ath79-Support for TP-Link TL-WR94x mit TP9343

I hatte bisher noch keine aliases für boot etc. gesetzt.
Habe das jetzt ergänzt:
https://git.openwrt.org/?p=openwrt/staging/adrian.git;a=shortlog;h=refs/heads/rft-devices-ath79

Ich finde das mit den LEDs zwar insgesamt unbefriedigend, aber solange mir nichts besseres einfällt würde ich das Setup von ar71xx einfach beibehalten.

Bitte nochmals testen.

Hier mein auf OpenWRT Master angepasster Commit:

Mit Ausnahme des veränderten Autors sehe ich hier keine Anpassung zu meinem letzten Stand im staging?

Ich sollte öfter auf git.openwrt.org gucken. hab wie blöde auf github ne Möglichkeit gesucht den commit zu clonen oder als patch anzuwenden und als das iwie nicht lief hab ich das halt einfach nach gebaut von hand.

Build schmeiß ich dann jetzt mit dem staging an.

Achso, mir war gar nicht bewusst dass mein RFT devices branch hier gar nicht verlinkt war.

Um so einen Patch aus einem fremden Repo rauszubekommen kannst du entweder einfach „.patch“ an die GitHub URL anhängen oder dir lokal das entsprechende repo als neue remote anlegen und dann darauf nen fetch machen. Beide Methoden haben Vor- und Nachteile.

Beachte dass der aufgrund des letzten Patches dann ein ungeschütztes WLAN mit Standard-Settings aufmacht. Ggf. daher den letzten Patch rauswerfen (das war nur für den WA860RE gedacht).

Hab einen Fehler entdeckt. Es ist nicht mehr

IMAGE/factory-us.bin := append-rootfs | mktplinkfw factory -C US
IMAGE/factory-eu.bin := append-rootfs | mktplinkfw factory -C EU
IMAGE/factory-br.bin := append-rootfs | mktplinkfw factory -C BR

sondern

IMAGE/factory-us.bin := tplink-v1-image factory -C US
IMAGE/factory-eu.bin := tplink-v1-image factory -C EU
IMAGE/factory-br.bin := tplink-v1-image factory -C BR

in der tiny-tp-link.mk

1 Like

Ach ja, so kriegt man die Zeit auch rum. Hab bei der Gelegenheit gleich noch default-state=on für die status-led ergänzt, dann dürfte die noch vor dem boot-blinken bereits angehen.
Hab die Änderungen in den rft-dings-branch gepusht.

oder es macht Gluon 2020 für viele Communities obsolet.
(Daher zumindest meiner Einschätzung nach das schwache Feedback den Unterstützungsanfragen „für einige noch fehlende Targets“)

BTW: Wofür steht „RFT“ denn in diesem Kontext wieder? Es wird ja nicht „Repräsentant Fortschrittlicher Technik“ sein.
Und auch Wlanrouter eines Brandenburger Kabelinternet-Providers werden es nicht sein.
Und Fernsteuermodelle „inkl Fernbedienung“ würde ich mal ausschließen wollen.

»Request For Testing«? Da die allwissende Müllhalde »RFC/RFT«-Texte ausspuckte, dürfte es was in der Richtung sein?

Der Fortschritt läßt sich nicht aufhalten. Been there, tried that :wink: Wenn Dir die Leute die Bude einrennen, weil sie keine Router mehr neu kaufen können, wirst Du 2020.1 als Option sehen … müssen.

„Request for testing“ oder „Ready for testing“, entsprechend RFC. Ich habe öfters mal gerade alte „Freifunk-Geräte“ aus ar71xx rausgepickt und ath79-Support dafür gebaut, obwohl ich kein Testgerät hatte. Da es im OpenWrt-Bereich da häufig gar keine Tester gibt, habe ich das dann nach nem Monat als Pull Request in dem rft-devices Branch gesammelt, da ich die ungetestet ja auch nicht mergen kann. Häufig sind das nur Nebenprodukte, so habe ich z.B. den WA850RE selbst getestet, und der WA860RE ist quasi gleich bis auf ein paar LEDs, also habe ich den Patch auch gleich mitgebaut aber keinen Tester gefunden.

Ähnlich ist es auch mit dem gerade gemergten Patch für den WA830RE, das scheint ein 100%-Klon von WA701ND, WA801ND, WA901ND und WA730RE zu sein, man könnte also total einfach den Support für diese nachreichen, aber finde mal Tester für den alten Schrott.

2 Likes

Was muss man den da machen als tester?
Habe einen TP-Link TL-WA730RE v1 laufen.

OpenWrt installieren und schauen, ob alles funktioniert (ethernet, WiFi, buttons, LEDs, …).

Ich bau heute oder morgen mal einen patch. Kannst du selber OpenWrt bauen oder brauchst du Images?

1 Like

ich brauche images :slight_smile:

Momentan ist freifunk software drauf.
nächsten Montag hab ich wieder zugriff und kann dann die openwrt draufmachen von dir.
schreib dann ne doku(kurz).
ist das okay ?

Sei dir aber bewusst, dass das Ding dabei kaputt gehen kann, wenn ich einen Fehler gemacht habe. Richtig kaputt zwar nicht, aber du müsstest dann das Gerät aufmachen und mit serieller Konsole rumpfriemeln, wobei ich dir nicht helfen kann. Die Gefahr ist zwar nicht allzu groß, wenn es sich wirklich um einen 100%-Klon des 830RE handelt, aber ausschließen kann man das nicht.
Und du kriegst reines OpenWrt ohne WebUI, d.h. du musst dich per SSH einloggen etc.

Nur dass es dann keine Tränen gibt.

sorry ssh hab ich mich schon mit befasst, aber bin nicht weiter gekommen als @root

940Nv6 Läuft weiterhin. Orange ist jetzt im Betrieb dauer an, Blau blinkt bei WAN. WLAN läuft. Port Belegung stimmt weiterhin. Failsafe blinkt. Buttons tun auch.

1 Like

Okay, klingt für mich nach merge. Magst du mir noch ein
Tested-by: Voller Name <mailadresse>
spendieren?

OFF-TOPIC:

Wir werden weiterhin Gluon-Patches anbieten und pflegen. Der Vergleich mit dem WRT54G hinkt. Der Konnte nur G-Standard und er verbraucht, soweit ich mich erinnern kann, 5 mal so viel Strom wie ein 841er. Der 841er kann sich vom Stromverbrauch her durchaus mit neueren Routern messen. Und da er bereits N-Standard unterstützt und das fast das Ende der Fahnenstange für dieses Jahrzehnt ist, was wir auf 2.4 GHz in bezahlbar sehen werden, stört er nicht.
Ja, AX macht Bündelung von 2.4 GHz und 5 GHz und macht glaube ich 1024-QAM auf 2.4 GHz, aber 1024-QAM bringt nur 25% mehr Durchsatz als 256-QAM und verlangt dafür sehr saubere Bänder bzw. einen geringen Abstand und wenig Hindernisse zum Empfänger. Und wenn da noch der 841er gerade auf 2.4 GHz sendet, dann verzichtet der AX in dem Moment halt auf diese 2.4 GHz carrier.
Da ist einfach eine physikalische Grenze erreicht worden, die man nur durch teure Antennenbauweise, viele Chains, BSS coloring, Zeitschlitzverfahren und in der Produktion viel aufwendigere Chips erreichen kann. Vom Bang for the Buck her ist es einfach schade, die 841er zu entsorgen. Davon mal abgesehen, dass die meisten Leute einfach nicht bereit sind, viel Geld für einen Freifunkrouter auszugeben… 841er neu anschaffen? Auf keinen Fall. Wegwerfen? Umbauen und falls ihr keine Lust habt, schickt sie uns zu oder gebt sie jemandem von uns auf dem Congress mit etc… Wir freuen uns darüber.

Edit: Falls du dich fragst, wieso ich glaube, dass wir dieses Jahrzehnt keine bahnbrechende Neuerung im Bereich WLAN sehen werden: Ich habe mich gestern noch mit einem Amerikaner aus dem Bereich unterhalten und er sagt WLAN ist tot. Er sagt die Telcos wollen die Frequenzen nutzen und überall eine SIM-Karte einbauen. Infineons Chip-Entwicklung ist daran zugrunde gegangen, dass der Markt für DECT-Telefone eingebrochen ist und z.B. den Afrikanern ein Festnetztelefon ein Fremdwort ist. 5G ist das neue WLAN…

3 Likes

Das ist ja nix Neues, die 5 GHz-WLAN-Frequenzen wollten sie auch auch schon mit LTE zusch…müllen. Und daß man für WLAN vom Kabelrouter eine monatliche Gebühr an Kabelnetzanbieter abdrücken mußte, ist soo lange gar nicht her.
Die Frage ist aber nicht, was Telekommunikationsunternehmen wollen, die Frage ist, was die Regierungen ihnen zugestehen.

5G ist in dämliches Buzzword, bei dem Politiker aller Geschlechter ins Fabulieren kommen. Es kann sicher nicht dazu dienen, im Haus die Drahtloskommunikation abzubilden, weder von der Netzkapazität her, noch unter Datenschutzgesichtspunkten. Und damit:

/OFF-TOPIC

1 Like

So, gerade gemergt. Da es hier um die WR94x-Geräte geht, is dieses Thema nun eigentlich abgeschlossen und sollte geschlossen werden. Wegen des WA730RE mach ich gelegentlich ein neues Thema auf.

2 Likes