Feedback zum Flyerentwurf für Duisburg gewünscht

Hi folks,
wir wollen Freifunk in Duisburg bekannter machen und ich habe jetzt den ersten Flyer erstellt. Ich würde mich über Feedback und konstruktive Kritik sehr freuen. Wie wirkt der DinA6 Flyer auf euch bzgl. Layout? Sind jeweils Vor- und Rückseite mit je 50x150mm

Zielgruppe sind kleine Gewerbetreibende wie Friseure und Cafes

Vielen Dank im Voraus
Slawek

1 Like

Gunstige Hardware und keine Betriebskosten ??? / produziert der noch Strom beim betrieb :wink:
passt nicht ganz.

ok, stimmt, danke für den Hinweis

Etwas Abstand über den Überschriften Vorteile für Sie und Los Gehts nach oben hin lassen.
Ihr sprecht von „keinen Betriebskosten“ was nicht stimmen kann (Strom) und mir sofort negativ auffällt.
Darüber hinaus: Wollt Ihr euch wirklich „Persönlichen Support für Mitglieder“ ans Bein binden? Wie wär es mit „Betreuung durch Freifunk-Community“.
Darüber hinaus würde ich irgendwo noch ein WLAN-Icon einbauen als Eye-catcher (FF kennt doch kaum einer). „Internet für alle“ könnte man aus den selben Überlegeungen heraus auch zu „Freies WLAN für Alle“ machen.
Soweit ein paar Anregungen. Grundsätzlich dürfte der Auftritt mit Flyers imo aber professioneller und daher erfolgsträchtiger sein als lediglich auf die eigene Homepage verweisen zu können. Strebe ich langfristig hier auch an.

Cheers,
Arwed

Ich würde den Teil mit „…beliebig erweiterbar…“ ersetzen. Führen wir auch öfters die Diskussion, warum ne Strecke nach gefühlt 28 Geräten, die alle nur am Strom hängen, nicht mehr geht.
Gruß

1 Like

Was ist mit den Betriebskosten im Hintergrund für die Infrastruktur?
Supernodes/Gateway Server? RIPE Mitgliedschaften, Hardwarekosten, Traffic und Strom bei den Institutionen, die euch den Traffic abnehmen? Oder gibt es das alles bei euch nicht und der Traffic wird direkt über den Anschluss des Uplinkbetreibers ausgeleitet?

2 Likes

(vor dem Druck bitte nochmal auf Zeichen- und Tippfehler durchsehen, aber das nur am Rande)

Durch die „Rhein-Trennung“ der Stadt würde ich etwas mehr auf die beiden Communities hinweisen, auch wenn der Flyer vorne „linksrheinisch“ titelt. BABA SU in Neudorf wird z.B. erwähnt, ist aber „rechtsrheinisch“, also nicht auf der Niersufer-Karte drauf.
Die Betriebskosten wurden bereits mehrfach genannt, ich würde einfach „geringe Betriebskosten“ schreiben. Support durch die Community ist realistischer. Auch wenn ich hier „meine“ Router persönlich betreue. Und „stehen in REICHweite mehrere Freifunk-Router…“ statt "SICHTweite.

Grundsätzlich ist so ein Flyer gut, vielleicht kann man einen für beide Communities gemeinsam auflegen. Es sind ja nur die Firmware-Downloads und Map-Adressen verschieden.

Der Flyer springt ja wirklich ins Auge - vielleicht ja auch der Firma mit dem T (der Farbton ist „geschützt“)!!!
Das könnte zu ungewünschten Nebenwirkungen führen.

@Slawek du hast da ne Menge Zeit reingesteckt und der sieht auch nett aus :smile:

Ich bezweifel das man mit Flyern etwas erreicht, gerade bei der Zielgruppe.
Druck lieber ein paar schöne Aufkleber :wink: und seid persönlich!!!
Also Auge in Auge.

