Aasee Netzwerk in Münster

… und was ist mit Rundstrahlern?

Ich meinte Nanos jetzt zum mesehen. Picos find ich generell immer besser, wie ich ja schon oft hier im Forum geäußert habe.

Ich denke dort gibt es jetzt nicht die zeitnahe Intention selbst aktiv zu werden, aber wenn es konkrete Pläne gibt, kann man sie bestimmt zwecks Internetverbindung ansprechen und lieb fragen.

Aufgrund des Laubs macht es denke ich keinen Sinn jetzt da mit Rundstrahlern die Wasseroberfläche abzudecken. Wenn überhaupt kann man an einer konkreten Stelle den See per Funkbrücke überqueren und auf der anderen Seite wieder Router aufstellen.

Ja Pico ist eine feine Sache, habe selbst eine hinten am Balkon. Wäre vielleicht was für eine Bauminstallation. Aber ich glaube für die Abdeckung des Rundwegs und der Wasserfläche sind die Nanostation Richtfunkantennen besser geeignet.

Tja, da glaubst du falsch: Routertests (WR841N (drinnen/draußen), Picostation, Nanostation)

Und wir reden hier hoffentlich davon, die Ufer mit WLAN auszuleuchten. Niemand braucht das auf dem Wasser :stuck_out_tongue:.

Vergiss nicht die Tretboot Kapitäne :smile:

1 Like

Keine Handys am Steuer! :rage:

Die armen Kinder, die jeden Sonntag mit Papa auf den See müssen? Die gehen in die Kajüte und sagen sie wollen schlafen. Nun können sie Facebooken… .

1 Like

Es gibt da noch einen Plan für den sonnigen Nachmittag:
Bullet mit 9dB Drumstick unter einem Power Sled mit 100m Leine.
Morgen ist Testflug :smile: (erstmal nur „Mechanik“ - ohne Sonne und ohne Strom, da ich heute in Münster echt keine Lipos mit >12V auftreiben konnte)

1 Like

Wo soll der Spass stattfinden?

Hmm ok dann sind die Picos wohl doch besser geeignet.^^

Schon eine Idee wen man da ansprechen müsste?

Vorrausgesetzt man schüfe es das Projekt umzusetzen fällt mir aber noch was anderes ein: Würde denn die Hard- und Software einen sonnigen Wochenendtag überleben? Da sind schließlich sehr viele Spaziergänger mit vielen Handys unterwegs. (Mal von den grillenden Studenten abgesehen. ;))

1 Like

Abgesagt wg. akutem Kater. :wink:
Keine Idee, fürs Testfliegen die Drachenwiese am Zoo. Wo würde denn sonst noch so 40-50m offene Wiese sein?

Ich hätte gerne mal genaueres dazu erfahren, denn auf eine Email an dich kam leider keine Antwort und vom Vorstand des Segelclub Hansa wusste niemand etwas davon, mithin konnte da auch kein Verbot kommen.
Wer hatte es denn verboten? Wo stand denn die Hardware? Wer wurde gefragt?
Ich habe Kontakte zum Vorstand und von dene ist meines Wissens nur einer 65+. Drum bitte keine Unwahrheiten, denn das macht auch Anderes unglaubwürdig.
Der Jugendvorsitzende hatte im Übrigen auch nichts davon gewusst. Der sollte es eigentlich wissen, wenn es von der Jugendabteilung ausgegangen ist.

Aber schön ist ja, dass da jetzt wieder eine Staion aktiv ist, und es wird noch an der Ausleuchtung gearbeitet.

War heute in der Nähe vom Knoten.War sehr praktisch. Wenn ihr Assistenz bei der Realisierung eines Outdoorknoten braucht helfe ich gerne. :slight_smile:

1 Like

Um das ganze nochmal ein wenig weiter Auszubauen, könnte ich mich als Sponsor für einige Router bereitstellen. Dieses setzt allerdings voraus, das sich die Warpzone als Sponsorenempfänger bereit stellt und wir außerdem noch geeignete Plätze für die Router finden. Bei der Installation würde ich mich natürlich auch beteiligen. Das ganze Projekt würde über eine Initiative meiner Firma laufen (Infos gibt es hier : http://www.orderbase.de/oc/teamplayer/).

Beste Grüße

Igelown

PS: Gestern ist auch mein erster Router ans Netz gegangen : )))

2 Likes

Hallo @igelown,

schön, dass du dich hier meldest. Mit den Vereinsregularien bin ich im Detail nicht vertraut, aber meines Wissens nach müsste das gehen.

Die schwierige Frage ist Uplink und Strom. Komm doch einfach Mal mittwochs ab 19 Uhr in die Warpzone, da treffen wir uns immer: https://www.warpzone.ms/wiki/newbiebereich:besuch

Das kann man persönlich sicherlich besser besprechen.

Verlinkungen: @Parad0x @sandzwerg @void @vax @Alucardo @FanLin

Grüße
MPW

Hallo Idelown,
klingt doch super.

Wieso soll die Warpzone Empfänger sein? Hintegrund: Wir haben eigendlich kein Interesse daran das uns Hardware „im Feld“ gehört. Wenn es um Steuerliche Sachen geht, dann kann man das natürlich machen.

Was wären die nächsten Schritte? Konkret nach Standorten suchen?

Ich glaube es geht um eine Spendenquittung ;).

1 Like

Und ich glaube es geht darum, dass der Arbeitgeber den Angestellten im Jahr 500 Euro für soziale Projekte zur Verfügung stellt und @igelown dieses Geld nicht direkt erhalten darf. :wink:

2 Likes

@vax: Wie @MPW und @dippydipp schon richtig sagten, es geht um die Spendenquittung, die ich natürlich nicht selbst Empfangen kann. Mein Arbeitgeber stellt jedem Mitarbeiter 500€ für Soziale Projekte zur freien Verfügung. Jeder Mitarbeiter kann im großen und ganzen selbst entscheiden wohin das Geld geht. Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass das Geld an Vereine geht die einen Sozialen Gedanken hinter Ihren Projekten hat. Da dachte ich mir, das ein Ausbau des Freifunk-Netzes am Aasee eine gute Sache wäre.

@MPW: Ich glaube auch das es eine gute Idee wäre, wenn ich mal persönlich vorbei schaue. Ich denke nächste Woche sollte ich dafür wohl etwas Zeit finden.

@vax: Ja Standorte müssten noch gefunden werden. Ich dachte da auch eventuell an das A2, Uferlos und/oder das Jugendgästehaus. Die Hardware würde dann von euch/uns kommen. Den Kontakt zu den jeweiligen Standorten würde ich, wenn alles soweit in trockenen Tüchern ist, auch aufsuchen.

Beste Grüße

Igelown

1 Like

Nah das passt doch zum Motto. Denn nächste Woche grillen wir am Aasee: Freifunk-Grillen am Aasee – Freifunk Münsterland

1 Like