Statistiken - Prometheus und Grafana Installationsanleitung

Moin zusammen,

gibt es irgendwo eine fertige Doku, wie man eigene Statistiken für seine Freifunk Domäne erstellt?

Sprich, welche Hardware wird benötigt und wie setze ich alles auf?

Gruß
Tarnatos

Ich könnte das für Fedora gerne mal durchexerzieren. Aber ich glaube außer uns verwendet niemand Red Hat basierte Systeme für das Backend. Insofern sollte das eher einer von den Debianisten oder Ubuntuistas machen.

Wäre das nicht was für Docker ?

Eher nicht: Containers are not VMs - Docker Blog

Klar, man kann Prometheus und Grafana auch als Docker-Images bauen; beides sind aber stateful services (Prometheus: gesammelte Daten, Sammlungskonfigurstion; Grafana: Usermanagement, Dashboards) und somit eher weniger natürliches Ziel für Dockerisierung.

IMHO; YMMV. (Ja, Discourse ist spektakuläres Gegenbeispiel.)

1 Like

Ich weiß schon das es nicht das typische Anwendungsgebiet für docker ist. Das interessante ist aber die einfache Konfiguration und OS Unabhängigkeit. Die persistenten Daten kann man ja auch außerhalb des Containers lagern.
Als Alternative könnte man das ja auch mit ansible und co. machen.

Wesentlich lieber. Das Risiko in irgendeinem halb verwaisten Docker-Container unbemerkt irgendwelche ewig alten Binaries (mit Exploits) herumzuliegen zu haben: Sehr unbehaglich.

2 Likes

nodes2grafana umfasst zwei Konverter (namens nodes2prom und graph2prom), welche die Statusdaten von FF-Routern aus nodes.json bzw. graph.json in das Prometheus Textformat umwandeln, sowie dazu passende Grafana-Dashboards zur Visualisierung. Damit aus den konvertierten Statusdaten bunte Bildchen werden, die alle FreifunkerInnen begeistern, braucht es zusätzlich die daemons node_exporter, prometheus und grafana-server. nodes2grafana läuft zZ in Dortmund im Probebetrieb.

Benötigte Software: Benötigt wird außer FreeBSD oder GNU/Linux sowie den dort üblichen verdächtigen Un*x-utilities nur SML/NJ, da der Konverter in SML’97 programmiert ist. […] Auf Debian basierende Distributionen benötigen außer dem smlnj package auch das ml-lpt package.