Rein in den Laden, ins Cafe,ins Restaurant etc. und den Aufkleber dabei.
Ein Ausdruck(Screenshoot) aus der eigenen Map dabei.
Einen weiteren aus einer anderen Map mit größerer Knotenzahl und „vielen roten Punkten“(clients)

Gesprächsleitfaden(grob und nur 1 Option von X)
Hallo Herr/Frau XYZ,
störe ich Sie gerade oder hätten Sie 2-3 Minuten für mich?

  1. Ja ich habe gerade Zeit
  2. Nein momentan ist es ungünstig

zu 2: Ok wann paßt es Ihnen denn besser?

zu 1: Prima .Ich möchte Ihnen schon mal Ihren Aufkleber persönlich überreichen. Sie haben doch sicher schonmal was von Freifunk gehört oder?
Ja/ Nein
Was für ein Aufkleber?
Freifunk erklären, Screenshoots raus holen - beginnen mit der „Jetzt“ Siutation und der „Zukunftsversion“(viele Nodes & Clients)
(Die roten Punkte erklären ) sprich: Das sind alles Kunden in den Geschäften die diesen Service/ das Zusatzangebot aktiv nutzen.
Ja und ich dachte Sie möchten Ihren Kunden das selbe bieten da sie ja nicht zur Service Wüste gehören.
Der Aufkleber ist da einfach nur ein Geschenk, damit ihre Kunden wissen das sie jetzt noch etwas zusätzlich für sie anbieten. Ja und natürlich etwas auch für die, die noch keine Kunden/Gäste bei Ihnen sind - dank freiem W Lan.

Ich denke so erreicht ihr mehr und habt weniger Frust warum sich kaum einer meldet.

Sorry ich halte nix von Flyern
Flyer bedeuten „Arbeit“ für den angesprochenen , ist nach dem Gießkannenprinzip.
Quote max 1 von 10 wenn es gut läuft.

Das persönliche hat ne Quote von 5 von 10 (mit ein wenig Übung)
Ja und man kann beim Erfolg auch schön Fragen: Kennen Sie jemanden für den das auch ne Sache wäre? Ja? Ok wer ist das denn…

Bitte nicht falsch verstehen - handwerklich ne gute Arbeit
LG

Ich finde den Flyer super. Grafisch sehr schön. Auch die Rückseite gefällt mir gut.

Ein paar Vorschläge bzw. Gedanken:

„Eines der Ziele ist es allen Menschen den Zugriff zu Informationen zu ermöglichen.“

Da fragt man sich sofort was denn die anderen Ziele sind?

„Freifunk stellt sicher, dass man über etablierte technologien, den eigenen Internetanschluss mit allen teilen kann“

Stimmt so nicht ganz. Es gibt immer wieder Ausfälle und Schwankungen im Netz. Also nichts versprechen was man nicht halten kann.

„…vernetzen sich diese untereinander und erweitern das WLAN.“

An dieser Stelle ist zum ersten mal die Rede von WLAN. Das gehört meiner Meinung nach in die Einleitung. Vorschlag:

*„Freifunk ist eine nichtkommerzielle Initiative, die sich dem Aufbau und Betrieb eines freien WLAN Funknetzes widmet.“

Damit wäre auch geklärt um was für ein Funknetz es sich überhaupt handelt.

„Stehen in Sichtweite mehrere Freifunk Router…“

In Sichtweite von was? Schon klar was gemeint ist, die Formulierung ist nur unglücklich.

„Schritt1: Kaufen sie sich selbst einen Router aus dieser Liste und laden Sie sich ebenfalls diese Freifunk Software herunter.“

Mal abgesehen davon das es nach „Befehlston“ klingt, was ist mit „diese“ Software gemeint? Der Link führt zu einer Auswahl von mehreren FWs. Ausserdem: Was soll ein Unbedarfter mit dem Link auf die FW Liste? Da blickt doch niemand durch was er jetzt für einen Router kaufen soll…

„Schritt 2: …Beispielanleitung des TP-Link TL-WDR3600 Router“

Hat nichts mit deinem Flyer zu tun, der Verweis auf die Anleitung ist natürlich super, aber ich wollte das einfach mal erwähnen: Diese Anleitung müsste echt mal überarbeitet werden… sie ist zum Teil sehr verwirrend und nicht „DAU fest“

„Schritt 3: Schließen sie den Freifunk Router…“

Ist überflüssig, das steht doch schon in der Anleitung. Punkt 3 kann weg.

