"Freifunk 2" anstatt "Freifunk"

Hallo,
hat eine_r von euch eine Idee, wie es passieren kann, wenn ich mich mit Freifunk verbinde und dann eine Verbindung zu „Freifunk 2“ aufgebaut wird?. Dass passiert mir in der letzten Zeit sehr häufig und dass ist nervig, weil ich dann keinen Internetzugang habe bzw. auch die Router nicht auf der Kiefern managen kann. Mir ist nicht ganz klar, was „Freifunk 2“ ist. Über ein Feedback und Verstehen wär ich dankbar. Grüße Inge

@Inge Du hast den Effekt unter Windows7 als Client (nehme ich mal an)
Ich kämpfe mit dem vermutlich gleichen Effekt bei einem Android 4.1-Gerät.

Andere Clients sind am gleichen Router nicht betroffen.

Ich vermute irgendeine völlig schräge Inkomptiblität. Faktisch kenne ich als Abhilfe nur „Wlan aus dem Profil löschen, neu hinzufügen“. Und dann geht’s wieder für ein paar Tage (oder Stunden…)

Das ist korrekt, aber ich habe keine Lust jeden Tag, in der Registry, oder im Profil die Einträge zu löschen. Irgendwo, muss dieser „Freifunk 2“ herkommen.

Dieses „Freifunk 2“ ist nicht die SSID (sollte es zumindest nicht sein, wenn Du mal in die Settings schaust), sondern nur der angezeigte Profil-Name.

Aus irgendeinem Grunde wird der Client (hier: Windows) dazu verleitet zu glauben, er habe es mit einem anderen AP-Funknetz zu tun als mit dem, welches er schon kennt.

Mmh, ich schaue, beim nächsten Mal in die Settings. Trotzdem merkwürdig, da alles korrekt eingerichtet ist.

Um irgendwelche Treiber-Sachen auszuschließen: Wo hast Du bei Dir die Wlans eingerichtet: „Direkt im Windows“, also mit den Bordmitteln oder sind die Zugangsdaten in einem „optisch lustigen“ Systraytool von Lenovo/Toshiba/Lenovo/Intel?

Ich würde zumindest für einen Test mal so einen zweiten (billigen) USB-NanoWifi-Stick versuchen, um ein Problem auf Treiberebene auszuschließen.

Ich habe sie direkt in windows eingerichtet.
heute habe ich wieder kein Internetzugang. Auf die freifunk Router kann ich zugreifen.
Ich frage mich, ob es daran liegt, dass kein IPv6 DNS Server mitgegeben wird.

Welchen USB-Nano Stick würdest du denn empfehlen.
Mich nervt das total, dass ich immer mein Profil löschen muss. Es funktioniert auch nur mit dem Löschen, wenn ich auch das Profil zum meinem privaten WLAN lösche. Und das auch nur, wenn ich alles in der Registry kille. Das ist sowas von nervig.

Mir wurde dringend der „TL-WN822N“ empfohlen.

Den gibt es für 12 Euro.
Aber das ist von den Ausmaßen eher was für stationäre Rechner.

Ich habe an einem Rechner an dem ich mehrere Wlan-Interfaces brauche, einen USB-Hub mit mehreren
TP-Link TL-WN725N

Der kann kaum abbrechen aus den USB-Ports… Und die Reichweite reicht für „einmal durch’s Zimmer“.

Mir fällt auf, dass da ein Eintrag bei den „IPv6-Standardgateways“ der nicht stimmt: fe80::a2f3:c1ff:fe7c:cfd1%15

Wie es aussieht, hast Du da ein sogenanntes Rouge Router Advertisement bekommen. Ich sehe das hier auch derzeit, weiß aber noch nicht, wo es herkommt. Bei einem Test auf meinem Smartphone scheint jedenfalls die Konnektivität dadurch nicht eingeschränkt zu werden.

Der IPv6-DNS-Server sollte eigentlich da stehen. Ich glaube, da habe ich gerade einen Fehler behoben. Bitte teste das noch einmal.

