TP Link N900 wdr4900

Da stimme ich dir zu, interessant wird viel Bandbreite nur bei Uplinks von größeren Installationen.

Wobei mich sehr interessieren würde inwiefern die Latenz mit der load auf den Plastik Routern zunimmt.

1 Like

Für meinen kleinen MeshOnWan-Zoo aus Nanostations und 841ern hätte ich gern halt einen fastd-offloader, der im Autoupdate laufen kann.
Aber da hoffe ich jetzt einfach mal auf ein „Gluon für virtualbox“. Das macht sich ja langsam.

Gemessen (im leeren Mesh, umac) wurde etwas mehr :wink:

https://twitter.com/FFEhingen/status/555051872391032833

Und ja, die fastd „Benchmarks“ sind Maxima, AFAIK ermittelt über Patchkabel, kein Delay durch xDSL/CaTV, keine Fledermaus im Weg.

Ja, kommt wohl hin, ich erwarte 40+, komme aber erst nächste Woche zum Test an VDSL50. Dann kann ich auch mal meinen einen 4900 ranhängen :wink:

Mit geht es um etwas anderes. Sicher, ein Client darf auch mal 50 MBit/sec nutzen, aber wenn 50 Clients je immerhin 1 MBit/sec bekommen statt, wie derzeit mit 841v9, 0,2 MBit/sec, macht das Netz viel mehr Spaß (und der dedizierte VDSL50-/Kabel-Zugang wird immerhin etwas belastet).

4 Likes

Ja, Gateway mit 3 Nodes + 1043nd v2 schaffe ich

beim ersten Versuch, eventuell kann ich das ganze nochmal toppen :smile:
(btw @wusel speedtest.net denkt jetzt endlich, dass die Exit IP in Deutschland ist! (Vorher angeblich Niederlande und witzigerweise laut Bild immer noch „Slower than 57% of NL“)

Heute abend im Ruhrgebiet über einen WDR4900 gemessen. Anschluss bei mir ist Unitymedia IPv4 50/2.5 . Als Software läuft der offiziöse Release v2014.4 .

Dabei ist mir aufgefallen, dass andere FF-Router, die nur via WAN meshen, in der Statusseite nicht als Neighbours auftauchen. Ist das allgemein so?
Siehe: http://ff-ha-wdr4900.node.freifunk.ruhr/cgi-bin/status

2 Likes

Ich habe zum Test mal ein Gerät per Kabel statt per Wlan angeschlossen und siehe da:

Per Wlan erreiche ich nur Werte bis 20Mb/s, die gute Performance per Kabel finde ich sehr erfreulich, da wir so eine gut Leistung für mesh on wan bei größeren Installationen haben.

1Mb/s verursacht auf dem Supernode ~1% CPU Last.

Zum Vergleich, jeweils auch per Kabel:
D-Link DIR 825 B

TP-Link WR841v9

TP-Link WDR3600

5 Likes

Enttäuschende Leistung des 841v9, hast Du das 2-3 Mal angeworfen, damit da nicht zufällig kurz nen Versorgungsengpass war - ich will das irgendwie nicht glauben, dass der 841 so dermaßen schlecht ist. :frowning:

Ich habe immer best of three geposted.

Auch ein halbes Dutzend weitere Test hat nichts besseres ergeben.

1 Like

Sind das nicht schon sehr gute Werte? Ich habe immer im Hinterkopf gehabt, dass vom 841 nicht mehr als 8 Mbit zu erwarten sind.

Mein höchster Wert bislang auf nem 841v9 war 14/9 aber ich hatte noch die Hoffnung, dass da noch Luft nach oben wäre… :frowning:

Hier in Möhne empfinde ich dieses Ergebnis als sehr gut. Meist reicht es nicht über 8 Mbit bei dem 841er…

Meine Test finden unter idealen Bedingungen statt:
2 Gigabit uplink ins Internet
Nagelneuer Supernode fast ohne weitere User
Test Server nah am exit node

1 Like

Meine Erfahrung beruhen auf Enduserbedingungen.