Einheitlicher Name der Nodes (Präfix)

Hallo,

ich gucke mir gerne die MAP „meiner“ Community Herten an.
Dort ist mir in den letzten Tagen aufgefallen, dass die Namen einiger Notes einen neuen Präfix haben.

Speziell am Beispiel für Datteln:

Neuer Prefix: FF-RE-DAT-Hagem-02
Alter Prefix: FF-RE-Datteln-Meckinghoven-01

Es ist mir bewusst, dass dies nicht zwingend beachtet werden muss und man dies lokal sowieso nicht sieht, aber auf einer Map ist ein einheitliches Bild doch schon ästhetischer :wink:

Gibt es irgendwo eine aufgeschriebene Richtlinie, wie sich der Name zusammensetzen sollte? In der Startanleitung und im Wiki habe ich nichts gefunden.

Grüße

Die Anregung FF-RE-%Locode% haben wir im Recklinghausen-Thread (Community RE / Kreis RE) aufgenommen, weil der Stadtname so ewig lang ist und die wichtige Information zum Knoten keinen Platz mehr hatte.

In Stein ist also noch nichts gemeißelt, es gibt auch die Idee das „FF-RE“ ganz wegzulassen und direkt mit „datteln-“ anzufangen, weil so ein Code ja doch eher schlecht menschenlesbar ist. :wink:

Die Karte zeigt im Moment sowieso alles, was mit FF-RE anfängt, könnte aber auch eine ganze Liste an Präfixen aufnehmen, solange sie eindeutig sind.

Vielen Dank für die Info :slight_smile:
Dies sollte man ggf. in ein Wiki aufnehmen, um neuen Freifunker diese Anregung näher zu bringen.

Grüße

Wobei man letztendlich ja auch auf das „FF-“ verzichten könnte, denn daß es Freifunk ist, ist ja eh klar.

3 Likes

Es besagt aber, dass es ein Knoten ist. Jedenfalls ist das im Ruhrgebiet so.
Ein Server beginnt immer mit einem „SRV“.

Alles kein muss aber Struktur schadet eben nicht ;-).

Gruß,
Philip

Also ich finde dieses FF- fürchterlich. Und Server kann man auch weiterhin mit einem Kürzel im Namen bezeichnen.

„FF-“ bedeutet Knoten? Nicht besonders intuitiv.
Da könnte man auch sagen „vorn kein SRV- im Namen bedeutet Knoten“.

1 Like

Geschmacksache, man kann es aber auch einfach nehmen wie es ist.

In der Tat gibt es mehrere Überlegungen bezüglich der Namen, weswegen wir das Aufstellen neuer Nodes erst einmal unterbrochen haben um im Anschluss nicht alle neu zu bennenen.
Ich hatte ursprünglich mal mit FF-RE-Datteln-Hagem-01 begonnen, da ich mich mit FF-RE an den Kreis anpassen wollte und mit Datteln den Ort haben wollte. Kurz danach kamen noch neben meinen Hagem Nodes 01-05 noch die Nodes von zwei Freunden Hachhausen und Hötting dazu.
Der Freifunker aus Meckinghoven ist uns leider noch unbekannt, er hat sich aber an unserem ersten Namens Konzept angeschlossen, wie man sieht. In den Gastronomen, wo wir vorher die Nodes aufgestellt haben, laufen halt noch die alten Namen. Damit wir nicht zu diesen ständig laufen um die Namen zu ändern, warten wir da auch erst einmal ab.
Außer FF-RE habt ihr in Herten keine weitere Ortsbezeichnung, oder?

Schöne Grüße aus Datteln
Daniel

Für soetwas gibt es Shellscripte.

Das genau entgegengesetzte Konzept ist ein Reihe von Präfixen festzulegen, in denen das Bedürfnis menschenlesbarer Name ebenso enthalten ist wie ein möglichst kurzer Vorlauf um mehr Platz für den Knotennamen zu haben.

Wenn ich Platz habe, würde ich nach dem Schema z.B. recklinghausen-bootsplatz-7 nehmen, wenn ich keinen Platz habe re-Europaplatz-HBF-McDonalds-Fenster.

Damit meinst du das ändern per ssh, oder nicht?
Wir haben SSH nur auf den eigenen Routern eingerichtet.

Der Freifunker von FF-RE-Datteln-Meckinghoven-01 bin ich :wink:
Daher meine Frage nach den Präfix :slight_smile:

Das ist sehr schön, vielleicht hast du ja lust beim nächsten Treffen mal dabei zu sein. Wir haben uns schon mal im Johnny und im Cafe Central getroffen. Habe schon überlegt ob wir über das Feld ein Mesh von Hagem nach Meckinghoven hinbekommen würden, wenn wir dazwischen noch jemanden mit einem Node finden würden.