"Freifunk" / "freies WLAN verfügbar"-Sticker

Vielleicht dummer Vorschlag aber:

Statt url eine weiße Linie auf der man dann seine eigene url wasserfest schreiben kann?

kein dummer Vorschlag, aber einer auf dem ich eine Idee aufbauen will.
www.freifunk.net auf den Aufkleber drauf.
Gleichzeitig gibt es eine Vorlage, die es erlaubt einen Aufkleber mit der eigenen URL zu drucken und somit auf dem Aufkleber passgenau zu überkleben.
Das würde den A5 Aufkleber modular machen.

Gut. Dann schaue ich nach welche Druckformate für den url klebet in frage kommen und passe dies auf der a5 vorlage passgenau an

2 Likes

Ich werde die wohl auf A6 drucken lassen (flyeralarm.de: 1000 Stück für 60€).
A6 geht „gerde noch lesbar“ auf Laternenmasten.

A6 Format:

PDF: Dropbox - Error
SVG: Dropbox - Error

Werde heute zu wenig kommen. Versuche es zu heut Abend.

URL Aufkleber müssten dann
für A6: 90 x 8 mm und
für A5: 125 x 10 mm betragen.

Toleranz möglich. Jedoch weniger in der Breite und mehr in der Höhe.

Ist aber dann community Sache!

Ich denke auch: das ist der beste weg. Verschwendet werden auch unnötig Gelder, da sonst jede community immet wieder seine eigenen Aufkleber kochen muss…

So hat man da Flexibilität.

Heute abend kommt nochmal ein Vorschlag

1 Like

Am besten ein Format, welches man schön in die Eingangstür kleben kann, ohne gleich zu aufdringlich zu wirken. Also auf keinen Fall A4 :smiley:

Sollte man dann nicht auch gleich dazu optisch passende Routeraufkleber designen und drucken lassen?
Format wie bei den Routeraufklebern für Möhne, auch inkl. des Felds für den Routernamen. So könnte dann auch ein Laie erkennen, daß es sich da nicht um einen normalen Router handelt.

…genau, die gibt es schon für Möhne. Als nächsten Schritt (und den würde ich grundsätzlich bevorzugen) wäre dann, Allgemein gültiges aufzusetzen mit der Möglichkeit den „Community-Hut“ oben drauf zu setzen → wie hier jetzt bei den Freies WLAN Stickern.

Das ist der unkomplizierteste Weg und jeder kann seine Unterschrift drunter machen.

Nein!
Oder besser: Warum sollte man das tun wollen?

Ein Routeraufkleber ist etwas völlig anderes weil er eine andere Zielgruppe hat.

„Freies Wlan verfügbar“ ist um in der Öffentlichkeit (draußen! Oder am Ladeneingang) auf die Existenz von einem hoffentlich funktionsfähigen Freifunk-Netz hinzuweisen.

„Routeraufkleber“ gibt es zwei Sorten:

  • Inventaraufkleber mit Platz zum Eintragen von Daten mit dünnem Permanentstift (Telefonnummer und Email Ansprechpartner, Router-Nummer/macadresse in groß und lesbar)
  • „Ich find freifunk toll und habe es tatsächlich geschafft einen Router zu flashen, nach der bahnbrechenden Investition von x Euro“ (Da bei dieser Zielgruppe nie mehr als 2-3 FF-Router stehen müssen da natürlich keine Routerdaten drauf.)
1 Like


So,
quadratische Version: URL Feld 63x8 mm
hochformatige Version URL Feld A6 88x9,5 mm und A5 125x12 mm

Ich würde nicht mal „URL“ oder sowas hin schreiben. Wenn es dann nämlich ohne URL Aufgeklebt wird, macht es den Anschein als fehlt etwas…

1 Like

Der „Sinn“ erschließt sich mir nicht, da es keinen gelben Pfeil im Kreis gibt. Die gelben Pfeile im „Funk“ ergeben auch keinen Sinn. ^^

gelben Pfeil im Kreis gibt es. Siehe FF-Logo oben links…
Die Pfeile kann, muss man aber nicht, hier stehen lassen. Sollten wohlmöglich eine Assoziation zu Freifunk darstellen, was ich jetzt nicht soo schlecht finde…

also ganz ehrlich. Wenn der letzte Vorschlag soweit den meisten zusagt, könnte man doch einen Bedarf bei Betterplace unter „Rheinland“ oder sogar Bundesverein eintragen?
Dann kann man auch die zu produzierende Stückzahl hochschrauben…

Eventuell nochmal überlegen, ob man das noch hinkriegt, das Logo unten intakt zu lassen? Also auch mit Pfeilen.

Dass Logos immer gleich und leicht identifizierbar bleiben ist schon wichtig für eine Marke :slight_smile:

Aber problematisch wird dann auch, dass dann im Logo eine wilde Pfeilparty entsteht, die vielleicht nicht mehr so ästhetisch wirkt. Ich hab keine Ahnung. Vielleicht mal probieren, wie es aussieht, wenn wir unten das Freifunklogo haben und oben keine Pfeile, oder auch mal unten das Logo und die Pfeile oben nur als Outline?

(Wenn du aber auch mal fertig werden willst versteh ich das aber auch, Perfektionismus kann man immer beliebig lange auswalzen ;))

Unten Doppelpfeile geht sicher, nur zwei Kreise wird doof aussehen.

Eventuell um das Logo nochmal einen äußeren Kreis als Hintergrund" drum ziehen?

Das wird zuviel…

Es muss schnell erfassbar bleiben.

Wenn das Freifunklogo (wo auch immer) noch mit rein soll, dann wird es schwierig dies zentriert zu platzieren (einfach nur rechts an die Seite sieht doch nicht aus, jetzt wo alles schön zentriert steht…) Zweiter Grund ist, dass wieder andere Elemente in Ihrer Größe dafür weichen müssen…dritter Grund: Freifunk steht dick und fett unten drunter.

Entweder will ich für freies WLAN werben oder für Freifunk…beides in gleicher Wertigkeit wird schwierig…eins davon muss Nebeninformation sein.

…den Pfeilen würde ich keine große Priorität mehr einräumen…

nochmal wegen den Wellen: Sie dienen dem Bezug zum „WLAN“

Geht ja nicht darum, mit diesem Aufkleber direkt ins Bewusstsein zu holen, dass hier Freifunk ist, sondern einfach das Markensymbol im „Unterbewusstsein“ zu verankern, um später bei anderem Werbematerial oder bei Nachrichtenberichten einen Wiedererkennungseffekt zu haben. Das ist laut @SuddenGrey bis jetzt auch schon sehr effektiv gelaufen.

Aber wie gesagt, es ist ja nur Perfektionismus, ich will nicht den Aufkleber blockieren. Wenn es keine gute Lösung dafür gibt, dann ist der so wie er jetzt ist natürlich auch schon sehr gut :slight_smile:

Außerdem reicht das auseinandergezogene Markensymbol (Pfeile und Kreis getrennt) ja ggf. auch schon um diesen Effekt zu erzielen. Weiß ich jetzt nicht.