Ethernet over Coax

Moin,

wir haben im Wohnhaus noch alte Satellitenverkabelung, die in jede Wohneinheit führt. Ich würde die gerne nutzen um vom Dach aus die einzelnen Wohneinheiten mit Freifunk zu versorgen. Hat jemand substantiell Erfahrung mit Ethernet über Coax-Kabel?

Danke für eure Hilfe.

Gruß Philipp

Ja.
MoCA ist eine aussterbende Technik, leider.
Hardware ist teuer wie Goldstaub, man bekommt kaum Nodes für unter 100€/Stück (Meist nur als US-Reimport)
Und schneller als 100MBit/s netto wird’s trotzdem nicht.

Siehe:

Ohne drailen zu wollen, aber versuche besser, 2.4GHz (in Form von 11n) über Coax zu sprechen.
Also z.B. Bullet&Co über RSMA-F-Adapter (mit rund 30db Dämpfung…) einzukoppeln.

Guter Vorschlag. Bei einer vorhandenen Coax-Leitung, die nicht gerade steinalt (aus den 50/60ern) ist, müsste das gut funktionieren.

Wir haben mal das mal in einer WG für Flüchtlinge gemacht. Der VDSLer ist im Keller und dann über Coax hoch. Da hatten wir gebraucht bei Ebay ein Pärchen Wandler für um die 50 € gekauft. Das lief und läuft sehr gut. Aber die werden brutal heiß, da muss man echt ein bisschen aufpassen, wo man die hinstellt. Und auf gebrauchte Hardware zu setzen skaliert leider nicht.

Grüße
Matthias

1 Like

Anscheinend wird dem Privatkunden hier wieder einmal eine technische Entwicklung halbwegs vorenthalten. Datenverkehr über Coaxkabel nimmt bei den Endkundenanschlüssen seid einiger Zeit Fahrt auf aber uns werden nur Kabelmodems angeboten. Die Terminatoren für die Kabelkopfstationen werden anscheinen nur Unitymedia und Vodafone verkauft während man DSL Accessmultiplexer mittlerweile bei Ebay bekommt. Dabei stehen sicher noch alte Kabelmodems irgendwo rum die zwar nicht die aktuelle Geschwindigkeit können aber mit einem mittlerweile veralteten Kabelmodem-Terminator sicher zusammenarbeiten würden.

Du meinst einen CMTS?
Das Problem ist, dass du für den Betrieb Eurodocsis-Keys benötigst.
Die Dinger sind so konzipiert, dass man die nur in „Trusted Environments“ (samt saftigen Konventionalstrafen) entlassen kann.

Man kann sich jetzt darüber streiten, ob das ein Design-Fehler ist. Faktisch hilft Dir der CMTS ohne keys wenig. Es sei denn Du hast Docsis-Modems, die Du mit „selbstsignierten“ Zertifikaten bestücken kannst.

P.S. Ja, das Zeug (Docsis3.0) ist durchaus auch gebraucht für kleinere Münzen zu bekommen und das wird noch besser, jetzt wo der Zug in Richtung Docsis3.1FD rollt.
Aber selbst geschenkt: Das ist laut und braucht selbst im Minimalausbau Unmengen von Strom.

1 Like

Was auch gehen könnte: DLAN-Adapter modden und über das Koax-Kabel eine Verbindung herstellen.
Wir haben bei uns im Haus letztendlich nachträglich Ethernetkabel mit den Koaxkabeln durch die Leerohre gezogen (CAT6 hat gerade eben noch gepasst).

1 Like

https://www.digitus.info/de/produkte/netzwerk-kvm-video-loesungen/medienkonverter/media-converter-fast-ethernet/dn-82050/
Von denen habe ich zwei bei Ebay gebraucht gekauft, das läuft seit 2 Jahren mit einer alten Koax-Netzwerkstrecke, die wir nicht auswechseln können. Geschwindigkeit sicher 5 mal so gut wie früher, als wir zwei alte Hubs als Konverter benutzt haben, Plug an Play ohne Probleme seit 2 Jahren.
Sicher gibt es billigere und/oder schnellere Lösungen, wir sind mit dieser zufrieden.

Die alten Konverter sind in der Tat ziemlich teuer. „CoaxNet“ war das letzte Buzzword, was ich dazu im Ohr hatte.

Ich suche mir bei solchen Fällen gerne „Allnet ALL168207 CoaxNet“ raus. Die gibt es in der Bucht noch ganz günstig, und im Zweifelsfall auch gleich die doppelte Menge, damit auch mal eins kaputt gehen darf.

HTH

Technisat hat auch so etwas im Portfolio:

Ich habe vier Corinex Powerline Adapter für 100 EUR erworben. Ich erreiche jetzt mit einem Paar vom Dach (vier Stockwerke) aus 70/90 MBit/s.

Wie hast Du die an das Coaxkabel angepasst?
(Also welche der Anleitungen? Gibt es da noch andere als die Ethernet über 2adrige Telefonleitung. Idee: Billige Powerline Adapter für z.B. 24V umbauen. Mögli - Mikrocontroller.net, denn da wird ja nur „zweidraht“ besprochen.)

http://www.corinex.com/product/homenet-coax-eu-plug habe ich verwendet. Sorry, für die irreführende Formulierung.

1 Like

Interessant, insbesondere, wenn man 4 Stück für 100€ bekommt.