Superknotenabstürze 2015-07

Hallo zusammen,

heute ist wupper1 über die Wupper gegangen. Der Grund dafür ist

ich muss jetzt Crashkernel für Kerneldumps implementieren, um bei einem erneuten Absturz nicht nur so etwas Unvollständiges zu Gesicht zu bekommen. Zuvor muss ich lernen, wie das bei Debian läuft, denn bisher habe ich es nur mit Gentoo gemacht.

Da wir diesmal etwas mehr Superknoten mit einem Konsolenzugriff haben als 2014-11, dürfte ein Ausfall des Zugangs zum Internet in den Freifunkgemeinschaften in der Domäne Wupper unwahrscheinlicher werden, kann aber dennoch unmittelbar bevorstehen.

Nachdem ein Crashkernel implementiert wurde, weiß ich beim nächsten Ausfall mehr und berichte die Umstände den B.A.T.M.A.N.-Adv.-Entwicklern. Bis dahin hängen wir am seidenen Faden.

3 Likes

Vielen Dank für den Einsatz!
Der fastd läuft doch auch im userland, ginge das nicht auch für den Batman? Oder würde er dann trotzdem die Kiste mit ins Verderben reissen?

Hatten in Darmstadt auch Kernel Panics mit 2014.3 und der in-tree Version von 2014.4 (!= 2014.4 von der Webseite). Nach einem Update auf 2014.4 von der Webseite alles wieder ok, 2015.0 läuft bei uns bisher auch problemlos. Ihr seid doch auf v15, oder? :wink: