Freifunk für Flüchtlinge im Bergischen Land


#8

Die Version des Mehrsprachigen Flyers haben @Frank und ich leider nicht in einer bearbeitbaren Version, sondern nur als Grafik.


#9

Kannst Du Deine Vorschläge hier reinstellen? Dann baue ich es irgendwie ein (ist keine Grafik, sondern ein Vektor-EPS-Import…; wir bekommen demnächst noch mehr Sprachen aus Pinneberg…


Freifunk Aushang für Geflüchtete
Spende für Infrastruktur GL.Wupper
#10

Mit den Onlineangebote von hier1 habe ich mal ein Plakat zum Aufhängen in den Unterkünften erstellt.

CC-BY-SA
Onlineangebote Plakat.pdf (432,2 KB)
Plakat.odt.zip (489,2 KB)


#11

Update:

  • Neuer Router im Haus Pohle wird heute aufgestellt
  • 2 neue Häuser werden ab morgen vernetzt (Jakobstrasse). Uplink via DRK
  • Einige Flüchtlingsinitiativen verlinken uns

Dringend nötig: Offloader (Futro ?) Wer hat einen bzw. wo bekommt man einen solchen?


#12

WDR Fernsehbericht (ab 15:19)

Oh Mann…hoffe habe keinen Quatsch erzählt…


#13

#14

@Frank @adorfer hat mir einen Futro da gelassen. Der ist sogar hübsch umgebaut mit 2 Netzwerkkarten. Vielleicht lässt sich das so regeln? Ich werde mal Gluon draufschmeißen wenn ich endlich dazu komme und dann auch die 2 Netzwerkkarten testen.
Im Moment wird dir das aber sowieso nicht viel bessere Performance bringen, weil die Server am der Grenze sind.


#15

wenn ich die Karten richtig lese, scheint nur gl.wupper betroffen zu sein, wieso? Das Netz ist praktisch down, seit Tagen.
http://map.wupper.freifunk-rheinland.net/
http://map.gl.wupper.freifunk-rheinland.net/exp/


#16

Die Graphen täuschen. Das Netz ist nicht “down” (ich sende diesen Beitrag darüber). Es ist nur abends langsamer.
Ein aktueller Speedtest:


#17

heute teilweise stundenlang total down, frag mal Diakonie oder einige Flüchtlingsunterkünfte. Und wenn up, dann Speed max 1.5 Mbit/s zumeist unter 1 Mbit/s. Da aber die Karten auch kein echtes Abbild zeigen (wieso nicht?), ist alles noch verwirrender.
Freitag Vormittag war für mehrere Stunden über 12 Mbit/s, danach wieder alles weg.
Edit: aktuell 11,5 Mbit/s
naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.


#18

Kannst du erklären wieso? Ich benutze Freifunk rund um die Uhr und habe keine Ausfälle gehabt seit Monaten… Zieht dort jemand den Stecker vom Router?


#19

Solche absoluten Äußerungen (“geht gar nicht”) sind problematisch.
Weil sie regelmäßig dazu führen, dass diejenigen “von der Technik” schauen: “Wirklich total? wirklich gar nichts?”.
Und wenn Sie dann feststellen: Doch, ein bischen was ging doch, dann heften Sie die Meldung weg unter “Falschmeldung”.

Ist natürlich blöd gelaufen. Aber wenn gemeldet wird “Der Computer funktioniert wieder überhaupt nicht” und dann erwiesenermaßen das Ding zumindest bootet und anpingbar ist: Ticket geschlossen.
Dass in Wirklichkeit nur das Internet gelahmt hat oder der Drucker nicht ansprechbar war: Tja… das war nicht die Beanstandung.

Von daher: Es ist generell ratsam, bei Fehlermeldungen NICHT zu übertreiben. Und schlicht bei der Wahrheit zu bleiben. Denn die ist meist schlimm genug.
(“Ich habe ein Problem damit, dass ich 4-5 Versuche brauche, um eine IP-Adresse zu bekommen beim Verbinden mit dem Netz”. oder “Wenn ich nach x Versuchen endlich eine Verbindung bekomme, dann ist das fast unbenutzbar langsam”. Oder “Ich kann das Netz zwar nutzen, aber die Knoten werden auf der Karte fast 1/2 der Zeit als ‘rot’ angezeigt”. Das wären Meldungen, wo man etwas tun könnte.)


#20

Danke Dir. Bekomme nächste Woche 3 Stück. Habe schon Hilfe angeboten bekommen.
Hast Du ein Image dafür auf Deinem Server?


#21

solche Angaben sind User-Angaben im Sinne von “Autobahn ist zu”
Keine Fehlermeldung, sondern Nutzungsäusserung.
Wenn User auf Smartphone zwar Freifunk hat, aber keine Webseite bekommt, ist für ihn “Internet mit Freifunk down”.
Wenn er die Freifunk-Verbindung stehen lässt aber nach längerer Zeit immer noch keine Webseite bekommt, ist das für ihn “ununterbrochen down”.

Als die Map noch zuverlässig den Stand anzeigte, reichte ein Blick darauf, jetzt sind die Anzeigen immer? oft? nicht zuverlässig den Status wiedergebend.

Also, solche Meldungen nicht aus Techniker-Sicht dünnhäutig registrieren, sondern aus Usersicht. User interessiert nicht, warum er keine Webseite bekommt, kann das auch gar nicht weiter analysieren, sondern für ihn zählt nur, dass er mit Freifunk keine Webseite etc. erhält

Wenn dann (Beispiel) 2 Flüchtlingsheime und 3 Gewerbetreibende und eine Tagungsstätte anrufen und “berichten”, bei ihnen ginge nichts mehr “können Sie mal vorbei kommen?”, kommt es auf das “gefühlt down” an, nicht auf Ursache.

Dabei scheinen Neueinwahlen davon stärker betroffen zu sein, als Verbindungen, die bereits aufgebaut wurden.
Könnte an “kein DHCP” liegen, kann ich aber nicht in jedem Einzelfall überprüfen.

Deswegen ist die nicht verlässliche Karte in dem Zusammenhang besonders ungünstig.


#22

Dafür brauchst du das x86-generic image, musst es entpacken auf einen Stick tun (z.B. mit dd) und von dem booten.


#23

Dann wurde $User nicht aufgeklärt das Freifunk ein experimentelles Netz ist, welches von Freiwilligen ehrenamtlich betrieben wird. Wie im Swinger Club gilt für Freifunk die Devise, alles kann, nix muss.

Dann am Telefon Antworten: Freifunk ist ein experimentelles Netzwerk ohne Funktionsgarantie. Warten sie ab, es wird bald wieder laufen. Durch eine Anwesenheit meinerseits vor Ort wird das Problem nicht zu lösen sein. Mit einer Spende oder der Mitgliedschaft im Freifunk Verein können sie dafür sorgen das mehr und bessere Backend Technik betrieben werden kann.

Und noch was. Gerade im Rheinisch Bergischen Kreis ist das ja ausgeartet durch eine gewisse Person. Es gibt bei Freifunk keine Anbieter-Kunden Beziehung. Wer sich selbst dort hinein begibt ist selbst schuld und kann nicht erwarten das alle Admins sofort springen nur weil $Freifunkaktivist vor Ort glaubt wer eine Sache anbietet muss auch für 100% Uptime und Reibungslosen Betrieb sorgen, nur weils ne Zeitlang mal gut gelaufen ist.

Wer das nicht akzeptieren will kann ja beim kommerziellen Hotspot Anbieter seiner Wahl Kunde werden und kann dann dort auch gerne auf den Tisch hauen wenn mal was nicht geht. Schließlich bezahlt man ja ein Produkt bzw. eine Dienstleistung.

Und ich bin mir sicher, jeder Freifunk Admin versucht so viele Probleme wie möglich schnellst möglichst zu beseitigen, wenn er denn gerade Zeit dafür Opfern kann neben Beruf, Familie, whatever.


#24

Ich sage nicht, dass solche Anfrage nicht auch bearbeitet werden.
Das Problem ist nur, dass es nach meiner Beobachtung dabei zu dem Aufgezeigten Szenario kommt.
$Techniker stellt fest “Nutzermeldung trifft nicht zu -> Falschmeldung. Ticket geschlossen.”

Hilft dann niemandem.


#25

Hat das CF-Karten Unterstützung?


#26

Also dd auf jeden Fall. Ob der Futro davon booten kann und Gluon damit klarkommt ist eine andere Sache.


#27

Siehe FAQ von @robo77
(“wenn man es richtig macht”)