1 Like

Hi @nomaster, ich habe es gerade ausprobiert und bekomme folgendes angezeigt

Die Internet Verbindung ist da. Das ist aber immer beim ersten Mal, nachdem ich vorher alle Profile und Einträge in der Registry gelöscht habe. Jetzt muss ich abwarten, wie es morgen wird. Was ich auch nicht verstehe, das bei mir in Windows „Freifunk 3“ angezeigt wird. Echt merkwürdig. Stimmen die IPv6 Einträge jetzt?
Ich werde morgen den nächsten Test machen. Grüße Inge

Mir sagt gerade ein Kollege, dass er die Erfahrung auch schon gemacht hat. Windows bindet anscheinend das Netzwerkprofil an die MAC-Adresse des Access Points. Das ist bei Freifunk natürlich nicht immer die selbe, so dass Du für jeden Freifunkknoten, an den Du Dich verbindest, wohl oder übel ein neues Netzwerkprofil bekommst.

hmm, dann hätte ich bei diversen Hotel-Lans mit mehreren APs pro Flur aber Probleme.
Will sagen: So schlimm kann es nicht sein. Schwierigkeiten haben da „nur“ die WISP-Router (TL3020…) die genau gesagt bekommen möchten, welche SSID und MAC sie zum Einbuchen nutzen sollen.

Guten Morgen @nomaster, ich habe den 2. Test heute durchgeführt und ohne Probleme wurde ich an das Netzwerkprofil " Freifunk" verbunden. Ich beobachte, dass jetzt einmal über die Tage. Sproich ich werde mich von meinem persönlichen Netzwerkprofil (Home SSID) trennen und mit dem Netzwerkprofil „Freifunk x“ verbinden. Ich habe mich in der letzten Zeit nicht an verschiedenen Netzwerkprofilen verbunden. Trotzdem hatte ich das Problem, auch nachdem ich alle (auch in der Registry) Netzwerkprofile gelöscht habe. Ich bin darauf gespannt, wie die Reaktion ist, wenn ich mich in einem der andren Häuser über Freifunk anmelde, wie dann die Verbindung ist, wenn ich mich wieder zu Hause über Freifunk verbinde. Das schaffe ich aber nicht die nächsten Tage zu checken. Sobald ich es gecheckt ahbe, werde ich ein Feedback abgeben. Lg Inge und danke für die Unterstützung :wink:

1 Like

Hallo @nomaster, erst einmal ein gutes neues Jahr :wink: Ich habe jetzt ein paar Tage beobachtet und der Fehler ist nicht mehr wieder aufgetaucht :wink: Vielen Dank für die gute Unterstützung! Lg Inge

1 Like

@Inge
So schön es ist, dass der Fehler auf mysteröse Weise(?) verschwunden ist: ich wüsste jetzt spontan nicht, zu was ich raten sollte, wenn der/die nächste mit dem gleichen Symptom betroffen wäre.

Will sagen: Falls Du herausfinden solltest, was der Auslöser für dieses Verhalten sein kann, dann würde ich gern versuchen, das hier zu reproduzieren.

Hi @adorfer, erst einmal ein gutes neues Jahr :wink: Also, ich hatte alle Netzwerkprofile konsequent gelöscht. Auch in der Registry. Meine Tests beziehen sich bisher nur auf zu Hause. Ich hatte gedacht, dass @nomaster etwas ,it dem Rouge Router Advertisement verändert hat und dass dies das problem gelöst hat. Du hattest mir ja gesagt, dass du auch schon einmal das Problem hattest. Von daher ist die Frage, wie es gelöst wurde oder ob es ein Trugschluss von mir ist und es ist nur temporär, was ich nicht glaube :wink: Lg inge

Ich hatte den Effekt bislang lediglich auf einem Android-Telefon (4.2.2, stock).
Ohne herausgefunden zu haben, warum das auftritt und warum es das jetzt nimmer tut.

Bei Dir ist es ein Windows-PC. Von daher mag ich nicht die „M$ ist blöd“-Keule zücken, sondern tippe eher auf „ein Freifunk-Problem“ (besser: der OpenWRT-AP), wie auch immer man das jetzt fassen mag.

ok, ich hatte nicht mehr im Kopf gehabt, dass es bei dir ein Android Gerät war. meine Meinung ist auch, dass es ein freifunk problem war. Ich werde die nächste Tage, bei uns auf der Kiefern mal den AP wechseln umzu schauen, ob ich in das gleiche problen wieder hinein schlittere :wink: Ich meld mich, wenn Ergebnisse vorliegen :wink: