[Tipp] Konfiguration testen und automatisch zurücksetzen


#1

Moin,

ich war gerade auf der Suche nach einem Weg den Modus, den man von Ubiquity-Geräten kennt, dass man eine Konfiguration nur testen kann, ohne sie zu speichern und das Gerät sie nach einer gewissen Zeit zurücksetzt, zu emulieren. Ich hab mir da kurz was gebastelt, vielleicht kann es jemand mal brauchen:

echo '*/15 * * * * reboot' >> /usr/lib/micron.d/reboot && /etc/init.d/micron.d restart

Dann kann man Änderungen (wie z. B. das Mesch an einem Gerät auszuschalten oder so) vornehmen, und alles, was nicht mit commit gespeichert wird, wird immer zur nächsten Viertelstunde (also um voll, um Viertel nach, um halb bzw. um Viertel vor) zurückgesetzt, weil das Gerät dann neu startet. Dadurch wird verhindert, dass man sich aussperrt.

Wenn man fertig ist, die Konfiguration mit

uci commit

persistent machen und dann reboot-Datei löschen:

rm /usr/lib/micron.d/reboot && /etc/init.d/micron.d restart

Grüße
Matthias


#2

nette umschreibung, hab ich auch schon öfter gemacht, nur eben mit ner stunde. :grinning: erhöht den lerneffekt wenn man mal einen Fehler gemacht hat, und erlaubt genug Zeit zum Testen. könntest das auch in den Erklärbär verschieben.


#3

@vax hatte mich noch darauf hingewiesen, dass vermutlich sogar ein

(sleep 600s; reboot)&

reicht. Ich bin da skeptisch, weil bash Prozesse tötet, wenn die Verbindung abreißt. Aber OpenWRT scheint das irgendwie anders zu handhaben.