TX powerloss [Gluon 2018.2 / 2018.2.1 (OpenWrt 18.06.x based)]

#1

Hallo,

die auf Gluon 2018.2 (und höher) umgestellten Knoten MESHen schlechter als vorher (2018.1.x).

iwinfo

ESSID: “mesh-ln-11n”
Access Point: D2:82:5E:D4:84:29
Mode: Mesh Point Channel: 13 (2.472 GHz)
Tx-Power: 14 dBm Link Quality: 35/70
Signal: -75 dBm Noise: -95 dBm
Bit Rate: 1.0 MBit/s
Encryption: unknown
Type: nl80211 HW Mode(s): 802.11bgn
Hardware: unknown [Generic MAC80211]
TX power offset: unknown
Frequency offset: unknown
Supports VAPs: yes PHY name: phy0

uci show wireless

wireless.radio0=wifi-device
wireless.radio0.type=‘mac80211’
wireless.radio0.hwmode=‘11g’
wireless.radio0.path=‘platform/qca956x_wmac’
wireless.radio0.htmode=‘HT20’
wireless.radio0.channel='13’
wireless.radio0.supported_rates=‘6000’ ‘9000’ ‘12000’ ‘18000’ ‘24000’ ‘36000’ ‘48000’ ‘54000’
wireless.radio0.basic_rate=‘6000’ ‘9000’ ‘18000’ ‘36000’ ‘54000’
wireless.radio0.txpower='19’
wireless.radio0.country='de’
wireless.mesh_radio0=wifi-iface
wireless.mesh_radio0.ifname=‘mesh0’
wireless.mesh_radio0.network=‘mesh_radio0’
wireless.mesh_radio0.device=‘radio0’
wireless.mesh_radio0.mesh_fwding=‘0’
wireless.mesh_radio0.mesh_id=‘mesh-ln-11n’
wireless.mesh_radio0.mcast_rate=‘12000’
wireless.mesh_radio0.mode=‘mesh’
wireless.mesh_radio0.disabled=‘0’
wireless.mesh_radio0.macaddr=‘d2:82:5e:d4:84:29’
wireless.client_radio0=wifi-iface
wireless.client_radio0.ifname=‘client0’
wireless.client_radio0.network=‘client’
wireless.client_radio0.disabled=‘0’
wireless.client_radio0.device=‘radio0’
wireless.client_radio0.mode=‘ap’
wireless.client_radio0.macaddr=‘d2:82:5e:d4:84:28’
wireless.client_radio0.ssid=‘Freifunk’

Konnte mir nicht verkneifen mal per UCI SET wireless.radio0.country=us (commit/wifi/…) gegenzusteuern.
ABER/LEIDER hat der umgestellte Router dann (TX Power = 20) gar nicht mehr gemeshed :roll_eyes:

any ideas?

0 Likes

#2

Das weist auf (irgend-)ein Problem hin, das wahrscheinlich nicht generell etwas mit v2018.2 zu tun hat. Zur Tx-Power muss noch der Antennengewinn hinzugerechnet werden, daher stehen dort keine 20 dBm.

Hier ein 841er, der unter 2018.2 mit einem anderen 841er über WLAN-Mesh verbunden ist.

> iwinfo mesh0 info
mesh0     ESSID: "02:d1:11:37:fc:74"
          Access Point: 86:D9:EA:54:E0:91
          Mode: Mesh Point  Channel: 1 (2.412 GHz)
          Tx-Power: 16 dBm  Link Quality: 46/70
          Signal: -64 dBm  Noise: -95 dBm
          Bit Rate: 144.4 MBit/s
          Encryption: unknown
          Type: nl80211  HW Mode(s): 802.11bgn
          Hardware: unknown [Generic MAC80211]
          TX power offset: unknown
          Frequency offset: unknown
          Supports VAPs: yes  PHY name: phy0
0 Likes

#3

ja nee, is klar - das hab ich soweit verinnerlicht

0 Likes

#4

…und ich hab schon gedacht das ich mir das einbilde. Habe das gleiche Phänomen… Mesh ist schlechter als vorher.

0 Likes

#5

Das letzte Gluon was gut lief war 2015.1.2
alles danach ist für die Tonne was WLAN betrifft.
Ich hab so das Gefühl das wir uns mit jeder neuen Version ein Stückchen mehr das Netz kaputt patchen.

Betrifft das nur Mesh oder auch IBSS ?

0 Likes

#6

Sind mit 11S unterwegs…

0 Likes

#7

Mit 2017.1.x war alles tutti - (11S, Kanal 13 => FETTE grüne Linien, würde sogar sagen das war bislang das beste Meshergebnis) mit 2018.2.x - bei gleichen Kanal/Mesh Einstellungen werden einige Router nicht mehr per Mesh erreicht

0 Likes

#8

…ich hab mich aber auch schon mal gefragt ob es wirklich so viel schlechter ist (auser natürlich wenn überhaupt keine Verbindung mehr hergestellt wird)…oder nur von der map falsch dargestellt wird?

