Firmware für Ubiquiti UniFi AP AC Pro für FF Hennef gesucht

Guten Tag zusammen,
von meiner Firma aus, soll ich hier 2 Ubiquiti APs mit der Freifunk Firmware von Hennef bespielen. Nach dem Aufdruck der APs handelt es sich um das Model UAP-AC-Pro. Leider finde ich auf der Webseite von Hennef nur die Firmware vom UniFi AP Pro und vom AC Pro, aber nicht für einen AP AC Pro.
Da ich bereits einen AP zerschossen habe (selbst über einen Flash im TFTP-Modus will er nicht mehr booten) würde ich gerne beim zweiten die richtige Firmware wählen. Kann mir hier jemand weiterhelfen, der mir die entsprchende Firmware nennen kann?
Vielen Dank im Vorraus und mit freundlichen Grüßen

Eike O.

Für eine Anleitung wie du flashen musst schau dir Mal diese von Freifunk Darmstadt an: Unifi AP Erstinstallation - Technik - Forum (darmstadt.freifunk.net)

Das dort verwendete Gluon sollte auch das sein was in Hennef Verwendung findet.

Hallo TomH und danke für deine Antwort. Leider habe ich in meiner Recherche noch nicht verstanden was genau Gluon bedeutet, daher sage Bescheid wenn ich Blödsinn schreibe.
Nach der Anleitung, welche du genannt ist, habe ich vor 2 Wochen den ersten AP erfolgreich bespielt. Nur hatte ich dann nicht die Hennefer Firmware drauf.
Sprich: Ich habe mir den Weg, wie ich die Firmware auf den Router bekomme schon erfolgreich durchgeführt. Nur leider finde ich einfach nicht die richtige Firmware für Hennef. Ich vermute, dass ich die falsche Firmware verwendet habe. Denn als ich die selben Prozedur, mit der Firmware welche ich von der Hennef FF-Seite geladen habe, durchgeführt hatte, fuhr der AP nicht mehr hoch. Den bekomme ich aktuell zwar in den TFTP-Modus gebootet, jedoch nimmt keine Firmware an, welche ich ihm zuschiebe.
Da mein Chef allerdings Ergebnisse sehen möchte, würde ich gerne den zweiten AP, welche noch „jungfräulich“ ist, gerne mit der korrekten Firmware bespielen, bevor ich mich um den Ersten kümmere.
Ich hoffe ich habe die komplexe Situation verständlich ausgedrückt.

Also ich habe mit Freifunk Hennef nichts zu tun. Es gibt aber hier im Forum scheinbar eine eigene Kategorie: Hennef - Freifunk Forum
Die letzt Aktivität ist da aber schon etwas her.

Welche Firmware hattest du denn dann drauf? Die Darmstädter?

Die Firmware von Hennef für den UAP-AC-Pro müsste diese sein: https://firmware.freifunk-hennef.de/firmware/stable/sysupgrade/gluon-Hennef-v20190724-133-stable-ubiquiti-unifi-ac-pro-sysupgrade.bin

Jedoch basiert diese wohl auf einem Gluon von 2018 wenn ich die Karte richtig deute. Gluon ist das Framework mit welchem viele Freifunk Communities sich ihre Firmware bauen. So wohl auch Freifunk Hennef.

Eventuell mal per Mail Kontakt suchen? https://www.freifunk-hennef.de/ueber-uns/

1 Like

Hallo Tom,
eine Mail an die von die verlinkte Adresse habe ich bereits am 27.10 gesendet doch leider bisher keine Antwort erhalten.

Zu der Frage welche FW ich fäscherlicherweise auf den ersten AP gespielt hatte
Ja, ich hatte davor die Darmstädter Firmware auf den ersten AP.

Zum aktuellen Stand: Ich habe eben nach der Anleitung, welche du im ersten Post verlinkt hattest gerade die von dir genannte FW auf den AP gespielt. Seit knapp 40min ist die weiße LED am blinken. Kommt mir schon ungewönlich lange vor. Oder ist das normal und ich bin einfach nur ungeduldig?

40 Minuten klingt nach viel.

Gerade auch wenn die Darmstädter Firmware funktioniert hat würde ich erwarten das leider irgendwas mit der Firmware von Hennef nicht stimmt. Möglicherweise hat das ja auch mit dem Alter zu tun. Aber da kann ich dir leider nicht so wirklich helfen.

Ich habe aber Mal die Freifunker in Hennef über Twitter auf dein Problem hingewiesen und sie wollen sich kümmern.

Der AC-Lite hat eine Kernel- und zwei Root-Partitionen. Wenn ich raten müsste, dann bootest du gerade eine Root-Partition, deren kmods nicht zum Kernel passt. Das Problem könnte sich mit einem erneuten schreiben der Bootselect Partition (bs) erledigen.

1 Like

Da der AP heute morgen imme rnoch bootet, wird das wohl nix mehr mit diesem Update. Muss jetzt erstmal gucken dass ich zumindest einen von beiden wieder ans Laufen bekomme.

