Bilder aus dem Netzwerk


#23

Läuft :smile:.
http://ff.michael-ruettgers.de/stats/
Ist aber auch eine der bestbesuchtesten Veranstaltungen.


#24

ich hab hier aber das gefühl, das bei 50-60 clients an der eingesetzten hardware schluss ist. denn die Veranstaltung hat laut @monty deutlich mehr Besucher. Gleiche Clientzahlen waren auch bei der letzten großen Veranstaltung verbunden. Sollten wir mal untersuchen um für entsprechende Veranstaltungen gewappnet zu sein.


#25

Man muss dazu sagen, dass die Veranstaltung jährlich stattfindet und sich sozusagen etabliert hat.
Deshalb gab es keine große Werbung bzw. keinen expliziten Hinweis darauf, dass es hier Freifunk gibt.


#26

ja, aber es ist schon auffällig, das bei beiden zwischen 50 und 60 schluss war und es keine peaks drüber gab. so als ob bei so vielen teilnehmern sich keine clients mehr an den nodes anmelden können / ips bekommen.


#27

Freifunktag in Aachen.


#28

Ich habe 3 Beiträge in ein neues Thema verschoben: Wieviele Clients sind hier wohl wirklich aktiv?


Sind die Clients hier wohl wirklich aktiv?
#30

Im neuen Graph schaut es hübscher aus:

Ich bin übrigens schockiert, wir haben mehr Besucher als Geräte die online sind.


#31

Mich würde echt Mal interessieren, wie das subjektive Surfgefühl an so einem Knoten wie Freifunktag-Uplink-Phillip-Neri oder ffac-wiese ist, die mindestens 2-3 Hops haben und wo teilweise auch echt viele Clients am Uplink selber hängen (Hohenzollernplatz-labor). Könnte mir vorstellen, dass die Latenz da ganz schön explodiert.


#32

Ich hoffe mal von dem Knoten hat einer ein Foto gemacht.

An dem Knoten gabs gar kein Surfgefühl weil der in 16 Meter Höhe am Mast hing und vor sich hinschaukelte :smiley:

Spaß beiseite: Die anderen hinter dem hingen natürlich alle im Veranstaltungsraum und waren unsere Nodes für Clients :slight_smile:


#33

Wir haben den Fehler gemacht auf die vom Prozessor her sehr schwache Nano Stations gluon zu spielen, daher war die Richtfunkstrecken nicht hilfreich.

Über den DSL 16.000 uplink konnte man aber gut surfen.


#34

Sehe ich das bloss nicht oder ist der Mast wirklich nicht abgespannt? Kommt der nicht massiv ins schwingen?
.
Bei etwas stärkerem Wind würde ich beim Parken von dem Spargel mit der Kopflast ein wenig Abstand halten. :-))
.
Oder gibt es jetzt Masten die diese Bruchlast locker aushalten?
.
Klärt mich mal auf
.
Gruss
Dieter


#35

Der Mast war auf ca. halber Höhe abgespannt, die Schnüre sieht man besser wenn man reinzoomt.

Die Spitze war aus Fieberglas eines bekannten Herstellers (Name vergessen), von der es noch längere Modelle gibt, die auch durchaus schwerere Stürme überstanden haben. Auslenkung waren so ca. 150cm maximal. War aber heute morgen schon relativ windig. :slight_smile:

Der untere Teil des Rohres war Stahl und hat sich so gut wie gar nicht bewegt.


#36

Plumps, Stein… so sorry, war so oft der Wachhund für kreative Künstler der den Kopf hinhalten musste wenn was schief ging… war reiner Reflex.
.
Gute Nacht
Dieter


#37

Das ist das Haus vom Nikol…

Moment! Falsche Jahreszeit, Orsbach ist in der neuen Domäne angekommen und hat es sich nicht nehmen lassen das Spiel zu erweitern und einen Schornstein dazu zu zeichen. Wie geht der Spruch denn dann? :stuck_out_tongue:


#38

Hat solangsam was von Sternbildern:

Der Große Pentagram-Wagen :smiley:


#39

Wenn auch nicht in Aachen, so doch ein klarer Fall von “Schulhof”


#40

Einer meiner Knoten kann sogar weniger als 0 Clients :wink:


#41

Hiermit können wir dem 500 User Gratulieren der zeitgleich auf der Aachener Infra unterwegs ist!

Die Überreichung das Blumenstraußes zu diesem feierlichen Anlass muss leider ausfallen, schließlich kennen wir seine Identität genauso wenig wie der anderen 501 User!

Bezogen auf die Lease Time von 3 Stunden des DHCP Servers könnte heute noch die 1.000 fallen!


#42

WAAAS?!? Ich dachte wir müssen jeden unserer Clients kennen und benennen können?!? Ach nee… das gilt ja noch gar nicht… :wink: SCNR


#43

Ein Beispiel für eine stark redundante Vermaschung.