Verbindungsaufbau dauert dauert , daaaaaauert

Moin Mojn ,
Frage:

Wenn ich meinen FF-Router mal eben vom Netz nehme dauert es nach dem Einschalten bis zu 20 Std.
bis er als FF-Knoten wieder verfügbar ist und auch als „aktiv“ in der Karte angezeigt wird.
Ist das so normal ?

Kann ich so nicht bestätigen, bei mir klappt das sofort wenige Sekunden nach dem Reboot. Ein paar mehr Infos wären hilfreich.

Is nen TL-WDR3500 mit der aktuellen Essener Firmware an einer FriBo 7590
Den TL-WDR3500 normal geflasht , Lan von der FriBo in den WAN des 3500gers .
Alles ganz normal eben , is ja auch net wirklich viel falsch zu machen dabei.

mach auf der fritteuse mal das gastnetz auf lan4 scharf. sorg dafür das im gastnetz nicht nur port 80 und 443 ausgehend erlaubt sind.
warum?
freifunk macht mit dem batman ziemlich viele kleine udp pakete zum gateway. und die willst du eigentlich gar nicht in deinem heimnetz haben. via gastnetz auf lan4 sortierst du die aus deinem netz raus und schickst sie direkt ins internet …

Gast auf Lan 4 gemacht , aber von Port 80 usw hab ich keine Ahnung. Wo und was muss ich denn da in der FriBo machen ?

erweiterte roptionen anschalten.
internet, filter, zugangsprofile, gastzugang. dort steht normal nur 80 und 443 dürfen raus. lösch die regel, speichern und übernehmen.

jo werde ich hinterher mal probieren , mal schauen obs nützt

glaub kaum das es wan an dem problem löst aber: dein wlan macht dir wieder mehr spass…

zur problemösung wären paar mehr infos nett. und nen ssh zugang für dich zu deinem ff router… ich kenn die essener fw nicht da müsste sich mal jemand aus essen dazu melden .
logread nach neustart z.b.

Bist Du da sicher ? Solange ich kein Mesh-WAN aktiviere, habe ich doch auf br-wan nur unicast Traffic von und zu Uplink der Fritzbox für das VPN selbst. Also nichts, was ins lokale WLAN ginge, oder ? (ausser natürlich zB meine lokale SSH Session oder aehnliches, den FFR direkt betreffend).

1 Like

Man brauchst nur den VPN Port sowie Port 53 UDP und TCP durchzulassen.

Aber das hat ja mit dem Verbindungsaufbauproblem nichts zu tun.

Um das lösen zu können müsste man mal einen logread sehen.

Dafür wird ein ssh Zugang zum Knoten benötigt.

Es stellen sich mir leider auch wieder die üblichen Helpdesk-Fragen:

  • Was ist das Szenario
  • Was ist das erwartete Verhalten
  • Was ist das beobachtete Verhalten.

(Es bringt vermutlich wenig, den String „Verbindungsaufbau dauert dauert , daaaaaauert“ im Detail zu hinterfragen. Um dann eventuell festzustellen „Das ist gar kein ‚Verbindungsaufbau‘, der da dauert, sondern etwas ganz anderes-> case closed“)

Danke für all die Antworten.
Allerdings hilft mir das alles als absoluten IT-Laien nicht wirklich.

So etwas wie „etwas mehr Infos wären hilfreich“ mag ja berechtigt sein, setzt aber voraus das ich weiß welche Infos da hilfreich sind , wo die stehen , wie selbige „auszulesen“ / zu sehen sind usw…

Auch erschließt es sich mir nicht was Tipps .zum „flottermachen“ meines W-Lans mit meiner ursprünglichen Frage zu tun haben.

Angeregt von einem Artikel in einer der letzten CT´s dachte eben das ich als Netzwerk-Laie mit zur Verbreitung von Freifunk beitragen kann.

