Dual Channel Router - TL-WR1043ND umfunktionieren?


#21

So, zurück zum Thema:
Hardware ist jetzt da, ein 1043er v4 und ein TL-WN722N V1.1

Ich meine ich weiß ja nicht,was ich hier tue :wink: Muss ich tatsächlich eine neue Firmware kompilieren? Weil DAS habe ich noch nicht gemacht, da müsste ich erst mal weiter ausholen um das zu kapieren. Ich habe mir das zwar schon mal theoretisch angeschaut, aber naja… Wenn es sich vermeiden lässt :wink:

Ich habe folgendes probiert (keien Ahnung ob das irgendwie auch nur annähernd mit der richtigen Lösung zu tun hat) :

opkg update
opkg install \
 kmod-usb-core \
 kmod-usb2 \
 libusb-1.0 \
 usb-modeswitch \
kmod-ath9k-htc \
 usbreset

so nun habe ich ein Abhängigkeitsproblem:

Collected errors:
 * satisfy_dependencies_for: Cannot satisfy the following dependencies for kmod-ath9k-htc:
 *      ath9k-htc-firmware *
 * opkg_install_cmd: Cannot install package kmod-ath9k-htc.

Aber ich glaube ich liege hier total falsch… Wie gesagt, bin da Anfänger… Was soll ich tun?

Danke schon mal!


#22

Was ich mich frage ist warum ihr das ganze nicht mit einem zweiten Router der per USB mit strom versorgt wird realisiert:
Bereits gluon fähig:


Oder bisher noch stock, dafür mit 2x2 Mimo:

In beiden Fällen deutlich einfacher und von der Sendeleistung vermutlich auch zufriedenstellender.


#23

nennen wir es Weiterbildung :wink: Außerdem hab ich mir das jetzt in den Kopp gesetzt und meine anderen Gründe stehen ja oben: Hop Penalties und “out-Of-the-Box” um es auch bei jemand anderem aufstellen zu können… Da wird es rechtfertigungstechnisch wieder blöd mit 2 Geräten…

Also ich bin schon recht weit, neue Firmware hab ich FAST korrekt kompiliert (irgendwasgeht noch nicht, aber das finde ich noch raus).

Ggf. brauche ich dann noch mal Hilfe bei der Konfiguration von 2 Netzen auf einer Maschine per ssh…


#24

@MAC
Also ich bezeichne mich definitiv als Out-Of-The-Box-User.
Obwohl ich mit einem Lötkolben und einfachen Schaltplänen (Jugend forscht) zurecht komme.

Da finde ich es aber auch sehr viel angenehmer die zwei Links von MrMM zu nutzen.
Und vom Preis kommt auch kein Rasberry mit - obwohl man hiermit natürlich etwas mehr machen kann.
Wenn ich aber mehr nicht brauche (out-of-the-box) dann ist es perfekt mit den Mini-Routern.

Und der da --> https://www.amazon.de/GL-MT300A-Ext-MicroSD-pre-installed-Repeater-Tethering/dp/B01EWCO7CS/ref=pd_sim_147_5?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=493AHBA3T329SJQ2FPKQ <-- hat noch (ggf. abnehmbare) externe Antennen dran. (war aber nicht in den Kompatibilitätslisten - erst prüfen!)


#25

Wenn man von vornherein nur 150MBit/s haben möchte, also keine 2x/MIMO und auch explizit nur Kurzstrecken-Funk haben möchte, dann sind solche Minirouterchen (egal ob nun GL, or whatever) ideal.
Wenn’s allerdings um “Reichweite für wenig Geld” geht, dann kommt man kaum am 841er vorbei. Die Funkleistung ist für den Preis nämlich unschlagbar.


#26

Deine packete zum installieren schauen gut aus, was vll noch fehlt ist eben “ath9k-htc-firmware”.

Weiteres packet: “usbutils” damit kannst du “lsusb” auf der Konsole machen, und schauen wie der Stick erkannt wird.
“logread” oder “dmesg” helfen da auch weiter.


#27

@adorfer
Logo. Darum habe ich einen 841er - aber für reine Stromversorgung per USB, darum ging es ja, da kannst Du den 841er knicken.
Von TP wäre der dann noch drin: https://www.amazon.de/TP-Link-TL-WR802N-Tragbar-Accesspoint-Repeater/dp/B00TQEX8BO/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1491499042&sr=8-5&keywords=tp+link

Natürlich die gleiche Suppe wie die anderen Mini-Router, aber auch Strom via USB.


#28

Nicht den ganzen Router knicken, nur die Verpolungsschutzdiode!
Siehe


#29

Genial :smile:
Bookmark gesetzt. Danke :wink:


#30

ja, ath9k-htc-firmware lässt sich unter OpenWrt / Gluon nicht installieren. Aaaber: Unter LEDE / Gluon, habe ich derweil rausbekommen. Unsere Community stellt bald um, dann geht es… So lange das noch nicht der Fall ist, versuche ich mich am selbstbacken… Da weiß ich nun auch woran es scheiterte, mein Linux is zu alt :wink:

Die anderen Pakete sehen interessant aus…

Laaaaangsam aber stetig :wink:


#31

So, erste Firmware fertig “gepanscht”… Läuft auch, bis auf die Tatsache, dass das mit der USB Unterstützung nicht will…


#32

Was genau tut diese ath9k-htc-Firmware eigentlich, bzw. was ist zu der normalen anders?


