Test der fastd Leistung

Ich habe jetzt die Leistung einiger unterschiedlicher Geräte mit unserem derzeit noch unbelasteten Supernode verglichen. Die Access Points sind mit Gigabit ans Internet angeschlossen. Fastd Version 16 bzw 17 im waren im Einsatz. Sollte vergleichbar sein, da sich nicht viel geändert hat.

Ich habe immer mindestens drei Tests durchgeführt, bei einer Streuung von mehreren MB/s noch weitere.

Ich habe jeweils das beste Ergebnis veröffentlicht.

Ubiquiti Unifi

TP-Link WR841v9

TP-Link WR841v10

Netgear WNDR3700v2
>

TP-Link WR941v5

D-Link DIR 825 B

TP-Link WDR3600

TP-Link WR1043v2

D-Link DIR-860L B2

TP-Link WDR4900

Futro550 x86

Damit es übersichtlich bleibt bitte ich hier nur Tests zu veröffentlichen und Diskussionen zu den Modellen in getrennten Themen zu führen.

15 Likes

1043v2 würde mich noch interessieren, weil der ja nicht abekündigt sein soll.

Ich hab einen wdr4300, (der eigentlich ja genau wie der 3600er sein sollte) hab aber geschwindigkeit wie bei dem 4900er erreicht. Ich hatte das mal bei mir getestet und da ging auch über 30MBit down drüber. Mein test war einfach standard installation Kieler firmware 0.4 damals und dann vom laptop auf ookla getestet

@yayachiken hat einen, und vergleichbare Testbedingungen. Ich hoffe er stellte einen Test ein.

Würde mich auch interessieren, hab nur leider im Moment keinen Zaunpfahl zum Winken zu Hand :stuck_out_tongue:

1 Like

Mit nem 1043v2 komme ich in unserem Netz auf bis zu 25 MBit im Down. Upstream habe ich leider selber nur 2 MBit.

Der WR1043ND läuft hier leider schon produktiv in einer recht großen Wolke. Ich muss erst einen WR841N als temporären Ersatz holen, dann werden die Benchmarks nachgeliefert :slight_smile:

1 Like

Hallo,

an einem TL-WR1043ND v2 habe ich schon einen FTP-Download mit 50MBit/s über fastd gesehen. Wahnsinn.

Gruß Jörg

Benchmarks für den WR1043NDv2 sind immer so ca. 4 MBit/s down, 12 MBit/s up.

Gibt es Probleme im Netz?

Außerdem: Kann man einen iperf aufsetzen, damit wir nicht ständig diese Speedtests brauchen? :smiley:

Jetzt mal mit Kabelverbindung zum Router und dem selben Server wie @MrMM (Ratingen):
3 Tests waren alle nur 0.5 MBit/s oder so auseinander.

WR1043NDv2

Welp

Puh, das ist schlechter als erhofft. Ich habe dein Ergebnis oben einsortiert.

Kannst du das morgen oder so noch mal wiederholen?

Dann mache ich mich mal daran ein Image für den TP-Link Archer C5 zu bauen um zu sehen was der so kann,

Sind die Testergebnisse angesichts der aktuellen Ausfälle eigentlich aussagekräftig?
Wäre ein Test über die Aachener Test-Supernodes aussagekräftiger?

War das doch :wink:
(20 Zeichen Hühnerspam :chicken: :rooster:)

Aber, aber schnipps schnipps weil wegen „Ratingen“??

Naja, lesen müsste man können …

Das ist die Gegenstelle im Testserververbund von http://www.speedtest.net/

Damit die Ergebnisse besser vergleichbar sind nehmen wir immer den gleichen Server.

1 Like

Ein einfacher HTTP-Download mit wget ist IMHO immer noch das beste Diagnose-Werkzeug. Ein FTP geht natürlich auch.

iperf zieht gerade auf Embedded-Systemen wie z.B. Routern zu viel CPU-Last und verfälscht somit das Ergebnis.

Gruß Jörg

Gilt das auch dafür, wenn iperf auf dem Endgerät läuft und der Router zwischendrin nur noch Daten schaufelt?

Sorry, das war unsauber formuliert.

Das gilt natürlich nur, wenn man einen iperf direkt auf dem Node / Router ausführt.

Gruß Jörg

Kann jemand bestätigen, dass die VPN Leistung vom Unifi wirklich so enorm schlecht ist?

Die Ubiquiti sind tatsächlich recht flügellahm in dem Aspekt - deswegen bleiben viele bei der Standard-Firmware und klemmen das Teil als Radio hinter einen Freifunk-Router.

8.41 Up - wäre froh wenn ich das mit meinem 1043V2@UM50.000/2.500 (MÖHNE) schaffen würde :disappointed_relieved:

1 Like