[Berlin] TP-Link CPE210 Netzwerkschnittstellen

Hallo Leute,

mein erster Versuch ist ein CPE210 mit Berliner Firmware Kathleen 0.2.0.
Klappt soweit mit kleineren Startschwierigkeiten.

Ich verstehe die vielen Netzwerkschnittstellen nicht, Welche macht was, welches VLAN macht was?
Hintergrund: Kann man die Verwaltungsoberfläche LUCI nicht vom Freifunk-Netz verbergen , so das der Router ausschließlich aus dem LAN erreichbar ist? Also nur außerhalb des Tunnels? Erscheint mir sicherer.

Danke

Moin @Melli (Andreas)

Könntest Du bitte der Überschrift ein [Berlin] voranstellen? Bitte.

Ich weis leider garnicht was für eine Firmware dort verwendet wird, oder worauf sie basiert. Vielleicht ist das auch eine Firmwarespezifische Frage. Z.B. GLUON, LEDE, OpenMesh, usw.

Kathleen, lese ich zum 1. x.

Gruß

Gruß

https://wiki.freifunk.net/Berlin:Firmware

Die Berliner Freifunk-Firmware „kathleen“ hatte ihr erstes Release (Version 0.0.0) im Herbst 2014. Wie die meisten anderen Freifunk-Firmwares baut sie auf OpenWrt auf. Die Namensgeberin Kathleen Booth entwickelte 1948 die Assembler-Sprache für den Automatic Relay Computer ARC.

ich kenne die anderen Firmwares nicht. Denke aber, dass es da viele Gemeinsamkeiten gibt.

1 Like

hier im Forum tummeln sich viele die das Gluon Framework benutzen … ich weis garnicht ob hier überhaupt Berliner Firmware Affine Menschen sind …

wo sind denn Die alle?

Luci ist bei uns (FFKA / gluon) im Normalbetrieb nicht erreichbar. Daher kann ich keine Antwort auf die obige Frage geben. Naja, ich könnte natürlich sagen „ja kann man“ weil wir es ja tun - das hilft Dir aber mit der Berliner Firmware nicht weiter vermute ich.

Ich vermute den anderen die alle Gluon nutzen wird es ähnlich gehen - und daher werden sie vermutlich nicht antworten - so wie ich es getan hätte, wenn Du nicht explizit gefragt hättest.

Und falls Du mit „Die“ nicht die meinst die sich mit gluon auskennen, so wie ich das deutete, sondern die die sich mit Berlin auskennen - vielleicht hilft da Freifunk Berlin weiter.

Danke, Die meinte ich. :wink:
Die Mailinglisten kenne ich, da passiert auch nichts…und das Medium gefällt mir nicht…
Schon mal gut zu wissen, das es möglich sein müßte.
Kann man mit einem FF-Router mit Gluon eine Verbindung zum Berliner Netz herstellen?

in Berlin würd ich kucken wann die sich wieder treffen und einfach mal hingehen, in der c-base oder so. Sonst wüsst ich auch nicht. Ob andere FW mit Berlin kompatibel ist? meist ist das nicht so eine gute Idee, fremde FW in die Netze einzufügen.

1 Like

Man könnte aus Forschungsaspekten heraus natürlich auch in Berlin eine Gluon-Domain aufsetzen.
Wer sollte einen daran hindern.
Natürlich wird man sich dann um alles selbst kümmern müssen. Aber dann lernt man es auch. Genügend Anleitungen gibt’s ja im Netz (Aus Münster, aus Wiesebaden/Mainz, aus Darmstadt, vom Eulenfunk.)

3 Likes