#33

Ich glaube herausgefunden zu haben, daß das eine Besonderheit des Chipsatzes ist. Viele Chipsätze kommen wohl ohne eine Software-Firmware aus, da das im Chipsatz schon implementiert ist (in einem flash oder so). Beim ath9k-htc gibt’s das nicht und wird wohl jedesmal per Treiber altiviert. Spar-Chip sozusagen…


#34

So kann man das natürlich auch sehen.
Früher sagte man “Kein Hardmac”, und fand das toll, dass man die Wifi-Firmware selbst einspielt und nicht als Blackbox vom Hersteller “Als Baseband in Hardware gegossen” vorfindet im Modus “Friss oder Stirb”.


#35

So ich hab jetzt ne FW mit LEDE, die läuft wohl auch gut bisher :wink:
firmware hab ich drauf nur meckert opkg nun, die kmod-ath9k-htc sei “unknown”. Kann ich die irgendwie händisch aufs system laden und installieren?

Edit: Habe es hinbekommen, ipk-Datei händisch installiert…


#36

yeah:

config wifi-device 'radio1'
        option type 'mac80211'
        option channel '11'
        option hwmode '11g'
        option path 'platform/ehci-platform.0/usb1/1-1/1-1:1.0'
        option htmode 'HT20'
        option disabled '1'

config wifi-iface 'default_radio1'
        option device 'radio1'
        option network 'lan'
        option mode 'ap'
        option ssid 'LEDE'
        option encryption 'none'

edit:

So, habe mal in der /etc/config/wireless rumkonfiguriert. Client-Netz ist ja für Kanal 1 nicht angedacht.
Zur Erinnerung: Ich wollte Kanal6 “Standard”, also Client und mesh, Kanal 1 nur mesh:

iwinfo
client0   (gekürzt)

ibss0     ESSID: "64:32:16:08:04:02"
          Access Point: 64:32:16:08:04:02
          Mode: Ad-Hoc  Channel: 6 (2.437 GHz)
          Tx-Power: 25 dBm  Link Quality: 43/70
          Signal: -67 dBm  Noise: -95 dBm
          Bit Rate: 42.2 MBit/s
          Encryption: unknown
          Type: nl80211  HW Mode(s): 802.11bgn
          Hardware: unknown [Generic MAC80211]
          TX power offset: unknown
          Frequency offset: unknown
          Supports VAPs: yes  PHY name: phy0

ibss1     ESSID: "64:32:16:08:04:02"
          Access Point: 64:32:16:08:04:02
          Mode: Ad-Hoc  Channel: 1 (2.412 GHz)
          Tx-Power: 20 dBm  Link Quality: 58/70
          Signal: -52 dBm  Noise: unknown
          Bit Rate: 1.0 MBit/s
          Encryption: unknown
          Type: nl80211  HW Mode(s): 802.11bgn
          Hardware: unknown [Generic MAC80211]
          TX power offset: unknown
          Frequency offset: unknown
          Supports VAPs: yes  PHY name: phy1

Mesht nicht mit ibbs1 auf Kanal 1.

ifconfig (gekürzt)
ibss0     Link encap:Ethernet  HWaddr 36:52:04:3B:35:3A
          inet6 addr: fe80::3452:4ff:fe3b:353a/64 Scope:Link
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1532  Metric:1
          RX packets:3376652 errors:0 dropped:274 overruns:0 frame:0
          TX packets:2204130 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:441250043 (420.8 MiB)  TX bytes:268656876 (256.2 MiB)

ibss1     Link encap:Ethernet  HWaddr 36:52:04:3B:35:3A
          inet6 addr: fe80::3452:4ff:fe3b:353a/64 Scope:Link
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:4039905 errors:0 dropped:4039887 overruns:0 frame:0
          TX packets:8 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:408117856 (389.2 MiB)  TX bytes:952 (952.0 B)

Die MTU ist anders, weiß ich nicht wo ich das ändern soll. Aber ich glaube es liegt an was ganz anderem. Aber woran? Kann mr da jemand helfen? Wäre super, bin gefühlt so nahe dran…

edit2:

Ich glaube ich sollte u. a. nicht die gleiche MAC-Adresse für beides eintragen… Aber welche denn dann? Kann ich mir eine aus den Fingern saugen?


#37

Hi, also was funktioniert, ist Clientnetz auf device radio0 und mesh auf device radio1 (als ibbs0). Auch auf verschiedenen Kanälen. Das ist ja schon mal was um an Brennpunkten z. b. die Airtime auf 2 Kanäle aufzuteilen. So ganz sinnlos war mein Unterfangen damit jetzt schon nicht…

Zum zweiten mesh: Das ganze System kann wohl mit ibbs1 nix anfangen.

edit:
Hatte die pakete nachinstalliert, jetzt mal testen wenn sie direkt in der FW sind…


#38

Mac adresse sollte nicht gleich sein, das macht oft probleme. Theoretisch kannst du dir eine aus den fingern saugen, vll eines der ersten bits aendern, das ist der Hersteller, und dann passiert es weniger, das es die gleiche 2 mal gibt.

Du solltest die beiden eintraege fuer mesh +client theoretisch in der config/wireless einfach duplizieren koennen, den namen, die macs und das radio aendern, und das defaultwlan mit lede im namen loeschen koennen. Dann müsste es funktionieren.


#39

Ja, das hatte ich alles schon so gemacht, hat nicht funktioniert. Das Problem ist wohl, dass intern nur bei einer Neuistallatoin alles so initalisiert wird, damit ich ibbs1 nutzen kann, also müssen die treiber in die Firmware… Läuft gerade durch, FW is bald fertig :wink:


#40

LÄUFT!
Hab zwei funktionsfähige IBBS auf verschiedenen Kanälen. Treiber kommen jetzt offiziell in unsere FW. Viel besser als 2 Geräte :wink:

Bin Happy!