VPN-Uplink nicht zufriedenstellend an FF Router


#1

Hallo FF Freunde,

gestern habe ich einen TL-WR940N N450 v6 neu geliefert bekommen. Auf diesem habe ich die Freifunk Software installiert, um genau zu sein die Version “fastd-stable (20181124)”(Firmware)

Alles soweit so gut, es gab keine Probleme oder Fehler während der Installation. Zuhause konnte ich mich mit dem Freifunk WLAN verbinden.

Zwei Stunden später habe ich den Router bei einem Kunden in der Monteurwohnung aufgestellt. Den Router habe ich, wie üblich, am vorhandenen DSL Router (einer von Telekom mein ich) angeschlossen. Gestern Abend lief auch dort das Freifunk WLAN ohne Probleme.

Seit heute morgen ist der Router leider nicht mehr erreichbar. Der aktuelle Status ist “letzte Nachricht vor 5 Stunden (07.03.2019, 11:15:34)”.
Kann man von Außerhalb prüfen weshalb es nicht mehr funktioniert? Heute Abend fahre ich noch mal zur Wohnung und hoffe das es wieder geht. Mehr als den Router neustarten fällt mir gerade nicht ein. Der Wohnungsverwalter ist leider unglücklich über den Ausfallen.

Es handelt sich um den Knoten: https://map.ffnw.de/#!/de/map/ac84c624b914

Viele Grüße
Nico


#2

bitte arbeite mal die Checkliste im Wiki ab

https://wiki.freifunk.net/Mein_Freifunk_funktioniert_nicht_mehr

Worüber ist er denn EXAKT unglücklich?
Darüber, dass der Router auf der Karte fälschlicherweise als Offline angezeigt wird, obwohl er in Wirklichkeit derzeit online ist?

grafik


#3

Danke für den Wiki Link. Ich schau mal nach.

Darüber das die Bewohner kein Internet haben und sich bei ihm beschweren. Die sagen dass es häufiger Verbindungsabbrüche gibt.

Wenn ich die IP anpinge, kommt 50% packet loss heraus:
4 packets transmitted, 2 received, 50% packet loss, time 3002ms


#4

Ich habe rund 5-15% packetloss. (was auch schon blöd ist)
grafik

Und das passiert zwischen dem Supernode/Router von FF-NW und dem Plasterouter vor Ort.

Das könnte u.a. sein

a) Bandbreitenlimit im FF-Router eingestellt
b) Bandbreitenlimit im “Heimrouter oberhalb” eingestellt
c) Firewall/Teredo/UDP-Flood-Filter am Heimrouter aktiviert (z.B. bei einem Firmwareupdate durch DSL/Kabelanbieter)


#5


#6

Vor gut einer Stunde war ich vor Ort und habe ein Kabel getauscht und den Router neu gestartet. Das WLAN lief stabil und schnell.

Ich habe gesehen das ist ein 1&1 Router mit normaler 16.000 DSL Leitung. Nun warte ich mal ab.


#7

Das war’s nicht.
Du hattest in den letzten rund 4h weiterhin rund 20% packetloss. Dafür konstant. Es bricht also keine Verbindung weg, es ist “nur” dauerhaft Packetloss auf der VPN-Verbindung.


#8

Ich tippe mal auf uhrzeitbedingte Engpässe im Backend. FFNW ist derzeit etwas überlastet, die bauen gerade weiter aus.


#9

Nein, das ist es nicht.
Das Problem entsteht zwischen Gateway und Router (eher letzteres), Testrouter auf gleichem Gateway macht per L2tp 90mbit/s


#10

Wie ich schon schrieb, “neustarten” “kabel tauschen” oder “warten” wird nichts bringen.
Entweder hat da jemand eine Bandbreitendrossel im Freifunkrouter eingestellt oder aber an dem Uplink (1&1-Router) ist etwas noch nicht richtig eingestellt.