VDSL2-Modem: Empfehlungen?

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem empfehlenswerten VDSL2-Modem.

Anforderungen:

  • Verbindungen bis zu 100 Mbit
  • Kompatibel zum Telekom VDSL2 (Layer 3 über Drittanbieter)
  • Reines Modem (keine Router-Funktion)

Einsatzgebiete:

  • Home-Office
  • Out-of-Band-Management
  • Freifunk-DSL (die Zukunft!!!11elf)

Habt ihr Empfehlungen für mich oder könnt ihr mich vor dem Kauf von Gammelware bewahren?

Meine Suche bei Amazon tat jenes Gerät hervor:

ALLNET VDSL2 ALL-MC115VDSL

Kostenpunkt: ca. 100 Euro.

Setzt dieses jemand von euch im oben genannten Bereich ein?

1 Like

Die Geräte von Allnet sind sehr hochwertig und haben sich bewährt.
Kein Webinterface und kein Ranz, dreht wie Teufel.

2 Likes

Ich habe hiervon einige laufen:

Gibt nen einfaches webinterface, brauch man aber nicht. Läuft stabil über Monate.

1 Like

Draytek Vigor 130, haben wir im Hackspace im Einsatz und sind zufrieden.

War die günstigere Alternative zu ALLNET damals.

Hmm, sicher, daß das mit G.vector umgehen kann (AFAIK nicht)? Für ein reines Modem am VDSL-Anschluß (was in D faktisch T-VDSL bedeutet und mittelfristig G.vector (G.993.5) bedingt) bietet sich das Zyxel VMG1312-B30A an, was auch die DTAG anbietet (was wohl aber mehr als ein reines Modem ist). ALLNET ALL-BM100VDSL2 sollte auch gehen. Angesichts des Preises stellt sich mir nur die Frage, ob eine »kleine« FritzBox nicht doch das passendere Gerät ist.

Danke, aber das ist ein Router und kein reines Modem.

Oder kann man es auf PPPoE passthrough konfigurieren?

Auf der der Allnet Website steht G.993.2. Das ist also nicht ganz der neueste Standard. Aber für 100 Mbit/s soll es ausreichen. Kann das sein?

Allnet scheint der richtige Hersteller zu sein.

Fritz!Box ist in aktuellen Versionen nicht mehr zu PPPoE passthrough in der Lage. Korrekt?

Es gibt verschiedene Modulationstechniken/‚Profile‘ (vgl. https://v2.blogdoch.net/2014/02/14/wusel-211528/), das Profil 30a ist in VDSL2 für bis zu 100 MBit symmetrisch definiert — wird von der Telekom aber AFAIK nicht eingesetzt (NetCologne, MNet und WilhelmTel setz(t?)en es ein).

Bei VDSL2 setzt die Telekom auf Profil 17a, 50 MBit/sec mit G.933.2, 100 mit G.993.5/G.vector.

Angeboten wird PPPoE-Passthrough in Fritz!OS nicht mehr (d. h. seit 5.50), ob man das dennoch konfigurieren kann, weiß ich nicht. Aber siehe Link, das Allnet-Slave-Modem syncte schlechter am Master-Modem als die FB 7570; i. d. R. sind Massenmarktgeräte besser abgestimmt als solche Nischenmodelle …

1 Like

Genau das. #zwanzigzeichen

1 Like

Offensichtlich doch:

FRITZ!OS 06.51 am Telekom-Anschluß. Heißt: mindestens »zu Fuß« sollte man das an jedem Anschluß hinbekommen können.

Nachtrag: auch mit 1&1 als ISP und 6.50 auf einer 7362SL wird diese Option (wieder) angeboten; 6.06 auf einer 7340 bietet genau diese Option (bei Telekom als ISP) nicht. Heißt: das Feature ist beim Umstieg auf »Fritz!OS« (5.50) augenscheinlich rausgeflogen und ab 6.50 wieder salonfähig geworden.

1 Like

Wenn ich Deine Story zum 7360 FW Upgrade lese, denn kommen mir mal wieder Zweifel.

Nunja, wenn Du Deinen Finger über »Update«-Feldern im Zaum halten kannst, ist und bleibt alles schick :wink:

(Die 7360 werde ich sehr wahrscheinlich über 169.254.0.1 aussondern und zumindest auf Werkseinstellungen zurücksetzen können. Falls nicht, raide ich den AVM-Standort in Moabit ;))

1 Like

Ich habe mich nun für das ALL-MC115VDSL entschieden und es bereits erhalten.

Am Mittwoch bekomme ich die Leitung geschaltet und melde mich wieder mit dem Ergebnis.

Lieben Dank euch für die Anregungen!

Was steht denn in der Auftragsbestätigung als Bandbreite? Alles jenseits 50 MBit/sec müßte über Vectoring (G.993.5) laufen, was ALL-MC115VDSL lt. Thread nicht unterstützt. Laufen täte es dann trotzdem, AFAIK mit einem Fallback seitens Telekom auf 16 MBit/sec oder sowas. Sofern Du »nur« normales VDSL2 bekommst (d. h. bei Telekom max. 50 MBit/sec), ist alles in Butter — bis die Telekom dort Vectoring ausrollt.

1 Like

Normales VDSL mit 25 Mbit/s. Mehr geht bei mir wohl nicht.

@nomaster Du hast Post im Slack.