Zugriff per SSH über Android / iPad | IPv6

Hallo zusammen,

ich hatte bisher immer per JuiceSSH (Android) bzw. vSSHlite auf dem iPad meine PI´s erreichen können. Jetzt wollte ich in meinem „jugendlichen“ Leichtsinn als ich im Freifunk-Netz eingeloggt war, zB auf einen meiner Freifunkrouter zugreifen.

Sinn und Zwecks ist es, die Nanostation schnell und einfach auszurichten, in dem ich in der Shell iw wlan0 scan | grep ssid ausführe. Sicherlich könnte ich das ganze auch über ein Notebook machen, aber auf die Schlepperei habe ich keine Lust.

Unter Android erhalte ich den angehängten Fehler. Hat es schon jemand geschafft vom Androiden per IPv6 auf den FF Router zu connecten, und wenn ja - wie ?

Danke im Voraus.

hast du denn auch %wlan0 oder sowas angegeben? du hast das so schön ausgegraut :wink:

2 Likes

Danke!! Mmd. Läuft ich hatte wohl einen Paul

einen was?
(und wie hast Du ihn wegbekommen?)

4 Likes

Habs leider nicht binbekommen, was muss denn jetzt korrekter weise in die New Connection Maske wie eingetragen werden für eine IPV6 Verbindung auf einen normalen Freifunkrouter? Und vor allem wo doppelpunkte und Eckige Klammern.
Der Dank aller Anfänger ist Gewiss.

@HBR: Die IP selbst steht ohne ecklige Klammern. Verwendet man diese aber in einer URL oder ergänzt man mit einem Doppelpunkt noch den Zugriffsport hinten, musst du die Klammern ergänzen:

http(s)://[ipv6](:port )

Im Zweifel einfach beide Varianten probieren, sollte es Probleme geben.

Ich habe dir mal einen Screenshot aus einem Moto G mit Android 5 beigefügt. Rest ist eigentlich selbsterklärend.

1 Like

Bei der Adresse hast Du „@wlan…“ drin stehen. Das gehört da nicht rein. Die Adresse sollte nach „a66b“ bei Dir enden.
Ist das vielleicht das Problem?

Doch, bei link-local-Adressen (fe80::) ist der Device-Identifier (der Teil hinter dem %) zwingend.

1 Like

Du versuchst aus dem Freifunk Netz deine Pi’s
Zuhause über die Link-Local zu erreichen?
Versuchs mal mit der externen die nicht mit „fe“ anfängt.
Link local geht nur im gleichen Netz

Mal ne blöde Frage von mir: Wo hört denn das „gleiche Netz“ auf bei Layer2-VPN?