Dual Channel Router - TL-WR1043ND umfunktionieren?

Hi, ich habe eine Idee bzw. erst mal die Frage, gibt es Router mit denen ich auf 2 Kanälen fahren kann? Also KEINE Dual Band Router, sondern bewusst Dual Channel?

Wenn nicht, könnte man einen TL-WR1043ND mit einem zusätzlichen USB-Stick dazu bewegen? Auf dem USB WLAN wäre auch nur mesh nötig, kein freifunk selbst…

Hintergrund ist der, dass wir hier zwei Kanäle fahren und wir hier und da „Übergabepunke“ bestehend aus 2 Geräten haben. Aber das verursacht natürlich Hops ohne Ende, das wollen wir etwas verkürzen.

Allerdings bin ich in so Fern eingeschränkt, als dass ich für den USB Stick nur den Ralink RT3070 oder den Realtek RTL8188EU fahren kann, denn nur für diese beiden gibt es USB Geräte mit N Antennenanschluss (oder weiß da jemand Alternativen zu den Alfa Tubes?)…

Also ich bin fast fest davon überzeugt, dass das geht, die Frage ist nur, wie groß ist der Aufwand, insbesondere für jemand, der noch nicht sooo viel gemacht hat (hier und da mal ein bisschen in der ssh shell rumgespielt).

vielen Dank für Tipps und Anregungen oder gleich eine komplette Lösung :wink:

Moin.

Wie wäre FUTRO mit WLAN-Karte und WLAN - USB-Stick?

Gruß

Wir haben mal einen Test gemacht, mit TP-Link sticks (glaube es war der TP-Link TL-WN722N).

Anstecken, Gluon mit den entsprechenden Kernelmodulen flashen, und dann sollte man beim ersten Konfigmodus einstellen können, wo Mesh und so liegen. Notfalls per uci/ssh nachher.

Die Sticks sind halt nicht für mehrere Clients gedacht, aber für 2-3 Mesh-Connections sollte man damit die Clientkanäle entlasten können.

@Nordrunner:
Hatte ich auch schon drüber nachgedacht… Allerdings nicht als Futuro sondern eine andere x86 Lösung, da ich den ganzen Keller damit voll habe :wink: Da war aber das Problem, dass wohl fast alle WLAN Karten/USB Geräte nicht ad-hoc und clientnet gleichzeitig laufen lassen können. Dann brauche ich ja min. 3 WLAN Geräte. Außerdem soll es eine einigermaßen „out-of-the-box“ Lösung sein, die man auch jemand anderem hinstellen kann…

OK, uci/ssh bekomme ich wahrscheinlich hin…

Nur Gluon mit Kernelmodulen flashen, da würde es bei mir etwas Nachhilfe benötigen:

Am Beispiel des RTL8188EU ungefähr so?

in der Site.mk folgendes eintragen:
kmod-usb-core
kmod-usb2
kmod-usb-hid
kmod-usb-net
kmod-usb-net-asix
kmod-net-rtl8188eu

dann make update
und dann build durchlaufen lassen? Wie mach ich das? Muss ich noch was im OpenWRT erledigen?
Oder bin ich auf dem falschen Dampfer? Da habe ich absolut keinen Plan…

mesh müsste auf beiden WLANs laufen (geht also nicht so sehr um Entlastung), clientnetz nur auf einem… Müsste ja gehen, oder?

Wieso nicht einfach 2 841n aneinander tapen und mit einem kurzen Label vermeshen. Das ist billiger, einfacher und praktikabler (=stabile firmware und wlan) als die x86-Lösung.

2 Likes

Ich suche für diese Lösung immer noch ein „Dual841-Gehäuse“ aus dem 3D-Drucker.

3 Likes

x86 soll es ja sowieso nicht mehr werden. Deshalb möglichst ein 1043er. 2 x 841 fällt auch flach,aus mehreren Gründen:

  • Uplink soll mit gemacht werden (ok, könnte man einen 841 und einen 1043er nehmen)
  • einer der beiden Kanäle (der nur meshen soll) ist Langstrecke, also USB Außengerät (Tube von Alfa)
  • 2 Geräte sind ein Hop mehr, auch wenn sie mit Kabel meshen
  • 841 fallen ja sowieso irgendwann raus…

Mit meinem Kernelmodul-flashen Kram lieg ich glaube ich falsch, das war wohl eher für eine x86 Lösung…
Wie mache ich das denn bei nem 1043er? Angenommen ich hab hier meine Openwrt/Gluon Firmware meiner Community (irgendwann LEDE/Gluon), wie bekomme ich da den USB Treiber rein? Dann wäre ja alles in Butter…

Du musst auf jeden Fall die richtigen Pakete mit reinpacken beim Kompilieren, sonst wird es nicht passen:
https://images.ffgl.eu/bgl/stable/site/site.mk (Der part mit iif TARGET x86-generic)
Dort musst du natürlich x86-generic durch ar71xx-generic ersetzen und das target so ändern, dass nur der 1043 gebaut wird oder den master nutzen da kannst du pro Gerät bauen und Pakete dazupacken (geht das im stable branch auch?).

