Volkshaus in Rotthausen

Ich habe gerade die Stadt angeschrieben und wegen der Installation einiger Router und evtl. Richtfunkstrecken am Volkshaus angefragt.

Ich halte euch auf dem Laufenden, was dabei raus kommt.

Nur zum Hintergrund:
Wenn Richtfunkstrecken benötigt werden:

Ubiquiti NanobeamAC kann das leisten. Da wird dediziert dann eine Richtstrecke (zwischen zwei Geräten, keine andere Nutzung) gemacht.
Kann man wahlweise „Internet“ herüberbeamen. Oder einen Meshlink, als „Lankabel-Ersatz“.

Gerät kostet rund 120€ pro Ende, Fernspeisung über POE-Netzteil (Lankabel), Lankabel kann bis zu 60m lang werden bis zur Steckdose. Dann ggf. noch mal 50m Kabel bis zum normalen Freifunkrouter (oder Internet-Zugang).

Reichweite: 500m problemlos 200MBit/s netto(!), 5km noch netto rund 50MBit/s. Es muss aber wirklich freie Sicht sein. Also wirklich freies Schussfeld. Keine Bäume, keine hineinragende Laternenmasten und Sat-Schüsseln. Und freie Fesnel-Zone, d.h Platz für ein sehr „straff gespanntes Sprungseil“. Also so als ob man mit einer gut bündelnden Taschenlampe (nicht mit einem Laserpointer) funken müsste und dabei mit dem inneren Kegel keine Häuser erwischen möchte auf der ersten Hälfte der Strecke. Und für die Rückrichtung gilt das gleiche.

Will sagen: Mit Montagematerial wird man nicht unter 300€ bei herauskommen. Wenn man’s schön macht sogar deutlich teurer.
Es lohnt sich nur, wenn wirklich nicht anders dort Internet zu bekommen ist. Denn für 400€ kann man ziemlich lange einen kleinen VDSL-Vertrag nehmen.

1 Like