Unifi FF und VLAN


#1

Hallo Community :slight_smile:

Leider bin ich mit dem Thema nicht ganz so bewandt, weswegen ich nun hier nach einer Hilfe suche.

Ich habe eine Fritzbox, zwei Unifi AP AC Pro und einen FF-Router (TP-Link TL-WR1043N) folgendermaßen verkabelt:
Fritzbox LAN 1 -> 1. Unifi AP AC Pro
Fritzbox LAN 2 -> FF-Router LAN 1
FF-Router LAN 2 -> 2. Unifi AP AC Pro

Nun möchte ich das die 2 unifis das WLAN selbst übernehmen - also WLAN am FF-Router ist deaktiviert. Es sollen 2 SSIDs benutzt werden: Ein mal ein internes WLAN und ein mal ein Gast-WLAN via den FF-Router. Nun bin ich schon soweit gekommen, dass ich versucht habe mit VLANs zu arbeiten aber hier hänge ich aktuell. Gibt es voreingestellte VLANs im FF-Router wo ich den unifis nur sagen muss: “OK, nutze für das Gast-WLAN nur VLAN XY” oder muss ich da noch irgendwie etwas im FF-Router konfigurieren?

Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe und wünsche einen schönen Tag :slight_smile:
Gruß Mando


#2

du brauchst noch ein switch der vlan kann dann biste im Geschäft.

DannFreifunk Router (mesh on LAN aus) mit einen Lanport an den Switch und das vlanIDX untagt ausgeben. Und auf den APs Ports das vlanIDX per Tag ausgeben. In den APS das WLAN Freifunk per vlanIDX ausgeben fertig.


#3

Nur als kleine Anmerkung. Du solltest als SSID (Name des WLANs) genau das nehmen was deine lokale Community nutzt, damit klar wird das du Freifunk nutzt.


#4

Alles klar. Vielen Dank.
Also ohne extra Switch lässt sich da nichts machen?


#5

Theoretisch schon. Du kannst auf dem Freifunk Router prinzipiell schon einstellen, das er das entsprechend Taggt. Jedoch ist es da schwierig, da nicht immer sichergestellt ist, das bei einem Update alles wieder korrekt eingestellt ist. Ich würde es eher nicht empfehlen. Es gibt für 20-30 Euro Managagebare 5 Port
Gigabit Switches. Damit bist du wesentlich besser dran.


#6

Nur als Hinweis an dieser Stelle (wurde schon in mehreren anderen Threads diskutiert mit Beispielen): Wenn Du das Wlan-Mesh nicht anbietest, dann hole Dir dafür in jedem Fall das OK Deiner Community (bei einigen ist das gar kein Problem, bei anderen ein totales No-Go, andere haben Auflagen.). Nicht dass es da evtl. hinterher böses Blut gibt weil es heisst “ich habe im Forum gefragt und die haben mir das nicht gesagt”


#7

Oder du nimmst gleich einen der auch POE kann, dann hast du es sauber…

https://geizhals.de/tp-link-t1500g-jetstream-desktop-gigabit-smart-switch-t1500g-10ps-a1642430.html?hloc=at&hloc=de

Oder alles von Ubiquiti, ist aber recht teuer…


#8

Sooo ich hab jetzt viel ausprobiert und bekomme es nicht zum laufen. Aktuell sieht es so aus:

Switch LAN 1 -> fritzbox
Switch LAN 2 -> FF Router LAN 1
Fritzbox LAN 2 -> unifi AP Nr 1
FF Router LAN 2 -> unifi AP Nr 2

Kann es so überhaupt gehen? Bemerkung: FF router und AP Nr 1 stehen zusammen und bekommen eine gemeinsame Leitung. Von daher muss ich einen Anschluss des FF router für den AP nutzen.


#9

Hi, du stellst das wie folgt ein:

Port 1 (Fritzbox LAN) => VLAN 3
Port 2 (FF Router WAN) => VLAN 3
Port 3 (FF Router LAN) => VLAN 2
Port 4 (Unifi AP 1) => Tagged (so das er VLAN 2 und VLAN 3 zulässt)
Port 5 (Unifi AP 2) => Tagged (so das er VLAN 2 und VLAN 3 zulässt)

Das ganze kann dann z.B. so aussehen:

Durch das VLAN 3 hat der FF Router nen Uplink nach außen und kommt zum Supernode, VLAN 2 verteilt per DHCP FF-Adressen. Nun musst du noch ein WLAN taggen (im Beispiel ist FF untagged, das wäre in deinem Beispiel getaggt):

2019-02-18_21-46-05