Falls doch x86

2x Fenvi Drahtlose PCIe 450 Mbps Karte 802,11 a/b/g/n Desktop PCI Express WiFi Wlan Netzwerk Antennen Adapter Für Windows Mac OS X Lion|adapter apple|adapter notebookadapt cat - AliExpress
einbauen

kmod-ath9k \
wireless-tools

In die site.mk
und ab geht die post

1 Like

Besser: 1x x86 mit oben genannter WLAN-Karte und 1x 841n

@MAC willst du mir das Argument mit „1 Hop mehr“ mal erklären?

Und genau das alles weiß ich net wie das geht :wink: Dass das irgendwie so in die Richtung gemacht werden muss, ja. Aber wie genau. Puh…

Also x86 Lösung erst mal nicht… vieleicht später. Und dann auch nur mit USB, nicht mit PCIe oder PCI. Da ich noch über 100 DELL Optiplex 760 USFF habe (ohne PCI(e)) und jede Menge Thin Clients… Außerdem will ich ja die externen Alfa USBs mit Richtantenne nehmen, eine PCIe Karte mit 3 Antennenanschlüssen bringt mich da nicht wirklich weiter…

Zu den Hops: Ich mags eben reduziert, außerdem kommt ja immer die Penalty dazu (ja kann man ändern)…

Würde es mir was bringen, den TL-WN722N zu verwenden? Hat den Atheros AR9002U (oder AR9271L?), der soll irgendwie schon integriert sein wieauchimmer?

Da das eine Vollduplex-Verbindung ist, macht das aber nichts. Auch greift es nicht in die Maschmetrik ein.

Will dich nicht davon abbringen, zu basteln. Aber @PetaByteBoy hat schon recht, zwei Geräte, vernünftig verpackt, wird deutlich billiger und effektiver sein. Müssen nicht zwangsläufig zwei 841er sein.

1 Like

Genau DAS konnte ich bisher nicht eindeutig herausfinden, ob dem wirklich so ist. Also keine Hop-Penalty bei mesh-on-LAN? Ich muss nämlich hier etwas die Routen „steuern“ :wink:

Ja, wenn es gar nicht geht oder meine Kompetenzen übersteigt, wird’s der 1043er mit nem CPE210. Zur Zeit wird das alles auch durch einen Offloader (Hyper-V), dem CPE und nem 841 erledigt. Ich wollte es nur etwas verschlanken… Außerdem ist mein Offloader unter Hyper-V brechend langsam (8MBit) und ich finde den Fehler nicht, auch daher die 1043er Geschchte. Und für andere Knoten halt bei mri im Ort wäre der 1043er mit USB WLAN für den zweiten Kanal halt ne schöne schlanke Lösung…

Kosten sind kein Argument, wenn ich das alles mit ner Atheros USB in ne Tupperdose Packe, habe ich für 55 Euro (Neuteile) ein Außengerät, OK, plus Tupperdose und ggf. ne bessere Antenne… Ist nicht viel mehr als 2 841, aber Zukunftssicherer und schneller… Klar, mit den geplanten Alfa USBs wäre es teurer…

Du hast einen Knoten A (Gluon), der das Mesh und den Uplink macht. Dieser ist für die Routingmetrik entscheidend.

Daran kannst du per LAN-Mesh oder per Clientnetz einen weiteren AP (B) oder sogar einfach einen mit Originalfirmware hängen. Letzterer greift sowieso nicht in die Metrik ein und falls doch mit Gluon erhöht er die Metrik für alle nur um denselben Betrag. Ist also auch egal. Und außerdem gehen durch den zweiten AP nur Pakete der vor Ort angebundenen Clients.

Jo, soweit hab ich das glaube ich.
Aber wenn ich z. B. folgendes habe:
A(uplink) - wlan-mesh - B - wlan-mesh - C - wlan-mesh - D - wlan-mesh - E - mesh-on-lan -F (uplink),
habe ich an Punkt C nun die „gleichwertige“ Metrik Richtung A oder Richtung F? Ich hätte gerne beide Richtungen gleichwertig. Aber wenn es überall eine Penalty dazu gibt (agal ob wlan oder LAN), dann wäre Richtung A die günstigere. Wenn es bei LAN KEINE Penalty gibt, bin ich gleichwertig. Das meinte ich…

P. S.: Alle Geräte Gluon

So hatte ich das auch nicht vorgeschlagen :P. Aber sollte auch kein Problem sein. Kabel ist nur ein Link und eigentlich immer 100%.

Is zwar etwas OT aber mal weiter (tut mir leid) :wink:
Ähm, die 100% sind ja die TQ, die sicher auch irgendwie zur Metrik beitragen.
Aber was ist mit der Hop Penalty von 15 pro Knoten? Wird diese im LAN berechnet?

Beschrieben ist es so:

Ja, Batman macht keinen Unterschied, ob es sich um WLAN oder LAN handelt.

Derzeit geht erst nach Sprüngen und bei gleicher Anzahl nach TQ. Zukünftig wird es auf Durchsatz optimiert werden, soweit ich das verstanden habe.

Ah, also doch, schade.Und das war quasi das was ich meine mit zu vielen Hops :wink: Ich will ja quasi die schnelle Leitung irgendwie delegieren, ohne (zu sehr) in die Penalty einzugreifen, da ich da vieleicht an andere Stelle etwas verschlimmbessere…

Danke Dir!