TPlink CPE210 auf Original Firmware zurück nicht möglich

ok danke, ich werde es heute Nachmittag mal ausprobieren.

Es sind ja nun 2 Nachmittage vergangen, wie ist denn das Ergebnis?
Eine Rückmeldung würde ich jetzt doch interessieren (nachdem das Thema über mehrere Tage durch 3 verschiedene Threads getragen wurde.)

naja nachdem das LEDE erstmal lief hatte ich irgendwas verstellt im webUI… nun bekomme ich die CPE garnicht mehr zum laufen.
LED0 ist aus trotz korrekter verkablung von Netzteil POE auf LAN0… … Power leuchtet zwar, auch LAN1 wenn ich ein Kabel mit dem PC verbinde, aber ich bekomme trotzdem keine Verbindung.
Auch TFTP funktioniert nicht. Wahrscheinlich hab irgendwie das WLAN und den LAN0 deaktiviert
und nun habe ich 35€ in den Sand gesetzt. Bin aktuell Ratlos :frowning:

vielleicht hat noch jemand eine idee was ich machen kann…?

TFTP wird mit hoher Wahrscheinlichkeit immer noch funktionieren, das ist im Bootloader implementiert und verschwindet nicht durch setzen einer Option in LEDE. @adorfer hat ja die Images verlinkt, die du mal ausprobieren solltest.
Wenn du nicht weiter kommst, kannst du mir das Gerät aber auch zuschicken oder einen der Freifunker bei dir vor Ort um Hilfe bitten.

Ich kann es mir auch nicht so recht vorstellen das der CPE komplett defekt sein soll. Ich habe ja nicht mal einen Firmware flash gemacht. Dumm nur das der Lan0 Port und WLAN nicht funktioniert. Verbindung zum PC bekomme ich nur per LAN1…allerdings komme ich in keinster Weise auf den CPE. TFTP sagt auch nichts wirklich.
Leider konnte ich die Firmware von adorfer noch nicht testen da ich jetzt im Moment nicht weiter komme.
@Handle
Ich würde über das Wochenende nochmal testen und wenn ich nicht weiter komme würde ich gerne dein Angebot annehmen.

Nachtrag:
tftp32 sagt über die normale Methode leider nichts. Ein anderer tftp Server von Solarwind überträgt zwar die recovery.bin von @adorfer an die 192.168.0.254:4130 aber es tut sich trotzdem nichts. Der LAN0 Port ist weiterhin aus

@Maze hat mir die CPE210 zukommen lassen und ich kann das Fehlerbild bestätigen. Recovery per TFTP wollte nicht funktionieren. Aus Unwissenheit habe ich dann per mtd die originale Firmware geschrieben und die CPE210 so offenbar zumindest temporär gebrickt, da das Format der Factory-Firmware nicht mit mtd kompatibel ist.

Nun muss ich das Gerät öffnen, was mir gerade allerdings auch Probleme bereitet. Die zwei Schrauben habe ich entfernt, aber egal, wie stark ich ziehe, außer etwas Knarzen des Plastiks passiert nicht viel. Das Board will nicht herauskommen. Hat jemand einen Tipp?
Das einzige, was sich zu bewegen scheint, ist die Plastikfront. Das Board selbst scheint wie festgeklebt :frowning:

2 Likes

Seit einiger Zeit sind die zusätzlich noch verklebt. Du musst am besten mit einem langen Teppichmesser quasi zwischen Vorderteil und dem Teil, wo die Schrauben drin sind, den Kleber lösen.
Ich hoffe ich hab das halbwegs verständlich beschrieben. Ansonsten kann ich morgen nochmal ein Foto machen

Vielen Dank, mit der Information war’s dann ganz einfach :slight_smile: Stand ja sogar bereits hier. Hat auch mit einem normalen Küchenmesser geklappt. Was so ein kleines Stückchen doppelseitiges Klebeband bewirken kann…:sweat_smile:
Zum Glück habe ich vor zwei Wochen eine passende Klemme bestellt, sodass ich den Flash-Chip zum beschreiben nicht auslöten muss. Über die serielle Schnittstelle wird wahrscheinlich nicht mehr viel zu machen sein, da der Bootloader vermutlich überschrieben wurde.

2 Likes