Was ist der BESTE Freifunk Router

Hallo liebe Freifunk Gemeinde,
Da ich jetzt 4 WR841n Router habe und diese einfach nicht richtig funktionieren weil sie wohl einfach zu schlecht sind möchte ich hier jetzt fragen was ist der Beste Freifunk Router?
Eigentlich möchte ich nur mehrere Router verwenden damit ich bei mir das Grundstück mit Wlan versorgen kann. Vielleicht hat ja jemand eine Antwort für mich

Hallo schreibe doch bitte mal zu welcher Community du gehörst und welche Firmware du verwendet hast.

Freifunk nord

Den gibt es nicht. Es gibt nur „den für einen Anwendungszweck sinnvollsten“.
Und dann kommt zusätzlich noch die Frage, was man zu bezahlen bereit, wieviele Verwaltungsmenschen damit auch zufrieden sein müsen und welches das Installationspersonal ist. Und was die Kundschaft erwartet. Oder ob das alles egal ist und nur wenige Clients, die dafür aber mit möglichst hoher Bandbreite. Oder möglichst viele Clients, die aber mit gerecht verteilter Bandbreite versorgt werden sollen.

(Oder anders: Welches der beste Freifunk-Router ist verrate ich Dir, wenn Du mir sagst, welches das beste Auto ist.)

3 Likes

P.S. nach einigem Überlegen bleibe ich dabei, der TP-Link 841 ist der beste Freifunk-Router.
Es gibt ihn seit Jahren. Er ist besonders preiswert. Wir kennen so ziemlich alle seine Schwächen und die Produktionsqualität ist herausragend.
Zudem nimmt er Hitze und spezifikationswirige Spannungsversorgung ziemlich klaglos hin.
Für seinen Preis hat er exzellente Antennen und sein simpler Aufbau sorgt dafür, dass ihm selbst Kondenswasser oder massiver Dreck wenig anhaben können.

Anders gesagt: viele wesentliche teurere Router sind weniger robust, weniger zuverlässig und vor allem wählerischer was „überlange Kabel“ oder „schlechte Netzteile“ anbelangt.
Er ist halt soetwas wie der VW-Käfer oder der Trabant im Osten: Preiswert und zuverlässig. Und wenn was dran ist, dann findet man immer jemanden, der sich damit auskennt.

5 Likes

Da eh alle Freifunkrouter in der Sendeleistung auf unter 100mW limitiert sind, macht es eher Sinn darauf zu achten das sie nicht zu eng zusammenstehen, dass sie austauschbare Antennen haben, genügend Speicher für kommende Updates, einen schnellen Prozessor für guten Datendurchsatz, Anwendungszweck … und nicht zu vergessen den Preis. So ist schnell der 841ND einer der gefragtesten Router, selber favorisiere ich den Rocket M2 mit der AMO-2G13 mit einem Futro Offloader, das kostet aber mehr als das 10fache. … Auch im Freifunk kannst du ne Menge Geld ausgeben. :slight_smile:

1 Like

UAP-AC-Mesh, macht mit Outdoor Patchset (gluon-core: add outdoor channel support for 5 ghz radios by mweinelt · Pull Request #1329 · freifunk-gluon/gluon · GitHub) für Clientbetrieb auch Dampf:

phy#0
	Interface client0
		ifindex 20
		wdev 0x5
		addr ba:f5:60:dd:39:70
		type AP
		channel 140 (5700 MHz), width: 20 MHz, center1: 5700 MHz
		txpower 27.00 dBm

In Zukunft vllt. sogar mit Mesh und DFS auf 5 GHz, dank einem hostapd Patchset von Bowers & Wilkins.

Perspektivisch daher meines Erachtens nach eines der besten Geräte.

2 Likes

Dann aber auch das „PRO“-Modell, es soll ja schließlich das BESTE sein.

Klar, direkt nachdem du den Support beigesteuert hast.

Gibt es derzeit Meldungen, dass da nicht funktioniert?
Zumindest das LEDE 2017.1-Release scheint ja drauf zu laufen.

Hallo @Daven_Official,

kannst du das spezifizieren? Was genau funktioniert nicht, die Reichweite?

Bei dir steht etwas von „Grundstück“. Ich frage mich gerade, wieso du versuchst mit einem Innengerät ein Außengelände zu versorgen. Das wäre natürlich auch nicht im Sinne des Erfinders.

Für Außenbereiche am Besten Außenrouter nehmen, weil du dir sonst vieles von der Signalstärke mit deiner eigenen Hauswand schon wegfilterst.

Viele Grüße
Matthias

Es geht mir nicht um die Signalstärke damit is alles ok. Es geht mir um die dauernden neustarts der Geräte

Das hat aber wenig mit „beste Router“ zu tun, sondern mit

  • Firmware
      • instabil
      • by design
  • Community/Domain Größe
  • Netzteil/Kabelfehler

Ich habe 841v9er, die mehr als 1 Jahr Uptime mit Gluon 2015 hinbekommen haben in einer Domain mit rund 90 FF-Routern.

Will sagen: Das Thema hier ist eigentlich „gelöst“ als das die Fragestellung gar nicht zum Problem passt.

Das hat eigentlich nichts mit den 841ern zu tun. Hier müsste analysiert werden, warum die neu starten. Das kann z. B. bei einer zu hohen Auslastung passieren oder aber auch bei fehlerhafter Firmware, z. B. wenn deine Community schon auf Gluon 2017.1.4 oder 2017.1.5 umgestellt hat.

Die Diskussionen, ob wöchentliche oder tägliche Neustarts besser sind: Unerfreulich in der Regel.

Einer lokal getroffenen Communityentscheidung sollte man da bessern nicht hineinreden.

ihr redet nicht vom selben Gerät:
UAP AC Mesh Pro
UAP AC PRO

Von wieviel Neustart’s reden wir denn hier? Ohne jegliches zutun? Eventuell bei hoher Auslastung? …viele Clients? …es fehlen 3infach ein paar Hintergrundinformationen um dir dabei helfen zu können.

Es ist immer unterschiedlich der eine hat jetzt zum Beispiel 2 tage durchgehalten die anderen max 6 stunden. Es sind max 5 clients im Netz. Wie kommt es zu einer zu hohen Auslastung.
Dürfen nicht soviele Freifunk router miteinander verbunden sein?

Die Antwort auf diese Frage könnte Menschen verunsichern… Aber realistisch: In einer L2Domain mit mehr als 400 Knoten kann so ziemlich alles passieren.

Stört es dich jetzt persönlich das die Router keine hohe uptime haben (max 6 Stunden)…oder merkst du es während der Nutzung des Freifunk Netzes? Wir (Freifunk-EN) haben z.b. für unsere kleinen Router-Modelle (z.b.tp-link 841) einen daily reboot eingebaut…sprich keiner unserer 841’er hat eine höhere uptime als 24 Stunden.