Freifunk API Verzeichnis - Löschen veralteter Einträge

Die API gibt die o.g. Möglichkeiten Eure Situation mit den von mir oben Dargelegten Lösungen schon jetzt abzubilden.

Warum gibt es die Regel „2-3 aktive“? Ich nahm an, dass sei offensichtlich, aber vielleicht ist es besser den Sinn noch mal zu betonen: Es geht darum sicherzustellen, das die dort eingetragene Community API Datei (bzw. die Referenz darauf), aber letzten Endes auch diese Community API Datei selbst gepflegt wird und das dieses langfristig sichergestellt ist. Das dürfte im Interesse aller sein. Vielleicht ist es wichtig zu erwähnen, dass es „2-3 aktive“ und nicht „2-3 Anwohner“ heißt. Es gibt keinen Zwang dort eine Community auszurufen, aber Ihr dürftet es, wenn sich 2-3 aktive zusammenfinden (diese dürften auch aus anderen Orten kommen), wichtig ist nur, dass Sie dort aktiv sind (also sich um die Router kümmern und für Leute ansprechbar sind, die sich ebenfalls dort atkiv zeigen möchten). In diesem Fall rate ich aber dringend dazu das Feld „metacommunity“ zu setzen, weil der Verbund - ich nenne Ihn mal „Inselfunk Sylt“ - das gemeinsame Freifunk-Leben stattfindet. Die „kleine“ Community muss keinen eigenen Meeting Place haben, das Adress-Objekt kann weg gelassen werden. Ich empfehle es wie o.g. zu setzen.

Ich bin zum Beispiel in mehreren Communities aktiv und das teilweise auch mehr als 100km entfernt von meinem Wohnsitz (dort leiste ich via Internet meine Beiträge). Es gibt KEINE Regel das man nur in einer einzigen Community aktiv sein darf.

Nur weil es derzeit nur einen einzigen Anwohner oder im Extremfall gar keinen Freifunker in Freifunk List gibt, muss das ja nicht heißen, dass dort keine Community aktiv ist. Wenn dort 2-3 Leute aktiv sind, wäre es nicht falsch diese „Community“ auszurufen.

Es gibt bereits Pragmatiker die exakt so bereits mit der API verfahren. Sie machen die „Fläche“ / den „Landstrich“ für den Sie sich zuständig fühlen über zig solcher Communities sichtbar und organisieren alle diese dann in einer Meta Community. Wobei dann „die Flagge der Meta Community“ das eigentliche „Markenzeichen“ des Verbundes ist und die Bezeichnungen für die Communities in der Praxis keine bzw. nur eine untergeordnete Rolle spielen, als Meeting Place wird dann ein Ort in dieser Fläche proklamiert.

Natürlich zwingen wir niemanden pragmatisch zu sein - aber wenn man auf der Karte stattfinden möchte kann man es. Heute schon.

Ich wünsch mir, dass alle Communities mit „Besonderheiten“ versuchen die API in diesem Sinne zu verwenden, zumindest aktuell. Gerne helfe ich dabei.

Zusammengefaßt also: es ist absolut gewünscht, daß virtuelle Communities kreiert werden, um einen Community-Namen, der nicht aus dem Namen einer geschlossenen Ortschaft besteht, als deren Meta-Community in der API unterbringen zu können.

Dann soll es so sein. :Durchgestrichene-Windmühlen-Emoji: