Filialen mit Freifunk versorgen

Hallo zusammen,

beim Durchklicken der Karte ist mir aufgefallen, dass zwei Firmen Standorte in einer anderen Stadt mit Freifunk haben, aber in Olsberg nicht.
Das wird wahrscheinlich noch häufiger vorkommen, dass der Hauptsitz verfreifunkt ist, aber die Filiale(n) nicht. Kriegen wir es wohl irgendwie hin uns bei bekannten „Ketten“ hier in der Region gegenseitig zu informieren oder es gleich mit anzusprechen?
Wenn ich in Olsberg in die Bäckerei-Kette mit I gehe und Freifunk vorstelle, wird mir die Verkäuferin dort nicht weiterhelfen können. In Niedersfeld beim Chef sieht das vermutlich schon anders aus :wink:

Hätten wir einen internen Bereich, könnten wir dort eine Liste führen. Jemand eine Idee wie wir das umsetzen können?

Viele Grüße

um die Grenzen nicht verwildern zu lassen würde ich die bisherige Firmware flashen (Möhne). Per autoupdate soll dann sowieso die entsprechend richtige FW geflasht werden.

sprich: manueller Eingriff nicht nötig

oder hab ich da was falsch verstanden @Lars ?

Bei der einen Firma gibts einen Laden in Winterberg und einen in Olsberg, da werde ich wohl mal vorbeigehen. Grade bei Bäckereiketten müsste man sich was überlegen (Autoupdater oder so).

wieso sollten die zwingend fw-technisch in einer Zone sein?

Ich meine es genau umgekehrt: Nach Möglichkeit sollen die ja am Mesh im jeweiligen Ort teilnehmen. Dazu müssten sie bei uns z.B. in der Domäne Möhnequelle sein. Da müsste man sich dann von Fall zu Fall einen Weg überlegen, damit alle Geräte dann in der richtigen Domäne landen.
Das ist aber der zweite Schritt :smiley:

Was mir vorschwebt ist, dass man sich einfach nur gegenseitig informiert. Beispiel: Der Ladenbesitzer hat zwei Läden, einen in Winterberg und einen in Olsberg. Er kommt aus Winterberg, ist dort in der Werbegemeinschaft, erfährt dort von Freifunk und stellt in Winterberg ein Gerät auf. Er weiß vielleicht gar nicht, dass es in Olsberg auch eine Community gibt oder wen er dort ansprechen muss. Wenn jetzt die Winterberger Freifunker irgendwo angeben könnten, dass der Ladenbesitzer an Freifunk in Olsberg interessiert ist, könnten wir dahin und ein Gerät aufstellen.
Wenn die Winterberger ihm ein Gerät mit der Möhne-Firmware in die Hand drücken und wir es per Autoupdater umziehen können, ist mir das natürlich auch recht.

So wie es jetzt ist, ist es dem Zufall überlassen, dass man einen Post irgendwo liest oder auf der Map über den Knoten stolpert.

…so wie du es beschreibst wird es auch passieren…egal wie groß wir das kommunizieren, es wird immer solche Fälle geben. Wir müssten die Knoten-Karte im Auge behalten und die „Splitschablone“ drüberlegen. Alles was aus der Reihe tanzt sollte dann nochmal extra angesprochen werden. Alternativ SSH-Vereinbarung ermöglichen fürs remote Update.

Ich wüsste nicht wie mans anders machen könnte…

PS: Ich denke dass die Einhaltung der Grenzen sehr wichtig ist, damit wir uns nicht wieder „verwildern“.

hatte ich mal eine domainübergereifende Rubrik für so was vorgeschlagen, wurde aber abgelehnt

Wird ja öfters vorkommen, und dann auch Firmware-überschreitend, so dass es sinnvoll wäre, dann die Empfehlung/Daten an jemanden weiter zu leiten (per PM), der das dort „vor Ort“ mit deren Firmware in die Hand nehmen kann/will.

Beispiel: Rossmann will Freifunk. Bundesweit.

Ist in Arbeit. Habt bitte ein paar Tage Geduld.

2 Likes

Ich habe jetzt mal eine Datei in unsere Cloud geladen. Es ist ein recht kläglicher Anfang, aber vielleicht fallen euch noch ein paar Fälle/eine bessere Formatierung ein.