktioniert das AP-Client-Limit bei CC jedoch nicht. Nein, nicht nur bandübergreifend, sondern schlicht gar nicht.)

Ich hab leider keinen Zugriff auf solche Daten. Kann aber aus Beobachtungen und einigen Gesprächen sagen, dass die genutzte Freifunk-Anbindung hauptsächlich wohl für Messenger ala WhatsApp und solche Sachen genutzt wurde.

Über die drei Tage habe ich mir über eine gewisse Zeit die Statusseite des FF-Knotens anzeigen lassen und konnte den Traffic „durchlaufen“ sehen. Es waren 10-20 Clients - in der Spitze 38 Clients - und scheinbar ging das wohl soweit. Es war ja auch nirgends publik gemacht, insofern reiner Zufall und Mehrwert für Menschen, die schon Freifunk als WLAN-Zugang im Client gespeichert hatten. Da wird wohl kaum einer nach freiem WLAN aktiv gesucht haben, denke ich.

1 Like