Umgestaltung "freifunk-nrw.de"

Wenn nur eine Weiterleitung angeboten wird uns das so bleibt ist es sowas von egal :slight_smile:

das wäre super :thumbsup:

Kann man Typ 301 Weiterleitungen in Unterverzeichnisse externer Domains machen?

naja, ich gehe davon aus, dass 99% der Zielgruppe auch mit einem html-meta-refresh zurecht kommen.

Ich habe spontan Schmerzen am ganzen Körper

3 Likes

Du kannst jedes Ziel angeben und von http zu https wechseln.

Ich dachte dabei auch eher an SEO Rückstufung im Index, wenn die Suchmaschinen für zwei eigenständige Seiten dann ein gemeinsames Ziel erkennen. Aber war gerade tatsächlich nur spontan als Frage bei mir im Kopf, ob dies auch für Unterverzeichnisse SEO Gültigkeit hat :wink:

301 = neue Adresse
302 = vorübergehend andere Adresse

In dem Fall gut für Freifunk.net und schlecht für Freifunk-NRW.de

Ich dachte es ginge, wenn, dann um eine langfristige / dauerhafte Lösung, deshalb dachte ich dabei an SEO gerechtes 301 :blush:

Zu Lasten der Domain freifunk-nrw.de, aber dafür zu Gunsten von freifunk.net, das wird dann ja wohl in der Indizierung von beiden auf die per 301 announcte neue Domain verschoben, wenn mein veraltetes Wissen noch gültig ist?!

1 Like

anstatt sich hinter der Deiskussion zu verstecken, wäre es eine Sache von 1 Minute, einfach ein Refresh auf freifunk.net zu setzen. Problem gelöst.

1 Like

In einer Struktur muss man sowas abstimmen, der Vorschlag ist nichtmal 24h alt.

2 Likes

sorry, ist für mich Wegeiern und Ausrede.

Die Kritik am Domainnamen ist schon Monate alt. Um eine Domain stillzulegen oder einen refresh zu machen, brauch ich nichts abzustimmen und endliose Diskussionen zu führen, wenn ich das will kann ich es jederzeit binnen Minuten.

D.h., es wird nicht gewollt, sondern sich hinter Ausreden und Feigenblättern versteckt, ebenso, wie anstelle von Webseiten mit klarer Aussage nur im Disclaimer ganz klein versteckt wurde, dass jeder ran kann, de Facto aber das blockiert wird für alle, die nicht erst Miglied werden und Beiträge zahlen…

Deswegen ist die ganze Diskussion für mich eine Farce, eine Heuchelei, wie in der Politik ständig zu beobachten, aber so was gehört nicht hier hin.

Der Verein kann machen, was er will, aber nicht unter der Flagge, Logo, Design und technische Einbindung / Auflistung unter „Freifunk“ und „Freie Netze“. Das ist Privatfunk und hat nichts bei Freifunk zu suchen!
Alles andere sind Ausreden, Rumeiern. Entweder - Oder. Aber nicht ein „vielleicht doch ein bischen“ oder „kommt Zeit kommt Rat“ oder sonst iene Hinhaltetaktik.

Ich habe einen Beitrag in ein neues Thema verschoben: IP-Nutzung Freifunk NRW

[quote=„Klaus, post:26, topic:1596“]
Die Firmware und damit die Aufnahme ins Meshnetz und Zugang zum Internet gibt es nicht für Nichtmitglieder, damit ist der Grundansatz von Freifunk eklatant verletzt.[/quote]
Die Firmware gibt es hier in Sourcecode:

Hier in Binärform:
https://freifunk-nrw.de/firmware/

3 Likes

Aufnahme ins Meshnetz, entweder einen Router in Funkreichweite stellen, oder halt registrieren:

Zugang zum Internet gibt es für jeden, ist immerhin Freifunk :wink:

Der Grundsatz fürs Freifunk-FUNK ist übrigens freier Funk/Netzverkehr nach dem PicoPeering-Agreement, wir betreiben ein Ad-Hoc-Netzwerk was stadtweit geht, über VPN-Strecken erweitert wird und mit dem IC-VPN peert. Also von jeder Seite ist alles erreichbar.

[quote=„Klaus, post:26, topic:1596“]So bislang alle offiziellen Statements und ich habe noch nirgends eine gegenteilige verbindliche Festlegung gelesen.[/quote] Die Protokolle sind frei einsehbar im Pad, zu jeder Vorstandssitzung bist du herzlich eingeladen, sowohl inhaltlich als auch in der Diskussion. Felix hat dir ein Telefonat angeboten um das Problem was du hast aus der Welt zu schaffen, das hast du abgelehnt … worauf möchtest du eigentlich hinaus?

[quote=„Klaus, post:26, topic:1596“]die Webseite ist irregührend, aber tolerierbar, wenn da nicht das Vereinsgebaren in der Praxis wäre:[/quote]Verbesserungsvorschläge setzen wir gerne um, welcher Teil ist denn irreführend? :blush:

Wir haben den Verbund freier Netzwerke NRW e.V. gewählt da wir uns eben nicht Freifunk nennen wollten, folgend dem Leitbild des Berliner Vereins. Der Freifunk Rheinland war vor uns da, aber damals noch der Philosophie folgend Freifunk braucht kein VPN sondern Splash-Seiten und Stündliche Netztrennungen.

