TP-Link TL-WA901v5


#1

Da es bei den üblichen Quellen neuerdings eine TL-WA901 in Version 5 gibt, die sich von der V4 nur durch “4layer-PCB + nun wieder QCA+Amps in Shieldbox” zu unterscheiden scheint:

  • Im ersten Schritt in der Uboot-Console von Hand ein factory-Image vom 901v4 geladen und gestartet: scheint zu laufen
  • im zweiten Schritt ein Gluon 2016.2.7 so zurechtgepachted, dass es eine V5 ausläuft, die von der StockFW (und damit der Original HW-ID) akzeptiert wird: geht

Leider ist das Gerät bei mir jedoch nicht stabil. Was aber auch daran liegen mag, dass ich auf dem PCB herumgelötet habe, um die RS232 lauffähig zu bekommen (es fehlten 2 Widerstände). Evtl. auch “Effekte” durch die dauerhaft angeschlossene Console (Masse-Potentiale vom PC)

Falls sich also jemand trauen mag:

http://images.ffdus.de/brokenl2tp/factory/gluon-ffdus-2017100620-exp-tp-link-tl-wa901n-nd-v5.bin
http://images.ffdus.de/brokenl2tp/sysupgrade/gluon-ffdus-2017100620-exp-tp-link-tl-wa901n-nd-v5-sysupgrade.bin

(Der Rückweg auf Stockfw ist per PushButton-TFTP möglich, das Gerät verlangt nach der Factory-FW, Datei wie von TP-Link downzuloaden, unter dem Namen “wa901ndv5_tp_recovery.bin”)

Laufen tut es mit HF-technisch o.k.

Nur (hier) regelmäßig OOM-reboots a la https://paste.debian.net/989352/


TL-WA901ND v5 Freifunk
#2

Ihr verwendet L2TP?


#3

Auch.

Wenn Du die versionen mit Fastd suchst: Voila:

http://images.ffdus.de/broken/factory/gluon-ffdus-2017100620-exp-tp-link-tl-wa901n-nd-v5.bin
http://images.ffdus.de/broken/sysupgrade/gluon-ffdus-2017100620-exp-tp-link-tl-wa901n-nd-v5-sysupgrade.bin


#4

Frage nur wegen 35MBIt/s im Download. Das schreit so nach L2tp :slight_smile:


#5

Mag sein, dass es das tut.
Ansgeschlossen ist er an einem alten 100MBit/Switch auf dem br_bat aufliegt. Dort gibt es prinzipiell etwa 83MBit/s wenn man sich per FF-Router über br_client (via 100TX) dranhängt. (was aber beim 901er sinnvollerweise ausfällt mangels eth’s. Und vlan auf 100TX tut mir weh. Wer das testen möchte, der soll es tun. ich werde es nicht.

Parameter für den Test waren “wifi, 1 Stream 802.11n”, vorgegeben durch das Endgerät (Handy)


#6

Falls jemand an einem Gluon-Port (also einer vollständigen Integration) bauen möchte, ich sende das Gerät das ich von @MPW erhalten habe gern weiter, wenn jemand den Job übernehmen möchte.