Was für eine Antenne mag das sein

Moin.

Mich würde interessieren um was für eine Antenne es sich handeln mag. Laut Vertreiber sind sie aus Notebook`s entnommen worden. Leider keine weiteren Informationen verfügbar außer denen die ich angehängt habe.

Bild:

PDF: D711696D.PDF (70,1 KB)

Die eigentliche Antenne, also das blanke Teil in der Mitte hat folgenede Abmessungen: B 36 mm und H 32 mm über die Spitze.

Aus dem Bauch heraus würde ich auf eine Planarantenne für das 2,4G-Band tippen.

Können sich die „Speziallisten“ dazu äußern? Abstrahlverhalten, geschätzter Gewinn, usw…

Gruß

Die Fraktalantennen (Beste Antenne Ever) von Carles Puente können Multiband tauglich sein. Jedes gestanzte Dreieck ist eine Frequenz. Identische Stanzen sind dann HT40, HT80, HT160…

Der Größe nach maximal +4 DBi
Die Antennen haben bei schlechter Verbindung mehr Datendurchsatz als Antennen die es davor gab.

1 Like

Moin.

Das heist für diese Antenne was? kopfkratz

@himen könntest du da etwas ausführlicher werden bitte.

Gruß

Das kann man nicht genau sagen wenn es nicht angegeben ist. So ein gestanztes Blech kann LTE, Wlan alle Frequenzbänder 900MH/2,4GHZ/3GHZ/5GHZ/10GHz/24GHZ/60GHZ und GPS enthalten. Zählt zu den besten Erfindungen des Jahrhunderts.

3 Likes

Grins

Soetwas in der Richtung habe ich auch gerade gefunden: http://erfindungen.de/arbeitswelt/fraktalantenne-fuer-mobiltelefone/

Du meinst also, es handelt sich dabei um eine Fraktalantenne? Auch neu für mich und vorher noch nüx von gehört.

Gruß

1 Like

Ja genau, ist in jedem Handy drin, oder in den neuen Ubiquiti AP— AC Geräten.
Ich habe da auch gestaunt bei 10% Empfangssignal noch 50 Mbit/s Netto Datendurchsatz. Auf Discovery gab es mal eine ganze Sendung drüber. Anfangs habe sie selbst hergestellt, heute verkaufen sie überwiegend Fertigung Lizenzen.

1 Like

Interessant!

Wenn man solche Antennen präzise genug ätzen könnte, wäre das doch eine schöne Sache um Outdoorlösungen zu pimpen. :grin:

Aber bitte zurück zum Thema.

Können wir jetzt davon ausgehen, das es sich um eine Fraktalantenne handelt, wir aber noch nicht wissen für welche Frequenz genau?

Gruß

Nun ja, wie willst aus sowas ausrechnen welche Frequenz das ist. Selbst mit der Entwickler-Soft zu aufwendig.

1 Like

Grins Was für eine Frage @himen.
Die abgebildete Antenne ist doch auch berechnet und konstruiert worden.
Was wäre unsere Firmware (Gluon) ohne „Backengenieering“ der fleißigen Byteschubser?

Nur mal so angemerkt.

Gruß

Nun ja, die Patente sind rechtlich 30 Jahre geschützt. In hohe Stückzahl mit Lizenz könnte man welche bauen lassen. Eine für Eigenbedarf eine selbst stanzen wird sich nicht lohnen.

Der UAP-AC-Outdoor von Ubiquiti hat sie vermutlich verbaut. Ich werde mal einen holen im April wenn nichts günstigeres bis dahin kommt.

Max. 20 Jahre (16 PatG)

Der Erfinder hat insbesondere zu Miniaturantennen zahlreiche Patente eingerichtet, die zum Teil bis mindestens 2026 laufen.

Soweit ich das auf die Schnelle überblicken kann, laufen erste Anmeldungen aus oder sind bereits ausgelaufen. Es wäre also auch möglich, dass einzelne grundlegende Prinzipien der Fraktalantenne bereits ohne Patentschutz sind.

Übersicht der Anmeldungen des Erfinders

Das Thema Selbstbau von Antennen wurde ja bereits reichlich diskutiert. Aber wenn sich Preis und Verfügbarkeit für WLAN verbessern, wäre das sicher schön. Insbesondere in Hinblick auf Dualband-Router.

1 Like

Moin.

Könnte es sich bei dem Modell nicht doch um eine Patchantenne handeln?

Gruß

Hallo,

die Antenne gibt es bei Pollin und ist laut deren Website eine WLAN-Antenne für Notebooks.
http://www.pollin.de/shop/dt/MzAzODgyOTk-/Computer_und_Zubehoer/Netzwerktechnik/Wireless_LAN_Router/WLAN_Antenne_1551273_1.html
Gruß,

Paul

Moin.

@pbriesch . Ja und? Das beantwortet jetzt meine Eingangsfrage?

Gruß

Hallo.
Mit ein bischen googeln kann man herausfinden, dass es sich hierbei um eine Wifi-Dualbandantenne handelt. Hersteller ist TE Connectivity / AMP. Mit weiteren Daten hält sich der Hersteller leider bedeckt.
Von der Form her würde ich auf einen simplen Schlitzstrahler in Form eines geknickten Dipols schliessen. Der Knick soll eine Rundstrahlcharakeristik erzeugen.
Einen nennenswerten Gewinn würde ich bei dieser Antenne nicht erwarten.
Gruß Christian

1 Like

Moin.

@DL3DCF

Danke für die Information Christian. Ich hatte auch gegoggelt, aber nüx gefunden.

Dualband, gehe ich mal von 2,4 und 5G aus?

Gruß