VPN kostet Geld, und zuerst beim Freifunk Rheinland nur für Mitglieder verfügbar. Wir haben den Verein gegründet um mit der Technik aus Lübeck, die vor Gluon kam, ein gemeinsames Tragen der VPN-Kosten zu ermöglichen, denn Tobias und ich haben das erste Jahr aus der eigenen Tasche bezahlt.

Da wir aus Leverkusen, Remscheid, Gronau usw. angesprochen wurden, wurde schnell klar dass Freifunk Wermelskirchen e.V. nicht in Frage kommt. Ein Freifunk im Namen tragen dagegen auch nicht. Uns bestrebt jedem den Einstieg ins Freifunken so einfach wie möglich zu machen. Ich betreue, ohne jemals irgendetwas dafür bekommen zu haben ( außer vielleicht mal n gratis Kaffee :wink: ) mehr als ein duzend Server und etwa ein duzend Communitys.

[quote=„Klaus, post:26, topic:1596“]
faktisch wird dadurch der Aufbau eines geschlossenen Netzes, Zugang nur für zahlende Mitglieder, vorgenommen, was eklatant anti-Freifunk ist.[/quote]

Wie eben gezeigt entspricht das nicht der Realität.

Ein Fehler ist glaube ich eher sich mit zwei Sockenpuppen in einem Forum anzumelden, sich über die Arbeit anderer her zu machen, ihrem Ruf zu schaden und auch noch persönlich anzugreifen. Dein Verhalten hat schon Opfer gebracht, die weder mit uns noch mit unserem Verein etwas zu tun haben. Meinst du nicht du solltest deine Art, Dinge anzupacken ändern?

Also ich habe dir grade haarklein dargelegt warum jeder Punkt den du genannt hast falsch ist, aber ich denke eine Einsicht kann ich jetzt nicht erwarten.

Ja haben wir, der Förderverein aus Berlin hat ein Rechtsgutachten erstellt, hiernach müssen sich Organisationen die Daten durchleiten, wie wir, bei der Bundesnetzagentur anmelden. Der Berliner Verein ist dort ebenfalls angemeldet, der Freifunk Rheinland ist ja auch RIPE-Mitglied, siehe How Freifunk Rheinland became an ISP - 31C3_Public_Wiki

Btw: sorry für die zwei Beiträge, hier kann man jeweils nur 2 Links einfügen wenn man neu registriert ist. :blush:

LG Ruben

3 Likes

Zitat aus dem Thema: Zwangsmitgliedschaft im Verein NRW?:

Es gibt auch die Vorgehensweise, dass der Server jeden Key eines Router annimmt. Um einzelne Knoten bei bedarf dennoch aussperren zu können wird das ganze noch mit einer Blacklist verknüpft. Ich bin mittlerweile von der Methode begeistert. Sie ist unkompliziert für den Freifunker und auch vergleichsweise einfach in der Umsetzung auf technischer Seite. Das nur als kurzer Gedanke für die Umgestaltung.

Das Thema findet man hier: Auto-Registrierung neue Knoten

1 Like

Simplen Redirect fände ich verwirrend: Nutzer gibt irgendwas mit NRW ein und landet auf 'ner bundesweiten Seite.

Irgendwas, was erfordert, dass sich FFRL-, KBU- und andere Communities nochmal extra melden, ist auch doof. Ist ja nicht unsere Schuld, dass es diese Seite gibt. Warum dann nochmal Extra-Registrierungs-Aufwand bei uns abladen?

Also mein Vorschlag: Mit den Daten aus der Freifunk-API eine Seite mit Karte und Liste aller Communities in NRW (und nur in NRW, nicht bundesweit) bauen. Für die API liefern wir sowieso Daten ab, um auf freifunk.net zu erscheinen, wäre also keine doppelte Arbeit.

Oben dann vielleicht noch Links zu freifunk.net und den großen Vereinen in NRW (FFRL, KBU, VfN, noch wer?), sortiert nach absteigender Anzahl der Knoten oder so.

Und sonst nix, worüber es wieder Streit geben könnte.

1 Like

Geht ja leider nicht mehr …

Hallo zusammen,

freifunk-nrw.de ist umgebaut. Direkte Aufrufe der Seite werden jetzt auf portal.freifunk-nrw.de umgeleitet.

Gruß, Tobias.

11 Likes

Sehr schön, Daumen hoch! Inhaltlich genau das, was ich mir gewünscht hätte, und sieht sogar sehr gut aus! Schön, dass ihr trotz aller Kritik nicht das Handtuch geworfen habt.

7 Likes

Ich bin wirklich glücklich, dass nun den Ankündigungen eine gelungene Tat gefolgt ist.

Danke, weiter so!

6 Likes