Bilder aus dem Netzwerk


#84

Ja, wir haben immer mal wieder Kontakt.

Insbesondere wird dort schon daran gearbeitet einen stärkeren uplink zu bekommen.


#85


#86

Wir haben gestern die Bürgerhalle aus Herongen per Richtfunk an einen Campingplatz mit Freifunk angebunden.
Zum Einsatz kamen 4 NANO Stations M5, da wir einen kleinen Umweg zum Uplink gehen müssen. Der Router in der Bürgerhalle hat einen eigene Uplink an dem Speedport. MeshOnWan ist nur für die Karte an.

Derzeit steht dort noch ein TestRouter von uns, der bald ausgetauscht wird. Im nächsten Schritt werden in der Halle noch ein paar 841er verteilt für die einzelnen Vereinsräume(per Kabel).


#87

Mal wieder ein neues Update in Wallpaperformat. Ohne Ruhrgebiet weil sonst die Auflösung bei den anderen Graphen so schlecht wird. Jetzt wo die Domäne gesplittet wurde müssen wir mal die Datenerfassung ändern :smile:

Was sehr schön auffällt:

  • Von 7-8 Uhr sieht man sehr schön wie die Leute zur Arbeit gehen und es einen ÖPNV-Peak gibt.
  • Um 13 Uhr sieht man, wie die Leute Mittagspause haben. In Wupper arbeiten die Leute wohl eher durch. :wink:
  • Rheinufer hat werktags ein lustiges Vormittagsplateau, das höher als bei den anderen Domänen ist. Eventuell viel Freifunk in Büros?
  • In Möhne fällt der Graph abends wesentlich schneller ab als in Rheinufer und Aachen. Und zwar lustigerweise jeden Tag. In Aachen und Rheinufer haben die Graphen zuverlässig nachmittags das gleiche Gefälle. Geht man in der Domäne Möhne früh ins Bett? :smiley:

Die Peaks treten recht zuverlässig werktags auf.

EDIT: Das wichtigste vergessen: Regio Aachen hat zeitweise (vor allem abends, am Wochenende, wenn die Ponte voll ist) die meisten Clients. :smiley:


#88

Nach der Anleitung von Wie nutzt man Geo-Facing? habe ich mal die Freifunk-Situation im Bereich der Stadt Aachen ausgewertet.

Am 26. August 2015 ergab sich folgendes Bild:

Stadtbezirk    Einwohner    # Router    Quote
Markt                 2757     49    475,8%
Ponttor              11492     69    160,8%
Theater               2516     13    138,3%
Lindenplatz           4092     19    124,3%
Kalkofen              2720      7     68,9%
Frankenberg           7807     15     51,4%
St. Jakob             6356     12     50,5%
Hansemannplatz        4959      8     43,2%
Marschiertor          6710     10     39,9%
Hörn                  5538      8     38,7%
Westpark              7660     11     38,4%
Jülicher Str.         6994     10     38,3%
Kaiserplatz           7730     11     38,1%
Laurensberg          10014     14     37,4%
Burtsch. Kurgarten    5112      7     36,7%
Adalbertsteinweg      9572     13     36,4%
Hangeweiher          11669     14     32,1%
Oberforstbach         5093      5     26,3%
Soers                 2369      2     22,6%
Panneschopp           7826      6     20,5%
Haaren               12059      7     15,5%
Hanbruch              3668      2     14,6%
Brand                16780      9     14,4%
Burtscheider Abtei    6986      3     11,5%
Steinebrück           7037      3     11,4%
Trierer Str.          7491      3     10,7%
Kornelimünster        3378      1      7,9%
Walheim               7246      2      7,4%
Eilendorf            15157      4      7,1%
Richterich            8783      2      6,1%
Forst                13110      2      4,1%
Vaalserquartier       9282      1      2,9%
Rothe Erde            2568      0      0,0%
Beverau               4334      0      0,0%
        
Stadt Aachen        246865    342     37,1%

Die Quote spiegelt das Verhältnis von Router/Einwohner im Vergleich zum derzeitigen Spitzenreiter Südkorea wider.

