Welchen Outdoor Router?

So bei Tage sieht man ja ein wenig mehr und wenn ich das richtig erkenne must Du durch ein Nadelöhr.
Rechts und Links sind Gebäude und Grünzeug was noch im Wege ist.
Ich vermute mal das da die 65°/35° der CPE suboptimal sind, lerne aber gerne dazu

1 Like

Wäre er auch so nicht. Weil in letzter Zeit die Ubiquiti Geräte immer als unbrauchbar langsam abgetan wurden, habe ich eine Picostation M2HP geflasht und ohne Offloader mal ne schnelle Messung gemacht. Selbst die war sofort aus dem Stand bei 27 Mbit/s.

Es bringt wenig, hier Annahmen zu treffen, weil der Threadstarter Informationen zurückhält.
Andernfalls behaupte ich schlicht das Gegenteil und sage 2-3MBit/s und habe dann genauso viel Recht wie Du.

Wir wissen schlicht nicht, für welche Community und Firmware es sein soll. Und daher sollten wir vom Worst-Case (Domain als Freifunk-Nordwest mit >1000 Routern in der Broadcast-Domain), Fastd-MTU auf 1280 und anderen Widrigkeit ausgehen.
In so einem Fall sollte man nicht unter einer CPE, besser mit einem richtigen Offloads arbeiten.

Ich hab glaub zwei mal geschrieben und den Link zur Karte hier gepostet, ich bin bei der 3Ländereck Community.

https://freifunk-3laendereck.net/

Das stimmt wohl. Derzeit wird aber im Gegenteil per se immer häufiger behauptet die Ubiquiti Geräte der letzten Generation wären quasi nicht mehr zu gebrauchen ohne Offloader - das ist so pauschal auch nicht richtig:

Im ffruhr l2tp Auffangnetz bspw. nicht… :wink:

Wir haben in Sprockhövel am Donnerstag eine CPE210 V1.1 auf dem Dach unseres Bürgerhauses direkt am Busbahnhof in Betrieb genommen. Jeden Morgen sind dort um 7 Uhr herum bis zu 120 Schüler im Freifunk eingeloggt in absoluter Freude den ganzen Tag etwas fürs Leben zu lernen :wink: Heute Morgen waren es nur auf der CPE in der Spitze 78 Clients und mit den anderen Routern drum herum ca. 115 Clients. Uplink ist ein VDSL25. Geschwindigkeiten von ~20Mbit hab ich schon selber getestet. Wie das Netz um 7 Uhr funktioniert konnte ich bisher nicht testen, aber es kommen keine Klagen. Map: https://map.ff-en.de/sprockhoevel/#!v:m;n:f4f26d6a9160 Bitte nicht von den längeren Verbindungen täuschen lassen, das ist unsere noch nicht fertige 5Ghz-NanoBeamAC-Richtfunkstrecke die auch den Uplink vom Bürgerhaus bezieht.

Zum Thema M2 Loco: habe ich auch auf meinem Balkon und ich habe damit ohne Probleme über ca. 300m von der M2 auf ne CPE210 Freifunk für unser Feuerwehrfest übertagen können. Stock ging ja nicht weil zwei verschiedene Geräte. Ich konnte von meinem VDSL50-Anschluss in der Spitze ca. 25Mbit hoch schicken, mit ca. 200-250 Clients auf mehreren Routern hatte ich im Speedtest immernoch ca. 15Mbit. Normalerweise ist die anders ausgerichtet und läuft auch mit 40 Clients in ca. 150m Entfernung noch mit empfangbaren 40Mbit.

Ich kann bei CPE210/M2 Loco weder Durchsatzprobleme noch eine Clientscheu bestätigen. Das mal nur aus der Praxis und ohne irgendwelche Tricks.

Ich bestell mir mal ne CPE210 und schau wie die tut.

1 Like

Guter Plan.

Ich habe hier auch 2 im Einsatz und bin zufrieden. Sie schaffen bei uns mit fastd 10MBits und sind günstig.

Dazu kommt noch sie können POE passthrough und alles was man brauch ist im Paket enthalten.