…da muss ich @Comacho recht geben… seit 2016.x ist und wird es immer instabiler (WLAN Aussetzer und weitere Bugs)

0 Likes

#9

iwinfo radio0 txpowerlist (TP-LINK WR940V3 - 3x 5dBi omni)
0 dBm ( 1 mW)
1 dBm ( 1 mW)
2 dBm ( 1 mW)
3 dBm ( 1 mW)
4 dBm ( 2 mW)
5 dBm ( 3 mW)
6 dBm ( 3 mW)
7 dBm ( 5 mW)
8 dBm ( 6 mW)
9 dBm ( 7 mW)
10 dBm ( 10 mW)
11 dBm ( 12 mW)
12 dBm ( 15 mW)
13 dBm ( 19 mW)

  • 14 dBm ( 25 mW)
    15 dBm ( 31 mW)
    16 dBm ( 39 mW)
    17 dBm ( 50 mW)
    18 dBm ( 63 mW)
    19 dBm ( 79 mW)
    20 dBm ( 100 mW)

Das “Biest” lässt keine Änderung zu - selbst wenn ich txpower auf erlaubte 15 (20 - 5 (Antenne) = 15) :wink: bleibt es bei txpower=14

iwinfo
client0 ESSID: “Freifunk”
Access Point: D2:82:5E:D4:84:28
Mode: Master Channel: 13 (2.472 GHz)
Tx-Power: 14 dBm Link Quality: 50/70
Signal: -60 dBm Noise: -95 dBm
Bit Rate: 84.5 MBit/s
Encryption: none
Type: nl80211 HW Mode(s): 802.11bgn
Hardware: unknown [Generic MAC80211]
TX power offset: unknown
Frequency offset: unknown
Supports VAPs: yes PHY name: phy0

mesh0 ESSID: “mesh-ln-11n”
Access Point: D2:82:5E:D4:84:29
Mode: Mesh Point Channel: 13 (2.472 GHz)
Tx-Power: 14 dBm Link Quality: 35/70
Signal: -75 dBm Noise: -95 dBm
Bit Rate: 13.0 MBit/s
Encryption: unknown
Type: nl80211 HW Mode(s): 802.11bgn
Hardware: unknown [Generic MAC80211]
TX power offset: unknown
Frequency offset: unknown
Supports VAPs: yes PHY name: phy0

uci show wireless.radio0
wireless.radio0=wifi-device
wireless.radio0.type=‘mac80211’
wireless.radio0.hwmode=‘11g’
wireless.radio0.path=‘platform/qca956x_wmac’
wireless.radio0.htmode=‘HT20’
wireless.radio0.channel=‘13’
wireless.radio0.supported_rates=‘6000’ ‘9000’ ‘12000’ ‘18000’ ‘24000’ ‘36000’ ‘48000’ ‘54000’
wireless.radio0.basic_rate=‘6000’ ‘9000’ ‘18000’ ‘36000’ ‘54000’
wireless.radio0.country=‘de’
wireless.radio0.txpower='15’

0 Likes

#10

Sind wir beide alleine mit diesem Problem?:thinking:

0 Likes

#11

Hast du mal die regdom auf “00” oder “US” geändert?
Bei mir verweigert “iwinfo” darauf hin die Auskunft…
… funktioniert erste dann wieder wenn ich zurück zur regdom “DE” wechsel

BTW - mit “00” und/oder “US” meshed der Knoten (hab schon verschieden Hardwaremodelle getestet) mit keinem Node in der Nähe.

0 Likes

#12

Hat das was mit Kanal 13 zu tun? Änder mal den Kanal und/oder regdom = bo .

Die Sendeleistung ist aber von 2017 zu 2018 unverändert.
Ich denke das Problem steckt woanders.

0 Likes

#13

mit regdom AS macht mein 4900 volldampf an sendeleistung unter 2018.2. allerdings muss nen reboot sein damit er das umsetzt …
mit 00 macht er 100mw auf beiden radio’s, mit DE 63mw auf 2,4ghz und 39mw auf 5 ghz.
irgendwas ist da arg komisch …

0 Likes

#14

nö - 2017 => 20 /100 mW (bei gleicher Kanalwahl)

0 Likes

#15

…ui. entschuldige…du hast natürlich recht. 2017 =20/100mW.
Hab gerade beim austesten ebenfalls festgestellt (egal ob 2017 oder 2018) das bei Änderung von regdom kein Mesh mehr funktioniert. Na tolle Wurst. Ich hatte hier so schöne meshverbindungen über 200…300m ohne die Sendeleistung über 20/100mW umzustellen. Aber jetzt ist ja alles “Gesetzeskonform”…und man muss wohl weitere Router dazwischen aufbauen.:rage::triumph:

Hast du das mit der Ländereinstellung auch mal auf beiden Seiten gleichzeitig probiert? Das die mit gleicher Einstellung (as…00…bo egal) meshen?

0 Likes

#16

Antennengewinn - Kabel/Stecker sollte “Gesetzeskonform” dann aber mindestens 16 dBm ( 39 mW) möglich sein - an den 940V3 ist bei 14 dBm ( 25 mW) das Ende der Fahnenstange.

0 Likes

#17

Nein, müsste mir dann erst ne Testumgebung zulegen. Dauert dann vermutlich 'n paar Tage

0 Likes

#18

Gerade bei den “nd” Modellen, die man sich ja holt um die Antennen zu tauschen, ist das mehr als ärgerlich. Denn wenn ich mir da 3 Meter Kabel und ne 5dbi Antenne dran Schraube …kommt Dank der Begrenzung am Ende nix mehr raus.

0 Likes

#19

Werde dann vermutlich - auf den Nodes mit dem “höchstem Leidensdruck” - zurückrudern und dort temporär das autoupdate deaktivieren.

Ist zwar am Problem vorbei, aber ein pragmatischer Ansatz…

1 Like

#20

Bau Dir doch mal testweise eine 2015.1.2 ;-D

1 Like