Herzlichen Dank an die Stadt Aachen, die die Shape-Files der Stadtbezirke zur Verfügung gestellt hat.


#89

Heute hat Aachen es endlich geschafft: Mehr als 2000 Clients gleichzeitig verbunden!


#90

Das Bierfest in Jülich ist wohl in vollem Gange, da kann die frisch aufgebaute CPE direkt mal zeigen wozu sie in der Lage ist:

Die load juckt es nicht, denn das meshvpn kommt vom benachbarten 1043v2 der selber praktisch keine Clients zu bespaßen hat und mit der Situation sehr gut klarkommt:

Meine Gratulation an die Community in Jülich für den effizienten Aufbau den sie dort mit der Stadt hinbekommen hat.


#91

Was ist passiert, @HOJAC? :smiley:
(Irgendwann dieser Tage)


#92

Ich habe mir mal überlegt, wie wohl ein dhcp-Testscript aussehen müsste, was einfach nur die Macadressen durchroutiert und dann dann einen dhcp-request absetzt, noch den offer abwartet und ack schickt und dann gleich die nächste nimmt…


#93

Hey @monty,

war viel los bei mir :stuck_out_tongue_winking_eye:

Ich hatte das mit den VLAN IDs wohl nicht so ganz richtig hinbekommen.
War ein Test mit einem Knoten, welcher vor den Futro Offloader geschaltet werden sollte.

Jetzt läuft er wie er soll!
http://www.freifunk-aachen.de/map/v2/#!n:00199970056e

Dank dir für den Screenshot!
:thumbsup:


#94

Moin,

Meshviewer und L2TP:

da muss ich wohl noch an ein paar Schrauben drehen :wink:

Gruß

Chrisno


#95

Die L2TP-Server sollten (z.B. mittels der alias.json) zu VPN-Gateways umgelistet werden.

Ich hatte gar nicht mitbekommen, dass Aachen auch schon L2TP nutzt.
Welche Site.mk ist denn das?


#96

Moin,

ja, iwie sowas muss da noch rein. Evtl auch direkt über ein announce Script, da ja die generierten MAC Adressen der Tunnel-Interfaces auf SuperNode-Seite sonst immer aktuell in die aliases.json rein müssten.

Ich auch nicht … hier gehts um Flachland -> Straelen :wink:

Gruß

Chrisno


#97

Überhaupt nicht spektakulär, normal sind da auch ein paar mehr drauf, ABER mein erstes FF für eine Asylbewerberunterkunft, wenn auch eine kleine. :wink:


#98

Aus der Meshviewer-Werkstatt:


#99

Gestern hatte das “Niersufer” zum ersten mal über 2000 Clients. Danke an alle, die das mit ermöglichen.

Die Ruhrgebiets-Subdomäne Niersufer besteht aktuell aus den Instanzen Mönchengladbach, Moers und (Alt-)Niersufer mit den Communities Jüchen, Viersen, Willich, Schwalmtal, Grefrath, Krefeld, Neukirchen-Vluyn, Duisburg (linksrheinischen) und bestimmt noch mehr die ich vergessen habe :wink:


#100

Ich hab grad auch mal ins Grafana geschaut. Moers schafft es ja fast täglich auf 1000 - 1150 Clients o.O … What have i done … :o


#101

Ihr seid ja auch wahnsinnig :slight_smile:


#102

und das obwohl in der innenstadt so wenig airtime über 2,4 ghz verfügbar ist, weil wir uns das größtenteils sogar selbst kaputt gemeshed haben :confused: Müssten mal bei einigen Routern die Sendeleistung runtersetzen, denk ich.


#103

Dieser mysteriöse Peak um Acht Uhr sind Schüler, die Freifunk vor der Schule nutzen. Das sieht man ganz Deutlich, auf Knoten, die in der Nähe von Schulen aufgestellt wurden.

dazu noch Knoten, die man in der Schule empfangen kann

und nicht empfangen kann