Sie haben aber auch ihre Schwächen. Im Nahbereich ist die Abdeckung nicht besonders gut, wenn sie wie bei mir im 2. Stock hängen. Auch die Ausleuchtung links und rechts der CPE ist nicht mit einem Rundstrahler vergleichbar. (60 Grad Öffnungswinkel). Aber richtig positioniert, leicht nach unten geneigt, tut sie ihren Job.

Soll es auch im Nahbereich gut sein, stell noch einen Outdoor 841er auf.

1 Like

flachbandkabel fürs fenster nicht vergessen :wink:

Brauch wohl eh noch eines für quer durch die Wohnung oder ich nehm einfach den dann freien 841er und spar mir das Kabel durch die Wohnung ziehen

Läuft das UBNT-Bullet-Image auf „Airgrid M2“?

Ein Montage-Szenario für die Geräte ist nämlich „Ohne Reflektor“ für die Versorgung „Outdoor-Montage für Indoor-Coverage“
Ernsthaft.

4 Likes

So, Router ist hier, ich hab in mal eingerichtet und provisorisch hinter dem Fenster befestigt (Fensterhalter bekomme ich erst am Wochenende). Werde nachher mal raus gehen und schauen wie der Empfang ist.

Werde berichten.

1 Like

Also, ich hab mich mal an die Frische Luft begeben und gemessen.
Neben dem CPE210 hab ich noch einen WR841ND stehen, zuerst noch mit 8dBi Rundstrahlantennen (Versorgt den CPE210 per Lan mit Freifunk, der WR841ND selber per WLAN von meinen Uplink Router)

Es gibt zum Teil leichte Unterschiede in der Signalstärke, zum Teil ist das Signal aber auch genau gleich gut/schlecht.

Finde das noch recht interessant, dass der 20€ Router mit stärkeren Antennen vom Signal her ± gleich gut ist wie die CPE210

Bin gespannt, wie das ganze Aussieht, wenn die Kiste draussen hängt und das Fenster nicht mehr stört.

diese erfahrung habe ich auch gemacht, habe mich aber für die nano entschieden da diese nicht zwingend für richtfunk ist sondern die kann man auch für den normalen weg nutzen. aufjedenfall viel spass mit der cpe :smile:

Ich schau mal wie es aussieht wenn sie draussen hängt. Ansonsten kann ich ja noch etwas „Feintuning“ über die txpower betreiben…

Hilft aber eigendlich nur auf einer Linkstrecke. Bei Handys gibt es den Effekt das sie zwar viele Balken haben aber der Router sie nicht besser hört. Beim Feintuning am besten auch immer die Verbindung testen sonst gibt es bei den Nutzenden frust…

Wie gesagt, ich schau erstmal wie sich das Signal ändert ohne Dreifachverglasung dazwischen. Wenn dann mein langes Patchkabel mal noch kommt kann ich die CPE210 direkt anschliessen und sollte dann im Durchsatz auch noch eine Verdoppelung bringen.

Ich hoffe spätestens dann kann ich ein Video auf Youtube schauen oder Musik streamen, bis der Bus kommt.

So, ich hab den Fensterhalter heute montieren wollen, funktioniert leider nicht bei meinen Fenstern. Was gäbe es noch für Alternativen?

Einfach welche von den anderen aus dem Thread hier.
Nur halt nicht die, die Du jetzt hast.

Ich seh hier im Thread noch zwei weitere Befestigungsmöglichkeiten:

  • Ein Mast auf dem Dach fällt vorerst schonmal flach
  • Bohren kann, darf und will ich nicht.

Was ich noch gesehen hab ist ne Klemmung am Fensterbrett, geht aber auch nicht da das Fensterbrett zu dick ist (1808 hat man halt noch Massiv gebaut, dafür halt Sandstein und Zeitungen als Dämmung…) und als weiteres die Stangen, die man Vertikal Verspannen kann. Sieht aber wieder nicht schön aus.
Gibt es nichts, was man auch ins Fenster klemmen kann aber nicht so dick ist wie die für 29.99€ auf Ebay?

Was gehen könnte wär, wenn ich das Profil zurück biege aber unter Umständen sind dann 30€ futsch.