Danke dafür. Es wäre wahrscheinlich eher kontraproduktiv jetzt noch ein zusätzliches Topic im Hennefer Bereich aufzumachen?

Es handelt sich nicht um einen Lite, sondern um einen UAP-AC-Pro. Ob der allerdings baugleich ist weiß ich nicht. Aber der SSH-Befehl „grep kernel /proc/mtd“ hat mir 2 Kernel angegeben:
mtd2: 00790000 00010000 „kernel0“
mtd3: 00790000 00010000 „kernel1“
Ich schaue nachher ob ich überhaupt noch drauf komme. Weil wenn nicht, kann ich den bs gar nicht flashen solanger er in der Boot-Schleife hängt.

Ich bin ein wenig verwirrt. Obwohl der Router weiterhin fröhlich seine weiße LED blinken lässt bekomme ich mit dem verbunden Rechner eine IP und komme auch auf das Webinterface des APs. Ich schaue mal ob ich die Einrichtung abschließen kann und aktualisiere dann diesen Beitrag hier.

Edit: So Einrichtung abgeschlossen und jetzt kann ich den AP nicht mehr pingen. Ändert sich mit Abschluss des Wizards die IP des APs? Oder ist das von Region zu Region unterschiedlich und ich sollte diese Frage im Hennef Unterforum stellen?

Ja, im config Modus ist es die 192.168.1.1
Nach der Konfiguration (Standatmässig) müsste der Router nach einem DHCP Server suchen.

Drauf kommst du nur durch langes drücken der resettaste am Gerät.

1 Like

Okay damit kann ich arbeiten. Vielen Dank. Dann muss ich jetzt nur noch den „toten“ AP wiederbeleben. Ich werde mich dazu morgen nochmal melden.

Bei einer Ubiquiti Installation sollte man sich überlegen, ob man die Client-AP’s
mit einer veralteten Gluon-Version flashen möchte oder ob man das FF-Netz
nicht besser mit der Stock-Firmaware betreibt und einen eigenen Offloader,
z.B. einen Ubiqutie WdgeRouter-X dafür einsetzt, der dann mit einer aktuellen
und auch deutlich performanteren Firmware betrieben wird. - Das sollte von
den realen Gegenbenheiten vor Ort abhängig gemacht werden.

2 Likes

Hallo @EOberfrank – und ein herzliches Willkommen bei den Freifunkern !! Die o.g. Lösung von @angro (1x offloader und mehrere AP´s als Clients dran) ist deutlich performanter und stabiler ! Da ich selber aus Hennef komme (und mittlerweile keine Firmware der dortigen Community verwende), können wir zu dem Thema gerne mal schnacken - auch für einen Aufbau in der Firma gibt es sicherlich eine vernünftige Möglichkeit mit aktueller Firmware. Schreib dazu einfach @angro mal an oder mich !

1 Like

Leider kam ich gestern nicht dazu mich mit dem Thema zu beschäftigen. Dafür aber nun jetzt:
Den „toten“ AP versuche ich heute nachmittag wiederzubeleben. Wahrscheinlich ist es da sinnvoll, wenn ich ich mich dazu an Ubiquiti direkt wende.

Hallo @angro und danke für deinen Beitrag. Leider habe ich keinen Einfluss auf die Hardware gehabt, da diese von meinem Vorgänger ausgewählt wurde und ich jetzt mit dem Arbeiten muss was vorliegt. Ist der Untershcied zwischen den Gluon-Version so gravierend, dass es sinnvoll ist den laufenden AP komplett neu aufzusetzen? Andernfalls würde ich mir nur überlegen müssen, wie ich mit dem zweiten AP verfahre.

Hallo @jensileinchen und danke für dein herzliches Willkommen. Das mit dem Offloader wird eher schwierig, da das Gebäude leider in mehreren Bereichen unterteilt ist welche einzelne Netze haben. Das bedeutet ich würde akutell mindestens 2 Offloader benötigen. Aber ich werde es im Hinterkopf behalten um es auf längerer Zeit umzusetzen, sobald das FF WLAN-Netz ersteinmal steht. Momentan ist das Projekt eher in der Phase „Ich brauche schnell irgendetwas das läuft.“ - Aber sobald es läuft werden Verbesserungen immer gerne gesehen. :slight_smile:
Welche Firmware würdest du empfehlen? Es ist ja sicherlich nicht sonnvoll, wenn beispielsweise in der Darmstäde Karte ein AP hier in Hennef auftaucht.
Soweit ich das verstanden habe ist der größe Unterschied der regionalen Freifunkfirmwareversionen (was für ein Wort) die Anbindung an weitere (regionale) APs für ein dichteres Mesh-Netzwerk sowie die Anzeige der APs in der Karte vom regionalen Verein. Ist das korrekt oder bin ich hier auf dem Holzweg?

