Freifunk-Landkarte


#21

das passiert bereits
für jeden Knoten wird die Community angegeben.

community: "brilon",

Eine Community-liste kommt mit, und die enthält die Metacommunity falls vorhanden

communities: {
  ..
  brilon: {
    name: "Freifunk Brilon",
    url: "http://www.freifunk-brilon.net",
    meta: "Freifunk Möhne"
  },
  ..

PS: “JSON-Export” ist schon falsch.
Es gibt keine API, keinen Export.
Das JSON ist das, was die Karte befeuert und verwendet wird um die Knoten auf der Karte anzuzeigen.
Daher enthält es alle Informationen, die für de Karte wichtig sind - allerdings auch nicht mehr.


#22

Ah okay, das hatte ich dann falsch verstanden, sorry…


#23

Hilfreicher Link, bzw. hilfreiche Seite. Da steht jetzt “Letzter Parserlauf: 2015-04-21”. Wie oft wird der Lauf durchgeführt? Ich dachte immer alle 60 Minuten. Oder beziehen sich die 60 Minuten auf was anders?


#24

Nein, mein Fehler.
Ich hatte das Caching der Daten verändert und die Debug-View vergessen.
Es gab allerdings schon einen Pullrequest dafür bei Github, den ich jetzt angewendet habe.

Damit behoben.


#25

Ich denke mal, dass weder die Darmstädter noch die Wiesbadener mit der Karte so richtig glücklich sein werden.

@hexa


#26

Entgegen deiner Einschätzung stören wir uns daran wenig. Wir haben in der Tat Berührungspunkte mit Frankfurt im Norden, das ist aber etwas, was wir gerne mit dir und “Klaus_Dieter” weitergehend besprechen, wenn da Bedarf besteht.

Wenn es nur um die fehlende Beschriftung geht, dann ist das doch sicher etwas, was man mit einer Zoomfunktion lösen kann.

Zusätzlich möchte ich auf meinen Vorschlag hinweisen die Freifunk-API um eine Referenz auf ein GeoJSON-File zu erweitern, mit denen das eigene Einzugsgebiet dargestellt werden kann.


#27

Nee, mir ging’s schon um die Beschriftung (die fehlende, und nur darum)

Dass aber gerade die Landeshauptstadt unter den Tisch gefallen ist…


#28

Ich war seinerzeit zu bequem und habe mich einfach mit der Untermenge “allTheRouters” begnügt. Jetzt ist alles nach (Meta-)Communities samt offizieller Bezeichnung sortiert. Siehe Karte.


#29

Schall und Rauch - IMHO.


#30

also Hückeswagen ist dort jedenfalls nicht, und Wupper fehlt immer noch vollständig, von Wuppertal über Leichlingen, Buscheid bis runter Hennef, Troisdorf, ca. 300 Nodes.
Allerdings ist heute die Map von Wupper ausgefallen, so dass auch die freifunk-karte.de diese Löcher hat. Hückeswagen ist trotzdem nicht nördlich von Leverkusen.


#31

Also von mir bekommt @jotzt etwas Flausch für das erstellen der Karte! Danke!

Es zeigt sich auf der Karte recht eindeutig, dass in NRW die Claims schon fast vollständig abgesteckt sind. (entsprechend reagieren hier die Leute, wenn jemand anderes auf ihrem “Grund und Boden” steht).


#32

Es gibt unter der Karte jetzt auch einen Link zu einer größeren Version.


#33

ich bleib dabei. Die Karte liefert mehr Fehlinformation als Hilfe und kann mit der .freifunk-karte.de nicht konkurrieren oder die gar ersetzen. Wer wissen will, wer bereits wo ist, muss zu .freifunk-karte.de greifen.

Der von mir erhoffte Ansatz, nämlich die .freifunk-karte.de zu ergänzen, evtl.als eine Art Overlay, ist leider nicht erfolgt.


#34

Da muss ich auch noch an “Stuttgart” arbeiten ;-). Das schick ich am besten mal den Stuttgartern…

Edit: Lag daran, dass Knoten die schon lange offline sind, nicht immer ausgeblendet wurden. Der Fehler ist jetzt beseitigt und Stuttgart sollte bei einer Neuberechnung wieder im Süden Deutschlands sein.


#35

Ich denke, die Aufbereitung der Daten in dieser Ansicht war nie als Ersatz für die Karte geplant.
Diese Ansicht zeigt ja auch etwas ganz Anderes an. Die Frage “Welche Community sitzt in Bereich x” ist ja eher eine Spezielproblematik.

Sorry, ist mir was entgangen - hattest du da einen Pullrequest via github eingereicht? Oder hatten wir das Thema schonmal irgendwo besprochen?

Tino


#36

Naja. so’n Label wäre ja schon schön, so als gefühlt einziges Namenloses Etwas in NRW fragt man sich, was denn sooo schlimm am Namen “Gütersloh” ist, denn man sogar “Bielefeld” 2x nennt? :wink: Warum kann der Name nicht einfach in der “Mitte” hingeschrieben werden?

Ansonsten: Flauschpunkte für’s machen. Fragezeichen für die Sinnhaftigkeit. Besser, definitiv, als der vorherige manuelle »Influence-Map«-Ansatz von @CHRlS (IIRC), weil automatisiert. Und es ist wieder NRW, wo’s Probleme gibt :wink: Und wo diese Darstellung weit mehr Erwartung weckt, als in der Realität an Abdeckung existiert.

Exorbitant finde ich natürlich »München« auf Sylt. Dagegen fallen die Berliner-Außenposten quer durch die Republik kaum noch auf :wink:

Insofern: Vielen Dank für die Fingerübung mit was, “R”? Jedenfalls habe ich nun meinen Paderborner Knoten mitten in Gütersloh deaktiviert, um die »Gebietsnahme« nicht noch zu unterstützen :slight_smile: Wie häufig wird dieses Bild hier im Forum bzw. http://data.jostlemke.de/freifunk-karte-detail.png aktualisiert?


#37

Ab und an im Moment, bisher immer gleichzeitig. Ist halt noch ein halbautomatischer Vorgang.

Die Labels werden jetzt alle angezeigt, auch wenn sie sich überlappen. Ggf. lässt sich da in den nächsten Tagen auch noch etwas optimieren. Für’s Erste habe ich meine Möglichkeiten aber ausgereizt.

Ich werde die Karte weiter aktualisieren, wenn sich nennenswert was ändert.


#38

Heute wieder eine aktuelle Version, der Datenbestand der Freifunk-Karte war gerade ziemlich vollständig. Die Karte wird weiter ca. 1x pro Woche aktualisiert. Zukünftig lade ich beide Versionen auf meinen Webspace hoch, die Karte im Anfangsbeitrag ist jetzt entsprechend verlinkt.

Link zur Karte:
Freifunk-Landkarte (1 MB)
Freifunk-Landkarte (Detailkarte, 8 MB)

Bei Interesse kann ich gerne auch die Quelldatei für R Project und die QGIS-Datei zur Verfügung stellen.

EDIT: Die händische Aufteilung auf “Aachen” und “Rheinland” ist wieder entfernt, die Flächen werden auf Basis aller Knoten einer Metacommunity berechnet, sofern angegeben. Ansonsten wird der Name der Community verwendet.


#39

und natürlich immer noch falsch, Leverkusen überschreibt Wupper, wobei das dort “Freifunk-GL” ist, die Ausdehnung nach Osten von KBU igniriert völlig, dass KBU nach Osten begrenzt wird durch die Verbindung von Troisdorf-Hennef-Bergisch-Gladbach-(GL), wobei das alles “Wupper” ist

Nähme man sich nur mal die http://www.freifunk-karte.de/?lat=51.04075&lng=7.19141&z=12 zu Hilfe, würde man das schnell erkennen können.

Bei anderen Bereichen ist es ähnlich.

Stellt sich also die Frage, was soll eine solche ständige Fehlinformation bewirken? Welche Absicht steckt dahinter? Oder ist es nur Ignoranz?

Edit
Leverkusen hat 30 Nodes, GL hat 60, Troisdorf auch, Wermelskirchen ca. 70, weit und breit kein überlappendes KBU, Grenzen sind nicht überlappend und relativ klar ziehbar.


#40

Dürfte wohl daran liegen, dass GL die einzigen sind, die “Übergruppe: Domäne Wupper” in der Freifunk-karte bzw. genauer in der freifunk-api stehen haben. Und damit sind wir wieder hier bei diesem Beitrag: Einträge für Bergisch Gladbach und Odenthal möglich? :wink:

Wenn “du” da den Eintrag unter “Metacommunity” leer lässt, taucht Burscheid anstelle von Wupper in der Landkarte auf. Ansonsten halt das, was unter “Metacommunity” eingetragen ist.

Die Landkarte soll eine Ergänzung zu den bestehenden Übersichten sein. Sie wird maschinell erstellt und nutzt Daten, die von den einzelnen Communitys durch Konoten und api veröffentlicht werden.

Ich finde die Landkarte für gewisse Fragestellungen hilfreich. Konnte dadurch auch “Fehler” in von unserer Community veröffentlichten Daten aufspüren.