W-LAN über ca. 110 Meter vom EFH zur Reihengarage (Jugendtreff)

Hallo liebe Freifunk Community ,

ich hoffe die W-LAN Funkexperten hier können mir bei der Kaufentscheidung etwas behilflich sein.
Wie der Name des Thema`s beschreibt, möchte ich von meinem Häuschen mit T-DSL 100/40 und Fritzbox 7590 das W-LAN zur etwa: 110 Meter entfernten Reihengarage übertragen.
(von einem gaaanz alten Projekt hätte ich noch 2 Stück: Linksys WAP54G ver.3.1 mit „ebay“ Richtantennen. Aber ich denke mal das ist blödsinn, weil die Dinger ja nur WEP konnten damals.)
Deshalb schwanke ich, nachdem ich mich u.a. hier im Forum etwas belesen habe, zwischen den folgenden Produkten:

  1. Ubiquiti NanoStation Loco M2
    oder:
  2. TP-Link CPE210
    Da die Fritzboxen ja leider sehr schwachbrüstig geworden sind beim W-LAN Signal, denke ich das es Sinn macht mit 2 W-LAN Outdoor APs zu Arbeiten. Am Haus würde ich das Gerät auf dem Dach montieren und an der Garage evtl. wenn möglich auf eine abnehmbaren Konsole, wegen Diebstahl Vermeidung. Leider ist ein Baum im Weg dessen Laub jetzt im Sommer die freie Sicht verhindert. Es soll mit dem W-Lan in der Garage hauptsächlich gestreamt werden: (Netflix, Amazon Prime, Videos vom heimischen NAS, Spotify und mit einer X-Box Online gespielt werden.) Welches Gerät schalte ich hinter den Outdoor AP der Reihengarage um dort LAN und W-LAN bereitzustellen? -Ubiquiti Air Cube ? Allerbesten Dank schonmal für hilfreiche Tips zur Kaufentscheidung und zum Aufbau der 110 Meter W-LAN Strecke.

PS: für hilfreiche Forum- oder Youtube Link`s, möglichst in DEUTSCH wäre ich auch Dankbar…

Grüss`le in die Expertenrunde…

1 Like

Ohne groß auszuschweifen, Nanostation M2 Loco oder Nanobeam AC…

2 Likes

Alles ohne Freifunk?

2 Likes

@ Tarnatos ,
@ albatros ,

Danke für Eure schnellen Antworten ! :wink:
Welches Gerät schliesse ich am: Outdoor AP der Garage an um dort LAN und W-LAN bereitzustellen ?

Gerne Freifunk wenn mir da etwas geholfen wird…
Welche Firmware, bzw. welche Einstellungen ?
(Ort wäre OHV-nördliches Berliner Umland)

Danke schonmal für weitere hilfreiche Antworten ! :wink:
Gerne auch LINK`s (in deutsch) zum Einlesen oder Anschauen…

Grüss`le an alle Experten !!! :wink:

Installiere erstmal die Nanostation an der Garage.

Oft reicht das schon auch für WLAN in der Umgebung.

Ist zwar kein Freifunk, aber „was mit Funk“, also:

Wie schon geschrieben:

Ubiquiti-Hardware. Wenn es schnell sein soll (100MBit ausreizen), dann NanoBeam ac (5GHz). Der kleine 16er reicht aus bei der kurzen Strecke.
Wenn es billiger sein soll, dann die „fetten“ LiteBeam ac, sind halt etwas hässlich. Da sollten auch netto 300MBit rüber gehen, wenn mal ein LAN-Backup ansteht oder andere große Datenmengen zum Haus gebracht werden müssen.

Ansonsten NanoStation Loco M5 als Paar konfiguriert als WDS-Bridge. Ist aber nicht viel billiger als die ac-Hardware.

Diese Bridges verhalten sich wie ein Kabel, also am Ziel auf nen Switch geben und nach Bedarf Accesspoint aufstellen oder direkt verkabeln.

Edit:
Der eine Baum sollte kein Problem für die LiteBeams sein, ggfs. muss man etwas mit Kanalbreite und/ oder (hat keiner gehört…) Sendeleistung auf beiden Seiten spielen.

Und wenn Du den Jugendtreff mit Freifunk ausrüsten willst, spricht natürlich nichts dagegen - gemäß der lokalen Community.

@ All ,

Danke für Eure Antworten ! :wink:
Leider war mein Beitrag die letzten Tage „VERSCHWUNDEN“ ? ;-(

Habe jetzt folgendes bestellt:
2x Ubiquiti NanoStation M2 LOCOM2 WLAN-Accesspoint (2.4GHz, 1x 100Base-TX) weiß
1x Ubiquiti AirCube ISP (airCube-ISP) 4X 100Mbps, 802.11n, 2x2 MIMO Technology

Da ein paar Bäume und Büsche die freie Sicht zwischen Haus und Garage verhindern und die W-LAN Leistung der Fritzbox 7590 (hängt im Obergeschoss im Treppenhaus), leider auch grottenschlecht ist, macht der Einsatz von 2 M2 LOCO`s bestimmt Sinn.

Ich hoffe die Einrichtung ist nicht so kompliziert und es funktioniert so wie ich es mir vorstelle.
Datendurchsatz sollte halt für Streaming von Netflix, Amazon und YT reichen und die Ping`s sollten für FiFa und die X-Box auch möglichdt schnell sein…

Grüss`le und ein schickes WE gewünscht.

Hallo in die Runde ,

also gestern haben wir die Geschichte installiert.
(wegen eines fehlerhaften LAN-Kabels war es leider etwas frickelig…)
Es wurden jetzt im W-LAN des:
airCube ISP in der Reihengarage mit dem Android Smartphone folgende Werte mit:
Wieistmeineip.de
gemessen:
Download-Geschwindigkeit: 48.234 kbit/s
Upload-Geschwindigkeit: 34.045 kbit/s
Ping-Geschwindigkeit: 34 ms

Wir sind mehr als zufrieden !!! :wink:

Allen einen schönen Restsonntag gewünscht und Danke für die Tip`s ! ;.)

Grüss`le

3 Likes