Ich fände es sinnvoll dies weiter hier öffentlich zu diskutieren damit, falls andere Leute, welche eventuell in der gleichen Situation stecken, von unserem Gespräch profitieren können.

MfG
Eike O.

Das mögen die technischen Unterschiede sein. Der andere Gedanke ist, dass Freifunk auch Menschen vernetzen möchte und lokale Gruppen entstehen, die gemeinsam für ihre Region offene WLAN Technik und Netzwerke voran bringen, erforschen und basteln. Das ist/war (mal) die gewünschte Theorie in vielen Communitys.

Nur kostenlos und einfach bedienbares WLAN anzubieten, ist mir persönlich zu wenig und die Grenze zum gratis Hotspot Anbieter zu dünn. Es kommt in der Praxis eh zu schnell beim Nutzer dieser Gedanke auf und viel Freifunk ist praktisch auch dort angekommen.

Diese Gedanken sind hier in diversen Themen schon ausgetauscht worden. Wie ist denn der Community Ist-Zustand in Hennef?

1 Like

Okay, danke für die Aufklärung. Aber auch dann ist es, im Sinne der Gemeinschaft, wahrscheinlich sinnvoller die Firmware einer geografisch eher näher liegenden Community zu verwenden.

Die letzte News auf der Webseite ist von Mai 2018 und auf meine Mailanfrage vom 27.10.2020 kam bisher keine Reaktion.

Edit: Habe gerade den zweiten AP wiederbelebt bekommen. Er läuft jetzt im der Stockfirmware v3.7.58
Da ein Arbeitskollege auch in das Thema eingearbeitet werden soll, sich aber wegen Corona noch bis Ende der Woche im HomeOffice befindet, habe ich nun bis Ende der Woche Zeit eine Alternativfirmware auszuwählen.

Das beantwortet die Frage nach den Aktivitäten vor Ort doch schon
recht deutlich. Ein weiterer Indikator mag die Aktualität der vor Ort
angebotenen Firmware zu sein. Werden dort die aktuelle Router
und deren neuere Versionen unterstützt oder müsste man sich
über eBay o.ä. alte gebrauchte Router beschaffen, um mit deren
Firmware online gehen zu können.

Freilich kann man sich eine aktuelle Firmware auch selber „backen“.
Dann müsste man aber einige wesentlichen Informationen über z.B.
Tunnel-Endpunkte u.s.w. von denen bekommen. Wenn aber schon
auf normalen Anfragen nicht reagiert wird, ist das dann vermutlich
auch kein Weg.

Schau dir mal die Map an. Da gibt es zahlreiche Freifunker, die die
Firmware „Siegburg Umland“ nutzen. Ich bin zwar kein Siegburger,
aber die Firmware ist aktuell und die Infrastruktur dahinter läuft
sehr performant. Da kann der @jensileinchen sicher mehr dazu
sagen, auch was die Unterschiede in der Performance angeht.

Das sind alles Freifunk-Nodes, die in irgend einer Art und Weise
mit Firmware aus dem Bereich Freifunk Rhein-Sieg laufen.

P.S.: Als Offloader, den ich weiter oben angesprochen habe,
verwenden wir meist Ubiquiti ER-X. Die sind sehr performant
und kosten pro Stück keine 50,-€. Pro Installation benötigt man
i.d.R. einen, zwischen ISP Router und der Freifunk-Installation.

P.P.S.: und ja, Freifunk ist ein bürgerschaftliches Mitmachnetzwerk,
von Bürger für Bürger. Darüber sind sich die meisten Freifunker
sicher auch einig.

1 Like

ich verwende ganz konkret für eine 4040 von AVM die aktuelle Firmware der „Siegburg - Umland“ – Umland schließt auch Hennef und andere Nachbargemeinden mit ein - und da ja wie bereits mehrfach festgestellt aktuell in Hennef nicht viel neues aus der lokalen Community kommt habe ich dorthin gewechselt.

Kleiner Vergleich der Geschwindigkeit: Hennef: 6mbit download und 9mbit upload auf der 4040, mit der Siegburger Firmware sinds respektable 60mbit down und 35mbit up …

2 Likes

Das klingt supoer interessant für später, aber da am Montag der AP ja erstmal nur einfach geflasht weren soll, bewahre ich mir das für später auf.

Okay, dann werde ich wohl die Firmware von dort verwenden. Ich habe nur wieder das Problem, dass ich die passende nicht finde. Es gibt AP Pro und AC Pro, aber nicht AP AC Pro. :-/
Hier noch ein Bild vom AP, da ja ein Bild bekanntlich mehr als tausend Wörter sagt.
Ubiquiti UnFi AP AC Pro

Das sollte die richtige FW für deinen Router für ein sysupdate
bei Siegburg Umland sein. Schau mal hier:

gluon-su-uml-stable-3.4.4-ubiquiti-unifi-ac-pro-sysupgrade.bin 2020-09-25 08:12 4.4M

1 Like