Weihnachtsmarkt mit Freifunk

Hallo zusammen,
ich verfüge aktuell über vier TP Link TL WR1043nd und habe die Idee das Modell Freifunk auf unserem eintägigen, an einem 50 Meter langen Straßezug stattfindenden Weihnachtsmarkt zu bewerben.

Meine Fragen:
Strom ist kein Problem, aber wie kriege ich das Internet in den Router? Smartphone? Laptop?

Welche Strecke könnte ich sinnvoll (soll ja ein Erfolg werden) mit meinem bisschen Hardware ausstrahlen? Ich würde selber auf 10 Meter Straße tippen.

Wie könnte ich meine Hardware sinnvoll und kostengünstig erweitern um ein gutes Ergebnis zu erzielen und mehr Straßezug zu beglücken?

Ich bedanke mich schon mal für Eure Hilfe.
Bin aus der Ecke Freifunk Pinneberg falls diese Info noch Hilfreich ist.

Hi!

Internet kannst du ueber USB tethering aus deinem Smartphone holen, bedenke dabei aber das du sehr viel Datenvolumen benoetigst. Du koenntest auch Geschaefte in der Strasse fragen ob sie dir ein wenig Internet leihen koennen :slight_smile:

Ein 1043ND alle 10Meter hoert sich doch nach nem Plan an, am besten ueber Kopfhoehe montiert.

Ich kann den Ubiquiti AC Mesh (ca. 80Euro) sehr empfehlen, der bringt gute Performance und ist Outdoor Tauglich :slight_smile:

LG aus Muenchen

Ich würde direkt die angrenzenden Geschäfte fragen, ob Sie die Router dauerhaft bei sich ins Fenster stellen würden. Bei uns haben die meisten Geschäfte auch Zugang zum Internet bereitgestellt. Meshen kann man zwar auch, aber zu viele Hops sind nicht sinnvoll.

Die WR1043nd (welche Rev.?) sind aber nicht mehr die besten und für 100te Leute ggf eher schlecht.

Für solche Installation empfehle ich immer einen dedizierten Offloader und dann die Ubiquiti AC Mesh.

@Vogelbecker: Es handelt sich um die „neueren“ Router in den Versionen 2, 3 und 4. Die sollten einigermaßen Zukunftsfähig sein.
Diese hier: TP-LINK Router (TL-WR1043ND) - wie neu in Berlin - Köpenick | Netzwerk & Modem gebraucht kaufen | eBay Kleinanzeigen

Hast Du vielleicht einen Link zu so einem Ubuquiti AC. Irgendwie gibt es da auch verschiedene??

@pyramidenkoenig: Wie realisiere ich das USB Thetering auf dem genannten Router. Ich fürchte „reinstecken“ und geht wird nicht funktionieren, oder?

Moin @Olli-V,

cool, dass du Freifunk bewerben willst. Ich halte dein Vorhaben für den falschen Weg. Zunächst sind temporäre Installationen sehr sehr zeitintensiv und der Nutzen ist gering. Im Winter ist es kalt, niemand setzt sich da hin und surft rum. Auch ist mir meine Zeit zu schade für temporäre Installationen, sodass ich damit vor ein paar Jahren aufgehört habe. Ich würde eher probieren den Weihnachtsmark als Aufhänger zu nutzen um bei den Geschäften in der Nähe dauerhafte Installationen mit Außenroutern zu platzieren.

Die 1043er sind leider relativ ungeeignet für einen Weihnachtsmarkt. Sie verfügen nur über 2,4 GHz, kein 5 GHz und gehen aber 30-40 Clients in die Knie, bei richtig aktiven Nutzern noch deutlich weniger. Wenn da richtig Gedränge ist, wird das Netz nicht nutzbar sein. Dualbandgeräte wie der AC-Mesh oder wenn Regengeschützt der AC-HD sind da deutlich besser. Letzterer läuft nur mit Originalfirmware.

Problem der Internetleitung. Ich rate dringend von einem LTE-Uplink ab. Bei solchen Veranstaltungen sind die lokalen Funkzellen der Mobilfunker meist recht dicht. Und dann hast du noch den Effekt, dass durch Freifunk mehrere Dutzend Leute sich die Bandbreite eines LTE-Anschlusses teilen würden. Da jede SIM-Karte ungefähr gleich viel Bandbreite bekommt, hast du dann für jeden Nutzer im Freifunk deutlich weniger als wenn derjenige einfach sein eigenes mobiles Internet nutzt. Da kommen dann recht schnell so Sprüche wie „eh macht einfach euer WLAN aus, das ist deutlich schneller“. Die Leute verstehen in dem Moment den technischen Zusammenhang nicht und Freifunk wird als langsam wahrgenommen. Du müsstest also mind. eine 50 Mbit/s VDSL-Leitung auftreiben und die Router untereinander per Kabel verbinden. Dabei muss man auf die Distanzen auch für den Potenzialausgleich sorgen. Besser wären mehrere Uplinks von mehreren Geschäften bzw. Häusern aus.

Summa Summarum: Probier in der Straße ein paar Leute zu Freifunk zu gewinnen und versuch in der ersten Etage ein paar AC-Mesh anzubringen.

Viele Grüße
Matthias

Ich war auch schon auf ähnliche Gedanken gekommen. Es ist schon ein erheblicher Aufwand. Wenn die Nutzer dann noch enttäuscht werden ist es keine tolle Werbung…

Ich werde wohl doch einfach nur Flyer verteilen und installationen anbieten.

Dankeschön

1 Like