TPlink CPE210 auf Original Firmware zurück nicht möglich

Dann suchst Du also gar keine Lösung zum „Wiederbeleben“ oder „unbricken“.
Würde nämlich behaupten, dass insbesondere eine CPE210 unter OpenWRT deutlich besser lebt als unter der Stockfirmware.
(Bei UBNT mag man darüber noch diskutieren können, aber das PharOS bleibt wirklich unter den Möglichkeiten der Hardware zurück. Aber das wäre ein Thema für anderswo)

Nein, die CPE läuft. Ich möchte erstmal nur die Freifunk Firmware entfernen. Leider bekomme ich das aktuell nicht auf die reihe. Gerne würde auch mal die Originale OpenWRT Firmware ausprobieren. Aber das bekomme ich nicht hin.

Ich sehe nicht die Veranlassung, in einem Unbrick-Thread über die Wiederherstellung eines ETSI/FCC-Lockdowns zu diskutieren.

1 Like

Hi,

die einfachste Methode ist es, per tftp die Originalfirmware aufzuspielen: TP-Link CPE210/CPE220 [Old OpenWrt Wiki]

Grüße
Matthias

Nein.
siehe oben und siehe

Aber für reinige Unbricking ist das die erste Anlaufstelle, da gebe ich Dir Recht.

Bootloader aus der Stockfirmware rausschneiden und das Image dann per Webinterface flashen, das sollte doch eigentlich gehen. Habe ich die Tage noch bei einem WR841N v11 so gemacht.

Das ist für ein Unbricking nicht notwendig, das normale TFTP-recovery (per Pushbutton) läd ein Lede oder Gluon (jeweils "factory-image) problemlos.

habe ich denn irgendeine andere möglichkeit z.b Open WRT problemlos zu laden ?

hat denn keiner eine lösung ?

Lösung siehe oben. Nur kein File.

wo steht da eine lösung ?

OpenWRT bzw. LEDE kannst du im Config-Modus einfach über das Webinterface flashen. Die Stock-Firmware ebenfalls, wenn kein Bootloader drin ist. Scheint nicht der Fall zu sein, also solltest du die auch so über’s Webinterface flashen können.

Im zweiten Posting dieses Threads.
Also meiner Antwort auf Deine initiale Frage.

Danke erstmal für eure Antworten.
Ich habe es zumindest geschafft LEDE auf den CPE210 zu bringen. Gefällt mir soweit ganz gut.
Habe ich jetzt die Möglichkeit in LEDE einfach Open-WRT oder die Originale TP-Link FW zu flashen ?

Du kannst die Firmware doch über’s Webinterface flashen. Sollte sogar mit der originalen Firmware klappen, weil da kein Bootloader drin zu sein scheint.

Als ich die Freifunk Firmware drauf hatte könnte ich über das Webinterface nur die LEDE Firmware installieren als Upgrade.
Bei den anderen, egal ob Original TPLink oder OpenWRT kam immer die Fehlermeldung das die Firmware keine gültige Firmware ist.

LEDE ist OpenWRT mit neuerem Kernel. Bald werden allerdings LEDE und OpenWRT wieder zusammengeführt und unter dem Namen OpenWRT geht’s dann weiter. Ein Wechsel von LEDE auf OpenWRT brächte dir also nichts.
Kannst du denn jetzt unter LEDE die originale Firmware von TP-Link flashen oder nicht?

Ja, siehe oben (nochmal: Zweites Posting dieses Threads)

Geht ja auch nicht,
siehe zweites Posting diese Threads.
Um es nochmal (zum x-ten zu wiederholen)
Der von Dir im Eingangsposting vorgezeichnete Weg (TFTP mit Stock-Factory-Image) ist der einzige bekannte Weg. (bis zum Beweis des Gegenteils).
Dir fehlt nur das entsprechend alte File aus der Zeit „vor ETSI/FCC lockdown“, als die CPE210 noch als „v1.1“ verkauft wurde und nicht als „v1.1EU“. Von da aus kannst Du dann zur aktuellen Stock-Firmware.

Vielleicht hätte ich schon nach dem vorigen Posting von @Handle Dir schreiben sollen, dass er hier elcht.

OK danke…aber leider habe ich bisher noch keine so alte Firmware gefunden und weiß auch nicht woher ich die bekomme

Also müsste ich dann Open-WRT auch mit tftp flashen?

Bitte versuche mal

und wenn das nicht wollen sollte, dann notfalls nochmal

1 Like