Schade.drum

https://wiki.freifunk.net/Mein_Freifunk_funktioniert_nicht_mehr

Bis zu
Wieviel RAM haben die betroffenen Knoten? (128 hat meiner)

bin ich alles erfolglos durch.
Ab da sind das dann alles böhmische Dörfer für mich.

Habe wohl unterschätzt in wie weit man sich da einarbeiten muss .

This post was flagged by the community and is temporarily hidden.

Ist immer schwierig als Laie etwas verbreiten zu wollen, musst ja aber kein Laie bleiben.

Mir geht’s ähnlich bezüglich Deines geschilderten Problems. 20h sollte es nicht dauern, aber von welchem Netz (Strom- oder Datennetz) nimmst Du ihn wie? Angeschlossen wie woran? Was geschieht in der Zwischenzeit auf dem Knoten? Standardfragen halt, denn nur was Du mitteilst, können andere zur Antwortfindung nutzen.

Um nochmal auf die Ausgangsfrage zurückzukommen:
Was passiert, wenn der Router am Strom hängt und nicht per LAN angeschlossen ist. Sendet er nach ein paar Minuten eine „offline“-SSID aus (wenn das in Essen überhaupt so ist) oder sendet er „Freifunk“ als SSID? (—>SSID ist der sichtbare WLAN-Name, den Du auf deinem Smartphone etc. finden müsstest)
Sendet er gar kein WLAN aus?
Welche LEDs leuchten/blinken?
Kannst Du den Router mal testweise bei einem Bekannten an einen anderen Internetzugang klemmen? Wenn es dann geht, sollte der Fehler bei Deinem Heimnetz liegen. Wenn nicht, grenzt es sich auf den Router bzw. dessen Firmware ein.
Kannst Du mal testweise die Firmware einer anderen Community flashen (zB Mülheim) (dabei bitte unbedingt die Konfiguration löschen!)?

1 Like

Das hört sivch für mich so an, als wenn das Gerät eigentlich einwandfrei funktioniert, wenn er denn erst mal richtig verbunden ist. Dann kann ja so fundamental nicht sehr viel falsch sein.
Als Beweis dafür hätte ich gerne mal den Namen des Knoten. Dann kann man den mal auf der Map sehen und Zugriff auf die Statusseite nehmen.
Auf der Essener Map habe ich allerdings nur ein Gerät TL_WDR3500 gefunden, es gibt wohl auch nur v1 generell. Hast Du Deinen wieder ausgemacht ? Warum, wenn er doch prinzipiell funzt ?

[Einige Zeit später…]

Also mittlerweile habe ich selber mal einen 941ND umgeflasht von DDF nach E.
Und siehe da - geht bei mir auch nicht !
Irgendwas grottig je nach Supernode oder so ?!
Evtl findet mein Batman später auch noch ein GW.

Image gluon-ffe-3.1.3-1-tp-link-tl-wr941n-nd-v5.bin

Knoten DagoFFEtest

root@DagoFFEtest:~# batctl if
primary0: active
mesh-vpn: active
ibss0: active
root@DagoFFEtest:~# batctl gwl
[B.A.T.M.A.N. adv 2017.2, MainIF/MAC: primary0/2e:02:3d:45:63:63 (bat0/c0:4a:00:e5:cd:d2 BATMAN_IV)]
Router ( TQ) Next Hop [outgoingIf] Bandwidth

root@DagoFFEtest:~#
root@DagoFFEtest:~# brctl show
bridge name bridge id STP enabled interfaces
br-wan 7fff.2e023d456360 no eth0
br-client 7fff.c04a00e5cdd2 no eth1
local-port
bat0
client0

Ich schlage vor, ein Essener probiert das selber mal.
Unklar ob neustart reicht - evtl muss ein für das Netz neuer Knoten her.
Das sieht von der Connectivity unterhalb batman wohl alles gut aus.

batctl tl sieht einen lokalen wlan client, der aber keine Adresse bekommt.
Also eigentlich alles gut von hier aus.

ggf kann mir gerne auch ein Essener einen Pubkey reichen, den ich hier durch den DSL-Router lasse.

2 Likes