Welche Communities nutzen den Tunneldigger?

freifunk en (Freifunk im Ennepe-Ruhr-Kreis e.V.) mit 1800 knoten

1 Like

Freifunk Einbeck circa 70 Knoten :slight_smile: http://vpn1.freifunk-einbeck.de/meshviewer

1 Like

Freifunk Siegburg + Umgebung ca. 150 Nodes

1 Like

Freifunk Troisdorf: etwa 250 Knoten

1 Like

Wir (=Dortmund und Kreis Unna) sind auf dem Weg dorthin zu wechseln und direkt eure Ansible Skripte zu verwenden.

Wenn es in einiger Zeit dann soweit ist wären es wohl ~650 Knoten

1 Like

Freifunk Donau-Ries ca 300 Knoten

1 Like

Freifunk Leverkusen (190 Knoten): https://map.fflev.de/
Freifunk Remscheid (137 Knoten): https://map.rs.freifunk.net
Freifunk Solingen (im Umzug begriffen, bisher nur 11 Knoten auf Tunneldigger): https://map.freifunk-in-solingen.de

1 Like

Freifunk Winterberg: 806 Knoten

1 Like

Vielen Dank für eure Statistikeingaben. Wir haben diese in unseren Antrag einfließen lassen.

1 Like

Nabend,

Niersufer: ca 750 Knoten auf Tunneldigger; FastD knoten belaufen sich auf max. 10 (noch)

gruß

Freifunk Berlin.

FTR, im Kreis Gütersloh sowie an der Müritz steht der Schwenk auch an.

Ich habe es probiert und war nicht zufrieden. Ein leichter Geschwindigkeitsvorteil zu fastd ohne verschlüsselung auf der pro Seite gegen Stabilitätsprobleme auf der Contra Seite. Für mich schien das noch noch nicht reif zu sein.

Läuft seit 2015 bei uns Stabil - definiere „nicht reif“ und „Stabilitätsprobleme“

Verschiedenes: Verbindungsabbrüche, hängende Router.
Unbekannt ob Firmware oder Backbone Probleme. Da die Performance sich nur minimal unterschieden hat habe ich den Versuch wieder eingestampft. Ich warte auf wireguard+vxlan oder wireguard+babel. l2tp ist kein 1 zu n Tunnel. Der Tunneldigger ein nettes workaround, aber irgendwie finde ich das bäh.

Ok also gibt es keinen Grund, sondern nur
Behauptungen ohne technische Grundlage.
Das Du einen doppelt gekapselten Tunnel in dem noch mal gekapselter L2 traffic fliesst als Alternative betrachtest kommentier ich jetzt mal besser nicht.
Danke, ich dachte schon es gäbe wirklich etwas was dagegen spricht ausser fehlende crypto.

Faktor vier oder auch 300% mehr nennt man neuerdings also „minimal“. Verstehe.

3 Likes

Hatte als ich mir ein gateway aufgesetzt hatte von der reinen von Leistung her 92 mbit anstatt 12 auf einem 841
oder auch so rund 180 mbit anstatt 26 Mbit auf einem wdr3600.

war bei mir also auch nur „minimal“ besser :smiley:

1 Like

Unser Backbone ist bei ca. 300 MBit. Die Unterschiede sind bei uns wie gesagt minimal und die Stabilität war im Test nicht zufriedenstellend. Das bedeutet nicht, dass es in anderen Umgebungen nicht besser laufen könnte… Für uns hat sich der Umstieg nicht gelohnt.

An sich sollten zwischen fastd und L2TP Welten liegen …

4 Likes