Aldi/Medion Maginon WLR755-AC/WN577A2-C Mediatek MT7628ANM/MT7610EN


#21

MT620A/N ist was anderes als MT7628 + MT7610EN

Es gibt dafür einen Treiber, den mt76, aber der läuft wohl nur für 2.4GHz (der MT7628) - Für den MT7610E gibt es wohl im Moment keinen GPL-Treiber - also wohl kein 5GHz im Moment.

Es gibt Code dafür von Mediatek, den man auch finden kann (Padawan) der aber wohl kommerziell ist und lizensiert werden müsste - jedenfalls nichts was was man für Freifunk nutzen will - 802.11s/IBSS läuft da vermutlich auch nicht.


#22

Hallo,

ich kann aus eigener Erfahrung nur von dem Aldi/Medion Maginon WLR755-AC Dual Band WLAN Verstärker abraten. Ich hatte mir 2 dieser Geräte gekauft, um WLAN ins 1. Obergeschoss und zur TV/Stereoanlagen-Ecke zu bekommen.

1.) Die Konfiguration der Geräte gestaltete sich als äusserst schwierig, da trotz Vergabe einer festen IP Adresse im eigenen IP Adressraum das jeweilige Gerät nicht vorhersehbar teils unter einer selbst gewählten IP - so als ob die Konfiguration als DHCP gewählt sei - oder teilweise unter der default-Anfangs IP des Gerätes zu erreichen war.
3.) Konfiguration über den Setup Assistenten funktionierte noch so gerade eben - über die erweiterte / Experten Oberfläche aber teilweise überhaupt nicht - es machte den Eindruck, dass die Einstellungen hier überhaupt nicht übernommen wurden.
2.) Bei laufender WLAN-Verstärkung setzte das jeweilige Gerät teilweise mein gesamtes WLAN ausser Gefecht, so dass mein Access-Point teilweise gar nicht mehr unter seiner festen IP zu erreichen war und alle Geräte erstmal neu gestartet werden mussten.
3.) Den Vogel schossen die Geräte allerdings ab, als ich sie durch den eingebauten Schalter (!) ausgeschaltet hatte und dann nach ca. 1-2 Tagen an Ort und Stelle wieder in Betrieb nehmen wollte (Ich brauche nicht permanent die WLAN Verstärkung an den jeweiligen Stellen). Nun hatten die Geräte die Konfiguration wieder komplett verloren und funkten teilweise auf völlig zufällig gewählten IP Adressen und in absolut willkürlich gewählten IP-Adresssbereichen. Hier half nur dann der komplette Reset der Geräte, wobei die Konfigurations-Orgie wieder von vorne los ging.

=> letztendlich habe ich die beiden Geräte wieder zurück gegeben und habe mir mein Geld zurück zahlen lassen.
=> lieber etwas mehr Geld ausgeben und was Vernünftiges kaufen, einmal konfigurieren und sich dann nicht mehr bei jedem Gebrauch damit rum ärgern müssen!


#23

Hallo,

da ich mit diesem WLAN Verstärker sehr unzufrieden war, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht OpenWRT/Lede auf dieses Gerät zu flashen.

Hier (http://osmar.gonzal.us/openwrt-for-wl-wn575a3/) wird, wie schon in einem Post von HOJAC, von einem scheinbar ähnlichen Gerät berichtet (Wavlink WL-WN575A3 - MT7612 anstatt MT7610EN).

Ich konnte erfolgreich den WLAN Verstärker mit der aktuellen Lede Version für den Wavlink WL-WN575A3 flashen. Es funktioniert bis auf das 5Ghz Netz (kein Treiber für den MT7610EN) scheinbar alles. Bisher läuft der Repeater damit stabil.

Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

  1. Ich habe nach dieser Anleitung (http://osmar.gonzal.us/rewriting-mt7628an-bootloader/) einen anderen Bootloader geflasht, damit man dann mit einem TFTP Server eine andere Firmware aufspielen kann. Das ging vorher nicht.

  2. Die aktuelle Lede Version habe ich dann nach der Anleitung im OpenWRT Wiki (Wavlink WL-WN575A3 [OpenWrt Wiki]) geflasht. Sowohl die aktuelle Lede Version, wie auch die OpenWRT 14.4 Testversion aus dem Beitrag vom ersten Link funktionieren. In der Testversion wird auch das 5Ghz Netz angezeigt, es lässt sich aber nicht aktivieren.


#24

Hallo, hab das Gerät auch seit kurzem.
Vielleicht nützlich: Wenn man die Einstellungen per Download sichert, bekommt die den Namen “RT2880_Settings.dat”.
Es gibt doch ein WiFi SoC von Ralink mit der Bezeichnung “RT2880”, wenn ich das richtig gesehen habe.
Liebe Grüße,
Tom


#25

Auf
http://firmware.freifunk-bielefeld.de/freifunk/firmware/1.0.0/
wurde eine Firmware
http://firmware.freifunk-bielefeld.de/freifunk/firmware/1.0.0/ffbi-1.0.0-wl-wn575a3-squashfs-sysupgrade.bin
gefunden, die dem Vernehmen nach auch funktioniert.
(Wie die einzuspielen ist via TFTP: Keine Ahnung, ist ein “sysupgrade”, kein “factory”, aber vielleicht geht’s ja über das normale GUI mit der sysupgrade-Datei)

Das ganze ist deswegen spannend, weil damit offensichtlich irgendwo eine funktionale MT7628-Implementation existiert, die immerhin für 2.4GHz funktioniert, somit evtl. neue Hoffnung für den 841V13


#26

Es scheint sich hier um den Output eines regulären OpenWrt Build prozesses zu handeln. Eine Aussage über die Funktionalität der Firmware für den Einsatzzweck Freifunk inkl. Mesh würde ich daraus nicht ableiten wollen.
Dort sind auch Geräte Vertreten (z.B. das “x5” Image), die ich selber bei OpenWrt eingepflegt habe und von denen ich weiß, dass ihr Chipsatz (RT5350) kaum für den Einsatzzweck Freifunk geeignet ist.


#27

Moin,
da ich mich etwas gelangweilt habe und bei dem Aldi hier die Teile 12Euro kosteten.
Habe ich ein bisschen mit dem wlr755/ac rumgespielt.
Telnet geht mit der aktuellen Stockfirmware nicht mehr.

Wenn man an einem eth Port mit adresse 192.168.10.1 einen tftp server mit einer firmware.bin
Wavlink WL-WN575A3 [OpenWrt Wiki]
GitHub - mibs510/openwrt-14.07-ramips-wn575a3-wn529b3: OpenWrt for WN575A3 & WN529B3 & other MediaTek MT7628AN/MT7612EN devices
laufen laesst wird die eingespielt

lan kabel in den !!! LAN !!! Port am wlr 755
dann wie in der openwrt wiki WPS druecken, gedrueckt lassen einschalten,halten bis es langsamer blinkt dann loslassen und vom tftpserver wird firmware.bin geladen.

Bei der 14.07 sieht man beide Wlan schnittstellen aber nur 2,4ghz geht
wenn man 17.01.4 mit tftp einspielt sieht man nur 2,4 ghz dass auch funzt.

bis Bald