Ich möchte mich schon vorab ganz herzlich für die zahlreichen und umfangreichen Tipps und Anmerkungen bedanken. Folgendes zu den Feedbacks:

-Betriebskosten wird abgeändert, check
-Nichts versprechen was nicht gehalten werden kann, check
-Support durch Community soll dazu animieren Mitglied zu werden oder zu spenden. Der Umfang des Supports bleibt offen und wird von uns bestimmt auch nicht streng gelebt werden
-WLAN Icon und mehr Eye-Catcher, check
-Beliebig erweiterbar wird in „nur“ erweiterbar geändert, check
-Rechtschreibung und Tippfehler werden am Ende final überprüft, check
-Die Firmware Liste ist die aktuellste und ich hoffe, dass sie einigermaßen verständlich ist. Falls nicht stehen wir als Kontakt zur Verfügung, check
-Reichweite statt Sichtweite, check
-Magenta Farbton macht mir wirklich Sorgen. Da die Telek… sich RAL 4010 Magenta patentieren lassen hat, könnte das Probleme geben… Gibt es unsererseits schon rechtliche Klarheit? Sonst nehme ich ein schönes bordeaux
-Flyer soll das persönliche Gespräch unterstützen, check. Danke aber für die Gesprächsführung, der Ansatz gefällt mir gut…

1 Like

Gestalte es bitte allgemein für Duisburg oder nenne es Freifunk für Rheinhausen. Für Neueinsteiger ist es so schon verwirrend genug. Und ein schöner Flyer könnte gut beidseitig des Reihn genutzt werden. Ein Verweis auf die Duisburger Website als Quellenangabe für die Maps und Firmware sollte genügen, wobei die Website dringends aktualisiert werden müsste.

Du schreibst ja: „Hier Router und FW aussuchen“ damit wird der Durchschnitts User überfordert sein. Das ist ja noch nicht mal eine Website sondern nur ein Verzeichnis Listing… das wird schief gehen bei „nicht Nerds“…

Eine kleine allgemeine Anmerkung, da ja viele auf das „Kosten“-Begriffsproblem treffen. Ich habe schon vor einer Weile eine passende Formulierung gefunden: „Die Nutzung des Freifunknetzes ist gebührenfrei“.

Das stimmt auch Endnutzer ebenso wie aus administrativer Sicht. Man kann nun allerdings dennoch einen aufruf zum Thema Kostendeckung für Infrastruktur anhängen.

Das Geld kannst du besser verbrennen. Freifunk ist auf der linken Seite bzw. gerade in Rheinhausen und Friemersheim ein verbranntes Thema. Dort gab es ganze Einkaufsstraßen voller Freifunk. Damals Rheinufer Domäne. Da es nie funktioniert hat, haben die Händler es wieder abgeschaltet.

Prima dann haben die ja noch die Hardware :blush:
Kostet somit nix - 0 Risiko - ab dafür

1 Like

Wollt ich auch grad sagen, da muß einfach wieder „Fußsoldaten“ Arbeit betrieben werden und viele Klinken geputzt werden.

2 Likes

Hallo zusammen, ich habe soweit möglich versucht euer Feedback mit einfließen zu lassen und möchte euch die fast finale Version vorstellen. Kleine Rechtschreibkorrektur wird noch stattfinden.

Unglaublich wie viel Zeit das Thema einnimmt, wenn man es perfekt haben möchte… :wink:

Ich habe den Flyer aufgrund von zahlreichen guten Feedbacks und Ideen auf handliche DIN A7 lang (50x150mm) umgebaut und die Installation rausgenommen. Somit ist der Flyer jetzt einheitlich für ganz Duisburg nutzbar. Ziel ist es mit diesem Flyer den Erstkontakt herzustellen und die Empfänger dazu zu bringen, sich bei uns zu melden. Ich hoffe, dass wir damit das Interesse wecken können… Alles Weitere soll dann über den Kontakt laufen.

Wie findet ihr die Version 2.0?